Fasten zum abnehmen

Fasten ist die Ablehnung der Verwendung von Lebensmitteln für eine bestimmte Zeit.

Richtiges Fasten zur Gewichtsabnahme.

Ansonsten wird in der Medizin Fasten als Entlade-Diät-Therapie bezeichnet.

Fasten zum Abnehmen ist wirksamer als kalorienarme Diäten und wird vom Körper besser vertragen.

Berücksichtigen Sie die Vorteile des Fastens zur Gewichtsreduktion gegenüber Diäten:

  1. Schneller und sicherer Gewichtsverlust.
  2. Es gibt kein anhaltendes Hungergefühl.
  3. Die Haut sackt nicht durch.
  4. Das Fasten wird durch die Reinigung des Körpers von Giftstoffen begleitet.
  5. Verschwindet ständige Müdigkeit.

Das Fasten für die Gewichtsabnahme ist eine schwierige Aufgabe, da es eine Vorbereitungs- und Erholungsphase erfordert, der Körper jedoch in der Zeit des Fastens mit seinen eigenen Reserven zur inneren Ernährung wechselt, das heißt, das Fettgewebe wird zuerst verbraucht.

Am ersten Tag des Fastens kann das Gewicht um 1 - 2 kg reduziert werden. Bei längerem Fasten über zwei Wochen nimmt die Geschwindigkeit beim Abnehmen auf 350 Gramm ab. pro Tag

Anfänger hungern abnehmender, je mehr Fasten praktiziert wird, desto wirtschaftlicher verbraucht der Körper Ressourcen.

Auswirkung der Bewegung auf den Gewichtsverlust während des Fastens

Während des Fastens beginnt der Körper, Luftkomponenten (Stickstoff, Sauerstoff, Kohlenstoff) zu absorbieren und sie in Stoffwechselprozessen zu verwenden, so dass der Körper während des Fastens während des Schlafes das meiste Gewicht verliert, wobei er seine eigenen Ressourcen einsetzt. Die Bewegung ist eine Art Nahrung, also überladen Sie den Körper nicht, wenn Sie fasten.

Das Abnehmen während des Fastens trägt zur Beschleunigung des Blutflusses und zu Stoffwechselprozessen bei: Massagen, Wasseranwendungen, Sauna.

Richtiges Fasten zur Gewichtsabnahme.

Trockenes Fasten zur Gewichtsabnahme

In den ersten 2-3 Tagen des Fastens ist es besser, keine Flüssigkeit zu trinken und dann Wasser zu trinken, um sich auf das Wohlbefinden zu konzentrieren. Es ist unmöglich, während des Fastens nicht zu trinken, trockenes Fasten ist anfangs akzeptabel, da der Körper seine Ressourcen nutzt, trockener Hunger leichter toleriert wird und das Gewicht schneller abnimmt.

Denken Sie daran, dass Sie vor dem Fasten Ihren Gesundheitszustand berücksichtigen sollten, wenn Sie krank sind. Vor dem Fasten müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Fette Menschen verlieren während des Fastens intensiver an Gewicht, insbesondere zu Beginn, da der Körper überschüssige Flüssigkeit entfernt, und je mehr Gewicht erforderlich ist, desto mehr Energie wird für die Lebenserhaltung des Körpers benötigt.

Junge verlieren schneller beim Fasten als ältere Menschen.

Schmerzen beim Erstarren mit Toxinen, die den Körper nicht verlassen wollen.

Die durchschnittliche Fastenzeit beträgt 10 bis 14 Tage. Sie ist effektiv, um mit einer erholsamen Ernährung abzunehmen. Um solche Hungerstreiks durchzuführen, sollten Sie Ihren Körper jedoch anpassen, Sie müssen mit einem eintägigen Fasten beginnen, was auch ein Training erfordert.

Eintägiges Fasten: Wie bereiten Sie Ihren Körper vor?

Vor einem eintägigen Fasten muss der Körper gereinigt werden. Wie vor einem langen Fasten, ein paar Tage zuvor müssen Sie nur gekochtes Gemüse essen, frisch gepresste Gemüse- und Fruchtsäfte trinken. Essen Sie nicht süß, trinken Sie keinen Alkohol, Kaffee, starken Tee. Ihre Gefühle hängen von der Vorbereitung auf das Fasten ab.

Während der Fastenzeit darf nicht geraucht werden!

