Wer kann über probleme sprechen?

Was tun, wenn es schwer, ängstlich und schwer ist, eine Entscheidung zu treffen und zu verstehen, was als nächstes zu tun ist? In diesem Fall sprechen wir normalerweise mit jemandem. Es ist eine große und wichtige Arbeit, sogar darüber zu sprechen, was Besorgnis erregend ist, um die Unterdrückung von Problemen zu beseitigen und sie herauszulassen. Aber mit wem zu teilen? Wer vertrauen Sie am besten an?

Was soll man mit Freunden reden?

Mit Freunden musst du unbedingt kommunizieren. Dies erhöht unsere weibliche Energie. Solche Gespräche bereichern unser Leben, denn es ist ein gleichberechtigtes Gespräch. Einerseits gibt es Dinge, die für einen Mann sehr schwer zu verstehen sind, aber eine Frau wird es auf einen Blick verstehen. Auf der anderen Seite werden wir, wenn wir mit Freunden gesprochen und Erfahrungen mit ihnen geteilt haben, keine negativen Emotionen in die Familie bringen und den Ehemann nicht mit unseren Problemen „belasten“.

Besonders wertvoll ist die Kommunikation mit Frauen, die in Beruf und Familie glücklich sind. Solche Freunde können aufgrund ihrer Erfahrung und weiblicher Weisheit viel empfehlen. Es gibt nur eine Regel - Sie können über alles außer Ihrem Mann sprechen! Es kann auf keinen Fall mit Freunden besprochen werden.

Was kannst du deinen Eltern erzählen?

Mit Eltern können und sollten Sie über Ihre Probleme sprechen, denn dann sind sie Eltern, die in schwierigen Zeiten unterstützen, helfen und beraten. Aber in Wahrheit hat jede Familie ihre eigenen Besonderheiten. Und es gibt solche Eltern, mit denen es besser ist, die Probleme nicht zu teilen - sie werden Sie für alles verantwortlich machen und statt zu helfen, nur mehr negative Emotionen hinzufügen. Obwohl Wenn es um sehr wichtige und persönliche Probleme geht, ist es besser, sie mit den Eltern zu besprechen, was auch immer sie waren, als mit Freunden. Wenn Sie Ihre eigene Familie haben und es einige Schwierigkeiten gibt, raten wir Ihnen, schmutzige Wäsche nicht in der Öffentlichkeit zu waschen und Ihre Eltern nicht zu widmen. Ausnahmen sind Situationen, in denen die Familie bereits formal nur als Familie bezeichnet wird und die Frau wirklich Hilfe von der Seite benötigt (der Ehemann gibt auf, nimmt die Kinder weg usw.).

Was kann ich mit meinem Mann besprechen?

Sie können mit Ihrem Mann viel darüber reden, aber gemessen. Sie müssen ihm nicht von "rein weiblichen" Problemen erzählen, die Sie mit Ihren Freunden besprechen können: Sie wissen nicht, warum Sie zum Abendessen keine Nudeln oder Reis kochen können Heute hat kein Kollege ein Kompliment gemacht. Es ist höchst unerwünscht, mit Ihrem Ehemann über vergangene Beziehungen zu sprechen, ihn mit einem der Männer zu vergleichen und darüber zu sprechen, wie der Chef mit Ihnen flirtet. Aber mit ihm ist es möglich und notwendig, über Geldfragen, wirtschaftliche Probleme und Kindererziehung zu sprechen. Es ist auch wichtig, eventuelle gesundheitliche Probleme mit Ihrem Ehemann zu teilen. Es ist ratsam, ihm alles ohne unnötige Emotionen und Seufzer zu erzählen.

Warum brauchen wir Psychologen, Mentoren, spirituelle Lehrer und persönliche Tagebücher?

Wenn Sie sich nicht an jemanden wenden, können Sie sich an einen Psychologen oder Ihren Mentor wenden. Sie haben zum Beispiel ein Problem mit Ihrem Ehemann: Sie verdächtigen ihn des Hochverrats und leiden sehr darunter. Ich möchte nicht mit meinen Freunden darüber mit meinen Freunden sprechen, mein Ehemann lacht, er bleibt, der auch objektiv und uninteressant etwas erzählen kann, selbst wenn er Erfahrung und Weisheit hat. Wenn Ihre Psychologin eine verheiratete Frau ist, weil sie Sie wirklich versteht, kennt sie die Situation von innen, nicht durch Hörensagen. Wenn wir mit einer Frau sprechen, die selbst glücklich verheiratet ist, sehen wir ein echtes Beispiel dafür, wie man in Harmonie lebt und die Liebe in einer Beziehung hält.

Wenn sich in Ihrem Umfeld keine solche Person befindet, vertrauen Sie Ihre Gedanken den Seiten Ihres persönlichen Tagebuchs an. Indem wir Gedanken auf Papier übertragen, geben wir ihr unsere negativen Emotionen und befreien uns von dem, was uns daran hindert, ruhig zu denken. Wenn wir ein Tagebuch führen, können wir die Situation nicht nur von innen, sondern auch von außen betrachten, was sehr nützlich sein kann.

Wenn Sie befürchten, dass jemand das Geschriebene liest, bewahren Sie die Blätter nicht auf, sondern vernichten Sie sie sofort nach dem Schreiben. Über die Vorteile geschriebener Seiten können Sie im Artikel lesen, wie Sie Ihre Gedanken ordnen und Ihren kreativen Weg finden können: die Morgenseiten.

Muss ich über Probleme sprechen?

Natürlich ist es besser, mit jedem etwas Gutes, Kluges und Freundliches zu besprechen. Unendlich beschweren, kritisieren und beschuldigen die Welt für ihre Ungerechtigkeit ist es nicht wert. Wenn jedoch etwas Wichtiges in Ihrem Leben auftaucht, das beunruhigend ist, tragen Sie es nicht in sich. So können Sie den Mechanismus der Krankheit starten und sich selbst verletzen. Deshalb Teilen Sie Ihre Gefühle, aber machen Sie es richtig, in Übereinstimmung mit den empfangenen Empfehlungen.

Gesendet

Fügen sie einen kommentar hinzu