Selbsterkenntnis von jung

Jung hatte zwei berühmte Notizbücher, das erste, das er "Black Book" nannte, und es war so etwas wie das Tagebuch von Moleskin, und das zweite Notizbuch war das "Rote Buch". Es enthält den größten Teil der berühmten Zeichnungen von Mandala.

Dieses "rote Buch" ähnelte hier einem echten mittelalterlichen Folio - es hatte eine Bindung aus echtem Marokko, und als er darin schrieb, stilisierte er seine Briefe und sein Design unter "Gothic". Es ist klar, dass er sein Rotes Buch mehr liebte als andere.

Mandala zur Selbsterkenntnis

Wahrscheinlich sollte jede Person solche Notizbücher haben. Täglich in seinen Tagebüchern arbeiten - Jung machte viele Entdeckungen, weil Die kreative Atmosphäre einer Person, die schreibt, wird von seinem Notizbuch erzeugt. Dies ist das Minimum, das eine kreative Person haben sollte, auch wenn es kein Büro, keinen Schreibtisch, kein Zuhause, keine Heimat gibt ... Nicht umsonst schrieb Tsvetaeva in ihren Tagebüchern: "Wenn sie mich nach Russland oder meinen Notizbüchern fragen, weiß ich, dass ich wählen werde. Poet ohne seine Notizbücher, nein. "

Was ist ein Mandala?

Die tägliche Arbeit im Roten Buch veranlasste Jung dazu die Erfindung einer wunderbaren psychotherapeutischen Technik.

Wie alle Zeichentechniken ist es zweischneidig:

  • dient erstens dem Zweck der Diagnose (erlaubt es, ein komplettes Bild seines Problems zu verstehen und von der Seite zu sehen, "verstopfen"),
  • und zweitens hat es eine therapeutische Wirkung - es behandelt den Zustand der Depression im Laufe des täglichen Zeichnens.

Wer weiß? Es ist möglich, dass die therapeutische Wirkung sofort eintritt, wenn Sie sich "verstehen". Nun, "verstehe dich selbst" hilft - Mandala.

Folgendes schreibt Jung in seinem berühmten Buch "Memoirs. Dreams. Reflections":

"Im Allgemeinen wurde mir klar, dass nichts unser Leben wie eine Sprache verändert. Eine beschädigte Sprache macht das Leben unvollständig und fehlerhaft."

Dieser Jung meinte, dass er von Wörtern über Bilder zu Piktogrammen geht. Und jetzt wird sein Lieblingspiktogramm (fast jeden Tag) zu einer Skizze, einer Zeichnung eines Mandalas. Jung konnte wie alle Menschen seiner Generation zeichnen. Deshalb raten wir Ihnen, nicht zu zögern, auf die Technik der Collage zurückzugreifen, wenn Sie nicht jeden Tag etwas zeichnen können, das Ihnen gefällt und "etwas sagt".

Und so geschah es ihm: "Ich habe jeden Morgen in mein Notizbuch gemalt Der kleine Kreis ist das Mandala, das in diesem Moment meinen inneren Zustand zum Ausdruck brachte. Diese Zeichnungen gaben mir die Gelegenheit zu sehen, was von Tag zu Tag mit meiner Psyche los war. "

Mandala-Bild

Und schließlich kommt Jung zur nächsten Entdeckung, das erkennt er Mandala ist die perfekte Zeichnung unserer inneren Welt."Mandala ist eine innere Ganzheit, die nach Harmonie strebt und Selbsttäuschung nicht toleriert." Sie toleriert wirklich keine Selbsttäuschung. Wenn also zerrissene hässliche störende Bilder mit gebrochener Symmetrie und Harmonie gezeichnet werden, sollten solche Bilder gezeichnet werden. Sie zeigen nicht nur in der Sprache der Symbole - was bei Ihnen ist, sondern sie haben auch eine therapeutische Wirkung.

Am Ende erkannte Jung, dass sein Kind, sein Hauptarchetyp - das Selbst - am besten durch das Mandala ausgedrückt werden kann.

Wohin gehen wir? Was bedeutet Mandala?

Jung war wie wir alle der Ansicht, dass die Entwicklung einer Person, der Verlauf ihrer Persönlichkeit, ihre Biografie usw. als Grafik in Form eines Pfeils, eines Vektors oder einer Linie dargestellt werden kann, die irgendwo „dorthin“ jenseits des Horizonts verläuft. an einem Ort namens "Forward". Und hier, als er seine Mandalas zeichnete, verstand Jung - nein! ..

Die menschliche Entwicklung geht nicht in die Bedingung "Vorwärts""!

"Als ich mit dem Zeichnen von Mandalas begann, fiel mir auf, dass alles, alle Wege, auf denen ich ging, alle Schritte, die ich unternahm, nicht nach vorne führte, sondern zurück zu einer Art originalem Zentrum."

Jung konnte Mandalas mit einem goldenen Palast in der Mitte zeichnen. Er hatte Tinte und die Fähigkeit, Skizzen und Skizzen anzufertigen. Sie haben viele Möglichkeiten, wie Ihr Mandala "sprechen" soll.

Mandalas zeichnen

Aber hier haben Sie eine andere Technik der Selbstanalyse aus dem Arsenal von Jungs psychotherapeutischen Techniken.

Während er die Mandalas malte, ging Jung zum Meer (seine Frau starb) und wanderte, oft verlassen, an bewölkten, schlechten Tagen am Ufer entlang. Dort erinnerte er sich daran, dass er als Junge es liebte, ganze Städte aus Steinen, Sand und Schlamm zu bauen. Darüber hinaus hatten diese Städte eine mittelalterliche - radiale Form, dh sie repräsentierten dasselbe Mandala - einen Kreis. Bei der Arbeit mit Steinen und Dreck, mit denen anstelle von Zementsteinen befestigt wurde, baute Jung mehr als ein dreidimensionales Mandala, aus denen er nicht in sein "Rotes Buch" aufgenommen wurde. Er erzählt, wie diese Praxis mit Mandalas-Städten aus Steinen endete. Nachdem er einen Tempel in der Mitte seiner Stadt aufgestellt hatte, suchte Jung nach einem Stein für einen "Altar". Als der Stein gefunden wurde, war der Gehorsam, den Jung auf ihn legte, beendet.

Während der Arbeit stellte sich dieser große Psychiater manchmal die Frage: „Wohin führt mich diese Arbeit?“, Aber er verlangte keine sofortige, erschöpfende Antwort.

Stellen Sie sich diese Frage und Sie. Lesen Sie im Artikel Mandala-Therapie zur Seelenheilung nach, wie Sie mit Mandalas arbeiten.

Die Autorin: Elena Nazarenko

Entsprechend den Materialien der Site www.live-and-learn.ru

Fügen sie einen kommentar hinzu