Die Dauer des Fastens sollte allmählich erhöht werden, es hilft, Gewicht zu reduzieren und das erzielte Ergebnis zu fixieren, den Wunsch zu stärken, einen gesunden Lebensstil zu führen, und lernen, während des Erholungsprozesses nicht zu viel zu essen.

Natürlich können Sie in wenigen Wochen sofort in einen Hungerstreik treten, aber wenn Sie nicht lernen, Ihren Appetit während der Erholungsphase zu kontrollieren, werden Sie nicht nur keine positiven Ergebnisse erzielen, sondern auch Ihre Gesundheit schädigen.

Pendelfastenkurse, die von Ärzten in Schlankheitskliniken durchgeführt werden, können zu einer Gewichtsabnahme von 80 - 100 kg führen.

Das Fasten beenden: Wie kann man aus dem Fasten herauskommen?

Richtiges Fasten zur Gewichtsabnahme.

Es ist erwähnenswert, wie wichtig die Erholungsphase ist. Das Fasten beenden ist direkt mit dem Fasten verbunden. Alle Probleme, die den Menschen nach dem Fasten auftreten, sind mit dem falschen Weg aus dem Fasten verbunden. Die Zeit nach dem Fasten ist für das Abnehmen von strategischer Bedeutung. Wenn Sie Ihre Kraft auf die Selbstkontrolle ausrichten und ein übermäßiges Essen während der Erholungsphase vermeiden, halten Sie sich an die Technik, Sie werden nicht nur zusätzliche Pfunde los, sondern Sie reinigen auch den Körper nach allen Regeln. Denn die Hauptreinigung des Körpers erfolgt gerade beim Austritt aus dem Fasten.

Es gibt mehrere Rezepte für die Erholungsphase nach dem Fasten.

1. Rezept für Gemüsesalat

Kohl, Apfel, Karotten, Rüben hacken, mit Zitronensaft bestreuen.

Dieses Rezept eignet sich besser, um aus einem kurzen eintägigen Fasten herauszukommen.

2. Für den richtigen Weg aus dem Fasten eignet sich am besten der Einsatz von frischen Säften ohne Fruchtfleisch, die mit Wasser eins zu eins verdünnt sind. In den ersten Tagen des Fastens ist es besser, Säfte aus Zitrone, Ananas, Grapefruit, Orange und Beeren ohne Zucker zuzubereiten. Apfelsäfte werden empfohlen, später einzutreten. Saft spart 10 Minuten lang Vitamine, essen Sie es also sofort nach der Zubereitung. Saft wird alle zwei Stunden in kleinen Portionen eingenommen.

Das Ende des Fastens entspricht dem Begriff des Fastens. Nach einem Zeitraum von frischen Säften können Sie frisches Gemüse ohne Salz und Öl, Honig, Trockenfrüchte und später gekochtes Gemüse, Müsli, Molke und Kefir in die Ernährung einführen. Fleisch, Fette, Mehlprodukte sind zuletzt in der Diät enthalten. Grundlage der Erholungsphase ist eine pflanzliche Milchdiät.

Die Erholungsphase ist äußerst wichtig, da Sie Magen und Darm laufen lassen können, ohne sie zu überlasten.

Während der restaurativen Ernährung verliert der Körper weiterhin an Gewicht.

Nach dem Fasten ist es äußerst wichtig, sich an eine Diät zu halten, denn nach dem Fasten sind die Stoffwechselvorgänge im Körper aktiv. Wenn Sie wie zuvor mit dem Essen beginnen, gewinnen Sie nicht nur Ihre vorherigen Kilogramme zurück, sondern gewinnen auch einige zusätzliche. Daher erfordert das Fasten, wie jedes andere System zum Abnehmen, eine Veränderung der Verhaltensstereotypen und der Einstellung gegenüber Nahrungsmitteln.

Fasten hilft, Gewicht zu reduzieren und Stoffwechselprozesse wiederherzustellen, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, eine erholsame Ernährung hilft dabei, das Ergebnis zu erhalten.

Richtiges Fasten zur Gewichtsabnahme.

Fasten für die Gewichtsabnahme ist keine einmalige Maßnahme. Um eine Gewichtsabnahme zu erreichen, muss es mehrmals im Jahr geübt werden.

Alle Bedenken hinsichtlich des richtigen Fastens sind nicht berechtigt, es ist wichtig, die Richtlinien zu befolgen, den Körper auf das Fasten vorzubereiten und eine erholsame Diät zu befolgen.

Fügen sie einen kommentar hinzu