Allergischer husten bei erwachsenen

Wenn Sie nachts durch Hustenattacken geweckt werden, aber es gibt kein einziges Anzeichen von ARD, dann seien Sie vorsichtig. Vielleicht ist es eine Allergie! Eines seiner Symptome ist ein allergischer Husten. Die Behandlung bei Erwachsenen wird nur dann von Nutzen sein, wenn der Täter identifiziert werden kann. Wer hilft dabei und welche Medikamente und Volksheilmittel werden vor einem solchen Unglück retten?

Wie schrecklich ist der Feind?

Mechanismus der Entwicklung des allergischen Hustens

Beschreiben Sie den Mechanismus der Entwicklung von allergischem Husten ist nicht schwierig. Wenn ein Allergen (eine Substanz, die eine Hyperreaktion im Körper verursacht) in die Schleimhaut der Atemwege gelangt, bewirkt es eine Erweiterung der Blutgefäße und eine Stagnation des Bluts in ihnen. Es gibt Schwellungen. Der Körper versucht mit aller Kraft, den Reizstoff zu entfernen, so dass der Husten beginnt.

Heute sind Allergien in der erwachsenen Bevölkerung häufig. Dies ist sowohl auf die allgemeine Verschlechterung der Umwelt als auch auf die zunehmende Anzahl nicht natürlicher Komponenten in Produkten, die Begeisterung für Medikamente und Stress zurückzuführen.

Allergischer Husten ist kein so bedrohliches Symptom, wie manche fälschlicherweise glauben. Es kann zuerst in chronische Bronchitis und später in Asthma bronchiale umgewandelt werden, und dies ist eine völlig andere Geschichte. Lassen Sie daher niemals allergischen Husten ohne Aufmerksamkeit. Die Behandlung bei Erwachsenen ist langwierig, es wird Monate oder sogar Jahre dauern. Dies ist jedoch die einzige Möglichkeit, die Gesundheit zu erhalten und gefährliche Folgen zu vermeiden.

Provokateure Ärger: die häufigsten Täter

Unter den Reizstoffen, deren Schuld einen allergischen Husten entwickelt, sind folgende Substanzen führend: Hausstaub, Wolle und Federn von Haustieren, Blüten- und Baumpollen, Chemie, Antibiotika, Tabakrauch. Nahrungsmittelallergien sind seltener. Es sollte besonders Erdbeeren, Erdbeeren, Eier, Nüsse, Zitrusfrüchte, Fisch, Tomaten erwähnt werden.

Allergie oder Bronchitis: Kann es ohne Diagnose verstanden werden?

Allergie oder Bronchitis: Kann ohne Diagnose verstanden werden

Manche Menschen entwickeln schon im Kindesalter Allergien, andere entwickeln sie im Erwachsenenalter. Sehr oft ist das erste Anzeichen Husten. Aber woher wissen Sie, dass dies der Grund ist und nicht Lungenentzündung, Erkältung oder noch gefährlichere Beschwerden? Sofort warnen: Es ist besser, nicht zu versuchen, es selbst zu tun, da selbst der Arzt manchmal Schwierigkeiten haben kann, eine genaue Diagnose zu stellen. Damit Sie jedoch nicht mit Erkältungskrankheiten beginnen, sollten Sie sich unbedingt an die auffälligen Anzeichen eines allergischen Hustens im Erwachsenenalter erinnern, nur für den Fall. Sie sind:

  • Es gibt kein Fieber und keine Reizbarkeit, die ARVI unweigerlich begleiten.
  • Husten liegt in der Natur von Angriffen. Erscheint vor dem Hintergrund der normalen Gesundheit und lässt plötzlich nach. Wenn ein Mensch auf ein Allergen trifft, verschlechtert sich sein Zustand deutlich;
  • kein Auswurf Der Husten ist trocken und anstrengend und bellt in der Natur. Deshalb kann manchmal sogar ein Spezialist einen allergischen Husten nicht sofort diagnostizieren, da seine Symptome bei Erwachsenen denen des Bronchialasthmas sehr ähnlich sind;
  • Es kommt vor, dass noch eine gewisse Menge Auswurf freigesetzt wird, aber er ist sehr klein, transparent und enthält keine Eiter und andere Verunreinigungen.
  • zusammen mit Husten können andere Manifestationen vorhanden sein: Rhinitis, Tränenfluss, Niesen, Juckreiz im Nasopharynx;
  • aufgrund der Schwellung des Kehlkopfes tritt Atemnot auf. Manchmal kommt es sogar zum Ersticken.
  • saisonale Natur;
  • Regelmäßige Medikamente bringen keine Erleichterung, jedoch bessert sich der Zustand bei der Einnahme von Antihistaminika.

