Stressprävention

Wir leben alle unter ständigem Druck. Probleme am Arbeitsplatz, im persönlichen Leben, schwierige Beziehungen zu Menschen beeinträchtigen nicht nur die Stimmung, sondern führen auch zu verheerenden Folgen für die Gesundheit. Daher ist es manchmal wichtig, Stress zu vermeiden. Für dieses Set gibt es Techniken. Die meisten von ihnen verleihen dem Leben einen Sinn für Gleichgewicht und lassen Sie sich viel besser fühlen.

Burnout verhindern: Wege

Stressprävention

Das Schrecklichste für einen modernen Menschen ist das emotionale Burnout. Dieser Begriff tauchte vor etwa 40 Jahren in der amerikanischen Psychotherapie auf. Burnout ist viel schlimmer als Depressionen. Daher ist es wichtig, ihn zu warnen. Psychologen glauben, dass nicht viele Menschen ein emotionales Burnout erleben. Zuerst müssen Sie verstehen, wie es abläuft und welche Ursachen es gibt.

Burnout kann auftreten, wenn sich eine Person in ständiger Spannung befindet. Am häufigsten sind Ärzte, Psychologen, Lehrer - diejenigen, die in ständigem Kontakt mit anderen Menschen stehen - davon betroffen. Oft gibt ein Mensch seine Kraft aus, erhält aber keine Rückkehr. Dies führt zu einem Burnout.

Das Symptom entwickelt sich in 3 Stufen. Zunächst beginnt eine Person Apathie zu erleben. Gleichzeitig fühlt er, dass alles in seinem Leben normal ist. Angst und Distanz treten auf. Dann beginnt auf Stufe 2 Aggression und Reizbarkeit zu zeigen. Am Ende wird eine Person gleichgültig - sie erlebt immer weniger ein Gefühl der Empathie gegenüber anderen Menschen.

Burnout zu verhindern beginnt mit der Selbstliebe. Es ist nicht notwendig, viele Verpflichtungen zu übernehmen. Dies gilt nicht nur für die Arbeit, sondern auch für die Beziehungen innerhalb der Familie. Es lohnt sich auch zu versuchen, keine Emotionen in sich zu behalten. Wenn Sie etwas nicht mögen, sollten Sie es gleich sagen. Dieser Ansatz ist für das Nervensystem sehr nützlich. Es ist wichtig zu verstehen, dass die meisten Menschen nicht desinteressiert sind - Sie können in vielen Fällen eingesetzt werden. Lerne abzulehnen und nein zu sagen. Es sollte sich für die Ablehnung nicht schuldig fühlen.

Vorbeugung von Stresszuständen: Grundtechniken

Stressprävention

  • Stress zerstört auch unseren Körper sowie physiologische Erkrankungen. Es betrifft nicht nur das Nervensystem, sondern manifestiert sich auch in Form von somatischen Problemen. Die Vorbeugung von Stress wie bei emotionalem Burnout beginnt mit der Arbeit an sich selbst. Es genügt zu verstehen, dass die Ereignisse Ihres Lebens nicht rein positiv sein können. Manchmal passieren unangenehme Dinge. Die meisten von ihnen mit dem richtigen Ansatz können jedoch mit einem leichten Herzen erlebt werden.
  • Um zu beginnen, lernen Sie, eine positive Seite der Ereignisse zu finden. Danach lohnt es sich, Ihren Modus anzupassen. Normalerweise sind Menschen, die nicht viel schlafen und keine normalen körperlichen Aktivitäten unterstützen, anfälliger für Stress. Nicht unbedingt sofort im Fitnessstudio aufgezeichnet. Beginnen Sie einfach, während der Arbeit eine Pause einzulegen. Aufwärmen oder besser noch durch die frische Luft gehen.
  • Psychologen betrachten Yoga als hervorragendes Heilmittel gegen Stress. Sie können nicht nur Übungen machen, sondern auch entspannen und meditieren. So lernen Sie, von Problemen zu abstrahieren und gleichzeitig den Körper flexibler zu machen.
  • Bestimmte Produkte helfen auch als vorbeugende Maßnahmen. Es wird angenommen, dass die Stimmung der Schokolade stark verbessert wird. Einige Psychiater verschreiben ihren Patienten Avocados, roten Fisch, Sojabohnen und Bananen. Es geht nur um die Spurenelemente, die sie enthalten. Es wird angenommen, dass diese Nahrungsmittel Depressionen verhindern.
  • Aromatherapie kann auch helfen. Viele Geschmacksrichtungen wirken sich positiv auf unsere Psyche aus. Zum Beispiel der Geruch von Orangen und Zitronen. Sie können prophylaktische Sitzungen für 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen arrangieren. Kaufen Sie einfach hochwertige ätherische Öle für Aromalampy. Sie können es während des Yoga benutzen - der Effekt wird viel besser sein.
  • Es ist zu beachten, dass die Vermeidung von Stress am Ende des Winters unbedingt durchgeführt werden sollte. Viele unangenehme Symptome treten bei uns aufgrund des Mangels an Spurenelementen auf. Zum Beispiel benötigt das Nervensystem Vitamine der Gruppe B. Wenn sie mangelhaft sind, gibt es ein Gefühl von Müdigkeit, Streuung und Erregbarkeit.
  • Die einfachste Option ist der Kauf von Pentovit. Dieses Vitamin wird in Form von Dragees verkauft, das mit einer weißen Hülle überzogen und in einer metallisierten Verpackungsplatte versiegelt ist. Der Preis des Medikaments ist nicht hoch (50-60 Rubel), aber die Wirkung ist enorm. Innerhalb weniger Tage ist die Angst völlig verschwunden. Es ist auch viel einfacher, morgens aufzuwachen. Vertreter des schwächeren Geschlechts werden es zu schätzen wissen, dass Vitamine die Nägel stärken und das Haarwachstum beschleunigen. Nehmen Sie Pentovit 3 x täglich 3 Tabletten nach den Mahlzeiten ein. Sie trinken es etwa einen Monat und machen dann eine Pause.
  • Auch die Prävention von Stress ist eine Sportart. Mit minimaler körperlicher Anstrengung beginnen Substanzen, die das Nervensystem positiv beeinflussen, zu sekretieren. Sie können einfach mit dem mittleren Schritt beginnen. Noch besser, machen Sie sich danach auf den Weg. Sie stärken also nicht nur das Nervensystem, sondern auch das Herz.
  • Eine weitere nette Antistress-Stunde ist das Tanzen. Tatsächlich wirken sie auf den Körper wie beim Laufen. Beide Arten von körperlicher Aktivität beziehen sich auf Herzbelastungen. Der antistress-Effekt des Tanzes ist auch darauf zurückzuführen, dass es sich um Kommunikation und um Körperkontakt handelt.

