Allohol

Falscher Lebensstil, unregelmäßige Mahlzeiten führen zu vielen Problemen mit dem Verdauungssystem: Stillstand der Galle, Verstopfung und andere "Freuden des Lebens". Viele bevorzugen in solchen Fällen Allohol. Was hilft dieses bewährte Medikament und wann sollten Sie nicht mit seiner Wirkung rechnen?

Ansehen verdient durch die Zeit

Allohol: von was dieses Medikament hilft

Allohol-Tabletten sind selbst vielen bekannt, die sie noch nie genommen haben. Dieses Medikament hilft, die Gallenstauung zu beseitigen. Das Medikament wirkt sanft und beseitigt nach ein paar Stunden unangenehme Symptome. Das wissen seine Fans ebenso wie zum Beispiel über die analgetischen Eigenschaften von Analgin. Wir sind daran gewöhnt, dass jede Medizin einen bestimmten Zweck hat, und wir erkennen selten, dass der Einflussbereich viel größer sein kann, als er in unserem Bewusstsein festgelegt ist. Die Situation ist bei Allohol-Tabletten gleich. Was helfen sie sonst noch?

Es geht um die Komposition

Allohol kann manchmal sogar eine Sekretflüssigkeit ersetzen. Die Wirkung nach der Einnahme der Pillen wird durch die Wirkstoffe erreicht, die in ihrer Zusammensetzung enthalten sind:

  • trockene Tiergalle;
  • Knoblauch;
  • Brennnessel;
  • Aktivkohle.

Diese Komponenten werden zu Tabletten gepresst und mit einem Film bedeckt, der sich im Magen auflöst.

Aktion

Die Hauptfunktion von Allohol besteht darin, die Produktion von Gallensäure zu stimulieren, um deren Abfluss zu verbessern. So wird der Körper vor einer fortschreitenden Entzündung der Gallenwege und der Blase geschützt. Gleichzeitig wird die Ausbreitung einer Infektion, die mit einer Galleverletzung verbunden ist, erheblich gehemmt. Auch Droge:

  • schützt die Gallenblase vor Cholesterinsediment;
  • beschleunigt die Sekretion von Pankreassaft im Verdauungstrakt;
  • normalisiert die Verdauung;
  • beseitigt die Gärung im Darm

Wann ist ernannt?

Aufgrund der cholekinetischen (d. H. Verbesserung des Gallenflusses) und der choleretischen (d. H. Normalisierenden täglichen Sekretion des Geheimnisses) ist der Allohol-Effekt vorgeschrieben für:

  • chronische Cholezystitis;
  • Cholangitis (Entzündung der Kanäle durch Infektion der Gallenblase oder des Darms);
  • Hepatitis;
  • Dyskinesien (beeinträchtigte motorische Aktivität von Galle-Ausscheidungswegen);
  • Atonie (Entspannung des Muskeltonus) des Darms;
  • Verstopfung;
  • Blähungen

In einigen Fällen wird das Medikament nach Entfernung der Gallenblase verschrieben, um das Postcholezystektomie-Syndrom zu lindern - die mit einer Operation verbundene Umstrukturierung des Körpers. Darüber hinaus empfehlen einige Programme zur Gewichtsabnahme Allohol, um die Verdauung zu beschleunigen und den Stoffwechsel zu normalisieren. Das Gerät selbst ist jedoch unwirksam und kann nur als Ergänzung zu körperlicher Anstrengung und Diät verwendet werden.

Unabhängig davon behandeln wir ein so häufiges Symptom wie Bitterkeit im Mund. Hilft Allohol? Ja, aber nur die Gründe für dieses Gefühl müssen richtig festgestellt werden. Und sie können eine ganz andere Natur haben. Wenn Bitterkeit eine Manifestation von Pathologien in den Verdauungsorganen ist, dann hilft die Einnahme von Allohol auf die Ursache, den unangenehmen Geschmack zu beseitigen. Wenn Bitterkeit im Mund ein Zeichen für die Entwicklung einer Zahnerkrankung oder Dysgeusie ist (eine Verletzung der Geschmackswahrnehmung der Rezeptoren), ist Allohol unbrauchbar.

Wie zu nehmen

Allohol: von was dieses Medikament hilft

Die Verabreichung von Allohol wird nur durch einen Kurs verschrieben, dh 4-5 Pillen einzunehmen, Entlastung zu spüren und die Therapie abzubrechen ist eine sinnlose Strategie. Die Mindestdauer, für die das Medikament verschrieben wird, beträgt 1 Monat. Falls erforderlich (zum Beispiel während einer Verschlimmerung der Krankheit) beträgt der Verlauf 2 Monate. Wenn eine Langzeitbehandlung mit Allohol beabsichtigt ist, wird ein zweiter Kurs frühestens nach 3 Monaten Pause verordnet.

Die Dosierung wird vom behandelnden Arzt festgelegt, liegt jedoch innerhalb der empfohlenen Grenzen:

  • für Erwachsene - 1-2 Tabletten 3-4 mal in 24 Stunden;
  • für Kinder ab 7 Jahren - 2 Tabletten 3-mal täglich;
  • für Kinder bis 7 Jahre - 1 Tablette 3-mal täglich.

Gegenanzeigen

Um sicherzustellen, dass die Behandlung nicht zu irreparablen Folgen führt, muss die Anwendung von Allohol mit dem Arzt abgestimmt werden. Im Falle einer Gallensteinerkrankung kann das Arzneimittel daher zur Bewegung großer Steine, zu Verstopfungen der Gänge, Leberversagen und sogar zum Tod führen. Das Medikament wird auch nicht empfohlen für:

  • ein Magen- oder Darmgeschwür;
  • virale Lebererkrankung (Hepatitis);
  • Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte die Behandlung mit Allohol von einem Spezialisten vorbereitet werden.

Bewertungen

Patienten, die regelmäßig Allohol einnehmen, bemerken ihre Wirksamkeit bei der Normalisierung der Gallenblase und der Beseitigung der Symptome von Bitterkeit im Mund, die mit einer Galleverletzung verbunden sind. Darüber hinaus erhöhen Medikamente parallel zu anderen Medikamenten, die die Bildung dieser Substanz fördern, die choleretischen Therapiemöglichkeiten. In den Rezensionen zu Allohol wird nicht nur aufgeführt, was dieses Mittel hilft, sondern auch die Fähigkeit des Medikaments, die entzündungshemmenden Eigenschaften von Antiseptika und Antibiotika zu verbessern, wenn sie zusammen genommen werden.

Nachdem wir gelernt haben, was Allohol hilft, können wir daraus schließen, dass das Medikament wirksam die Probleme löst, die mit der Störung der Gallenblase einhergehen. Tabletten sind auch wirksam bei verwandten Problemen im Gastrointestinaltrakt. Trotz der wohltuenden Wirkung von Allohol auf den Körper ist es jedoch unmöglich, es leichtfertig und unsystematisch zu nehmen. Deshalb ist es besser, einen Arzt mit der Ernennung einer kompetenten Behandlung zu beauftragen.

Fügen sie einen kommentar hinzu