Umfrage zur Bestätigung

Um ein wirksames Heilmittel gegen allergischen Husten bei Erwachsenen zu finden, müssen Sie sich einer gründlichen Untersuchung unterziehen, einschließlich eines Kratztestes. Ihre Bedeutung ist, dass kleine Dosen verschiedener Allergene unter die Haut injiziert werden und die Reaktion des Körpers überwachen. Die Diagnostik muss eine Thorax-Röntgenaufnahme, Bronchoskopie, eine Blutuntersuchung und Spirographie umfassen.

Welche Medikamente werden heilen?

wie man allergischen Husten bei Erwachsenen behandelt

Auch wenn Sie wissen, wie Sie einen allergischen Husten bei Erwachsenen behandeln, versuchen Sie dies nicht ohne den Rat eines Arztes. Antiallergika haben viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Sie "säen" die Leber, stören die Immunität. Wenn Sie also Allergien vermuten, sollte der Weg nicht in die Apotheke gehen, sondern in das Büro des Allergologen.

Damit Anfälle so selten wie möglich auftreten, muss versucht werden, die Wirkung des Reizstoffs zu beseitigen oder einzuschränken.

Die Liste der Termine kann folgende Geldgruppen enthalten:

  • Antihistaminika - Claritin, Tsetrin, Zirtek, Zodak, Eden, Tavegil, Suprastin, Peritol;
  • Bronchodilatatoren - Eufillin, Beclomethason, Salbutamol;
  • Mukolytikum - Mukaltin;
  • Expektoranten - Ambroxol, Lasolvan.

In schwierigen Fällen, in denen Medikamente gegen allergischen Husten nicht helfen, werden bei Erwachsenen Hardwaremethoden zur Blutreinigung eingesetzt - Immunsorption oder Hämosorption. Kurz gesagt, ihre Essenz lässt sich folgendermaßen beschreiben: Menschliches Blut wird durch spezielle Sorptionsmittel geleitet, wodurch es gereinigt wird.

Mehrere Rezepte aus dem nationalen Verzeichnis

Ein großer Erfolg kann erzielt werden, wenn die Behandlung von allergischem Husten bei Erwachsenen mit traditionellen Methoden seriös und methodisch durchgeführt wird. Nehmen Sie diese hausgemachten Methoden an:

  • Wenn Sie von der Straße kommen, spülen Sie Ihren Mund und Hals mit warmem Wasser aus (befolgen Sie diese Prozeduren mehrmals täglich).
  • Inhalieren mit Kartoffeln. Kochen Sie die Reinigung, geben Sie Thymian und Eukalyptusblätter in das Wasser und halten Sie das Feuer weitere 5 Minuten lang. Einige Tropfen Tannenöl abtropfen lassen. Atmen Sie Dämpfe dieser Mischung ein;
  • Um einen Hustenanfall zu stoppen, reiben Sie die Brust mit Kampferöl ein und legen Sie Senfpflaster auf.
  • 1 EL täglich essen l Mischung aus Zitrone, 2 EL. l Honig und 4 EL. l Wasser (alle Zutaten mischen und zu einer glatten Konsistenz kochen).

Um Sensibilisierung zu vermeiden, müssen Sie Ihr Haus sauber halten, schädliche Produkte aufgeben, rauchen, keine Haustiere haben. Wenn alle vorbeugenden Maßnahmen nicht vor allergischem Husten schützen könnten, ist es besser, die Organisation der Behandlung bei Erwachsenen (Verschreibung von Medikamenten, Verfahren) einem Arzt zu übertragen. Denken Sie daran, dass auch rezeptfreie Antihistaminika Schaden anrichten können, anstatt zu helfen.

Fügen sie einen kommentar hinzu