Welche Auswirkungen hat Stress?

Stressprävention

Stress wird nicht nur durch negative Ereignisse verursacht, sondern auch durch mangelnde Bereitschaft, sich um sich selbst zu kümmern. Manchmal ist ein Mensch in einer Situation, in der er nicht versteht, dass etwas schief läuft. Zum Beispiel kann eine Depression fast unmerklich fließen. Daher ist es sehr wichtig, die Auswirkungen von Stress zu verstehen. Wenn Sie die spezifischen Symptome und ihre Auswirkungen auf den Körper kennen, ist es einfacher, die Situation zu korrigieren.

Unter Stress kann eine Person viele Emotionen erleben - von Gleichgültigkeit und Apathie bis zu intensiver Erregung. Ähnliche Zustände sind von mehreren Typen. Psychologen unterscheiden physiologischen und psycho-emotionalen Stress. Auf der "Körper" -Ebene ergeben sich folgende Konsequenzen:

  1. Kopfschmerzen
  2. Druck fällt ab
  3. Schlafstörungen
  4. Reduzierte Sehschärfe, "Tunnel" -Syndrom
  5. Drastischer Gewichtsverlust oder umgekehrt Gewichtszunahme
  6. Probleme mit dem Verdauungstrakt (bis zur Öffnung des Geschwürs)
  7. Verminderte sexuelle Aktivität
  8. Auf emotionaler Ebene sind die Auswirkungen von Stress:
  9. Deprimierter Zustand
  10. Selbstzweifel, Probleme mit dem Selbstwertgefühl
  11. Abwesendheit und Unfähigkeit, sich auf eine Sache zu konzentrieren.
  12. Apathie, Reizbarkeit, Angstzustände, Reizbarkeit

Offensichtlich kann ein vernachlässigter Stresszustand eine Reihe schwerwiegender Konsequenzen nach sich ziehen. Zunächst beginnen Probleme mit dem Nervensystem. Stress kann zu Neurosen führen. Das Herz leidet auch. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Durchgängigkeit der Blutgefäße abnimmt. Dadurch beginnt der Druck zu "springen". Stress reduziert die Immunität, blockiert die Produktion von analgetischen Hormonen. Es führt auch zu Schmerzen in den Gliedern, Gelenken und Muskeln.

Stressprävention ist der Schlüssel zur Gesundheit. Negative Situationen zerstören unseren Körper und rufen Krankheiten hervor. Zuerst müssen Sie versuchen, die Ansicht der Ereignisse zu ändern. Das muss positiv sein. Auch Stress verhindert einen gesunden Schlaf, Vitamine, körperliche Aktivität und richtige Ernährung. Aromatherapie, Yoga und Tanzen wirken sich positiv auf das Nervensystem aus.

Fügen sie einen kommentar hinzu