Temperament-kompatibilität

Temperament hat einen großen Einfluss auf den Charakter einer Person und ist die Ursache für Verhaltensunterschiede bei Menschen. Wissenschaft und Leben haben wiederholt bewiesen, dass die Beziehungen eines Paares sehr eng mit dem Temperament eines Mannes und einer Frau zusammenhängen. Der Erfinder des Begriffs der Temperamenttypen ist Hippokrates. Er bewies, dass die Menschen in 4 Typen eingeteilt werden: Sanguiniker, Melancholiker, Choleriker und Phlegmatiker.

Er ist melancholisch

Wenn sich Ihre Geliebte als melancholisch erwies, dann haben Sie im Prinzip großes Glück, denn in der Ehe zeigen sich melancholische Menschen als fürsorgliche und liebende Ehepartner, die jederzeit bereit sind zu helfen. Der Nachteil ist, dass sie ziemlich verletzlich sind und oft ihre Stimmungsschwankungen anderen nicht klar sind. Melancholisch waren auch brillante Persönlichkeiten wie der berühmte Philosoph R. Descartes, der englische Wissenschaftler Charles Darwin, der große russische Schriftsteller Nikolai Wassiljewitsch Gogol, die Komponisten Frederic Chopin und Peter Ilyich Tschaikowsky.

Er ist ein Phlegmatiker

Wenn Ihr junger Mann phlegmatisch ist, wird Ihnen Geduld nicht schaden. Dies sind furchtbar entspannte Menschen, die eine Million Mal nachdenken, bevor sie eine Entscheidung treffen. Aber er ist auch in sehr schwierigen Situationen ruhig, stabil und beständig in Beziehungen. Commander Kutuzov und der Fabulist Ivan Andreevich Krylov hatten ein solches Temperament.

Er ist ein Choleriker

Wenn Ihre Auserwählten eine cholerische Person sind, seien Sie auf ständige Veränderung vorbereitet. Ein solcher Mann wird Ihr Mitgefühl sehr hart und schön suchen, aber er wird nicht bei dem Erreichten aufhören und wird rennen, um neue Höhen zu erobern. Sie müssen immer ein wenig geheimnisvoll und unzugänglich bleiben. Seien Sie auf Kritik vorbereitet, cholerische Menschen sind oft zu unhöflich und unkompliziert. Bekannte Vertreter cholerischer Menschen sind Peter der Große, der russische Schriftsteller Alexander Sergeevich Pushkin und der bekannte Kommandant Suvorov.

Er ist eine sanguinische Person

Gewöhnen Sie sich an die Überlegenheit Ihres Angehörigen, wenn er sanguinisch ist. Sie sollten Ihre Begeisterung immer über seine Handlungen ausdrücken. Er muss unabhängig von der Situation immer im Rampenlicht bleiben. Trotz der Tatsache, dass er Vielfalt und Dynamik liebt, ist es unwahrscheinlich, dass er neue Höhen erobern wird, da er Angst vor Schwierigkeiten hat. Sanguiniker sind in der Regel sehr umsichtig. Herzen und Mozart hatten ein so unbehagliches Temperament.

Kompatibilität

Temperamente werden oft nach dem Prinzip der Gegensätze kombiniert. Menschen sind in der Regel daran interessiert, voneinander zu lernen.

Choleriker + Phlegmatiker

Das perfekte Paar wird cholerisch und phlegmatisch sein. Sie ergänzen sich vollständig. Phlegmatiker können gewalttätige Aktivitätsausbrüche bei cholerischen Personen ertragen. Der Choleriker wird seinerseits Ruhe und Ausgeglichenheit im Phlegmatiker schätzen. In einer Auseinandersetzung wird eine phlegmatische Person natürlich eingestehen, wenn dies nicht ihre persönlichen Prinzipien betrifft.

Melancholisch + Sanguine

Melancholisch gut unterstützen sanguine. Diese Temperamente ergänzen sich und auch wenn es Probleme gibt, werden sie leicht damit umgehen. Melancholisch geht es am besten mit dem Sanguiniker. Eine gesellige Sanguinikerin wird die tiefe innere Welt des Melancholikers schätzen lernen.

Choleriker + Sanguine

Sehr gut wird die Vereinigung von Choleriker und Sanguiniker sein. Sie haben immer ein Gesprächsthema. Choleriker - kommt mit sanguinischen Utensilien auf. Aufgrund gewalttätiger Temperamente werden ihre Gespräche jedoch oft zu Argumenten.

Melancholisch + phlegmatisch

Ruhige Beziehungen erwarten melancholisch und phlegmatisch. Wahrscheinlich wird ihr Leben sehr ruhig sein, aber das gegenseitige Verständnis wird aufgrund häufiger Tauchgänge in ihrer eigenen inneren Welt fehlen. Er wird sich wahrscheinlich nicht streiten, sie sind einfach nicht interessiert.

Cholerisch + melancholisch

Choleriker können durch sein schnelles Temperament melancholisch mit seiner Kritik und Unkompliziertheit und Kompromissbereitschaft schaden. Vereinigung ist möglich, wenn der Choleriker einen Melancholiker unter seinem Schutz nimmt.

Sanguine + Phlegmatic

Sanguine wird dem Phlegmatiker nicht genug Aufmerksamkeit schenken, da dieser bei den Manifestationen von Gefühlen oft geizig ist. Wenn sie jedoch ein praktisches Interesse aneinander haben, wird eine solche Gewerkschaft noch lange leben.

Paare mit ähnlichen Temperamenten können auch nicht immer Beziehungen aufrechterhalten.

Melancholisch + melancholisch

Zwei melancholische Menschen langweilen sich oft miteinander. Ihnen fehlt die Initiative und Aufmerksamkeit von einander. Wahrscheinlich werden sie in den Ecken sitzen, weil sie nicht bereit sind, die Welt voneinander zu verstehen.

Phlegmatisch + Phlegmatisch

Phlegmatisch - gute Familienmänner. Aber ihre Vereinigung kann nicht als leidenschaftlich bezeichnet werden. Phlegmatische eher geizige Gefühle. Der Vorteil ist, dass eine solche Vereinigung ausgewogen und umsichtig ist.

Choleriker + Choleriker

Choleriker können ihre Aussagen nicht kontrollieren und verursachen tiefe Ressentiments, die letztendlich zur Trennung führen. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, wenn sie sich gegenseitig unterstützen und sogar Kompromisse suchen.

Sanguine + Sanguine

Zuerst werden sie ein tolles Paar sein. Aber das Streben nach Unabhängigkeit des Sanguines zerstört oft sogar die schönste Beziehung. Sie werden versuchen, sich ständig zu verwalten, was zu häufigen Konflikten führt.

Natürlich spielt das Temperament eine wichtige Rolle bei der Wahl der Hälfte, aber ein Mann und eine Frau sollten immer lernen, Kompromisse zu schließen und über die Gefühle des anderen nachzudenken, sonst wird keine Beziehung die Beziehung retten.

Speziell für womeninahomeoffice.com - Anastasia

Fügen sie einen kommentar hinzu