Antivirenmedikament für kinder

Vielleicht ist es auf der Welt unmöglich, ein Baby zu finden, das noch nie krank war. Mütter können ihre Kinder nicht vor verschiedenen Erkältungen und Viruserkrankungen schützen. In dieser Hinsicht stellt sich eine völlig natürliche und dringende Frage: Gibt es ein bestes und universelles antivirales Medikament für Kinder? Lass uns heute darüber reden.

Die besten antiviralen Medikamente für Kinder: Einstufung

Die besten antiviralen Medikamente für Kinder: Einstufung

In der medizinischen Praxis klassifizieren Behandlungsspezialisten auf verschiedene Weise antivirale Medikamente für Kinder. In verschiedenen Quellen finden Sie eine Liste der pharmakologischen Wirkstoffe, die sich im Wirkstoff unterscheiden. Die Klassifizierung antiviraler Wirkstoffe nach Wirkungsspektrum wird allgemein akzeptiert. Antivirale Arzneimittel werden daher in folgende Gruppen unterteilt:

  • Anti-Influenza;
  • breite Palette von Effekten;
  • Antiherpetikum;
  • Anti-Cytomegalovirus.

Ich möchte mich sofort auf die letzte Gruppe antiviraler Medikamente konzentrieren. In der Medizin werden sie als pharmakologische Arzneimittel mit einem engen Wirkungsspektrum bezeichnet. Die Wirkung solcher Arzneimittel zielt auf die Bekämpfung pathogener Mikroorganismen eines Typs, insbesondere mit dem Cytomegalovirus.

Mittel gegen Grippe sollten bei Erkältung oder Grippe eingenommen werden. Ascorbinsäure ist ein Teil solcher pharmazeutischen Präparate. Wie Sie wissen, erhöht Vitamin C die Schutzkraft eines Erwachsenen und des Körpers eines Kindes.

Anti-Herpes-Medikamente werden gegen Herpes eingenommen. Es ist unmöglich, eine solche Krankheit vollständig zu heilen, aber es ist ziemlich realistisch, die Synthese zu verlangsamen, insbesondere wenn Sie während der akuten Entwicklung der Pathologie medizinische Substanzen einnehmen.

Die beliebtesten unter den Müttern erhielten antivirale Medikamente mit einem breiten Wirkungsspektrum. Solche Medikamente können zur Behandlung und Vorbeugung verschiedener Erkrankungen eingesetzt werden. Natürlich ist es unabhängig von der Gruppe der gewählten antiviralen Medikamente nicht möglich, sie an Kinder ohne vorherige Absprache mit dem Kinderarzt abzugeben. Behandlungsspezialisten in einer separaten Gruppe scheiden interferonhaltige Medikamente aus. Solche Medikamente können von den ersten Lebenstagen an die Krümel gegeben werden, da sie absolut ungefährlich sind.

Müttern wird nicht empfohlen, ein antivirales Medikament selbst zu wählen und die Dosierung festzulegen - dies ist das Vorrecht des behandelnden Spezialisten. Abhängig vom Alter des Kindes, der Art der Erkrankung, dem Stadium seiner Entwicklung und einer Reihe anderer Merkmale kann ein Kinderarzt einen wirksamen Arzneistoff wählen und die Dauer des Behandlungsverlaufs sowie die Größe einer Einzeldosis beschreiben.

Antivirale Arzneimittel für Kinder sind kostengünstig, aber effektiv.

In jeder Apotheke können Sie heute viele Medikamente finden. Und wenn man sich eine Fernsehwerbung genau ansieht, scheint es so, als wäre jedes Medikament für Kinder und Erwachsene absolut harmlos und universell. Die Gesundheit des Babys sollte mit voller Verantwortung angegangen werden. Daher sollte der antivirale Wirkstoff in erster Linie nach der Alterskategorie ausgewählt werden.

Vorbereitungen für Babys bis zu einem Jahr

Antivirale Medikamente für Kinder bis zu einem Jahr

Wenn die Krume im ersten Jahr seines Lebens krank ist, darf er auf keinen Fall ohne Rücksprache mit einem Kinderarzt behandelt werden. In den ersten Monaten bildet sich die Immunität des Babys. Daher ist es wichtig, dass Sie ihm nicht schaden, das richtige antivirale Mittel wählen und die Dosierung berechnen.

Winzigen Kindern kann Efferalgan gegeben werden. Es kommt in Form von Sirup und bewältigt die erhöhte Körpertemperatur. Dieses Medikament wird auch in Form von Kerzen hergestellt. Antipyretika in dieser pharmakologischen Form können Kindern ab 3 Monaten verabreicht werden.

Im ersten Lebensjahr erhält das Baby ein pharmakologisches Mittel, Panadol, das in Form einer Suspension hergestellt wird. Kerzen Panadol dürfen ab sechs Monaten verbrauchen. Je nach Krankheit kann der Kinderarzt Viferon-Zäpfchen für das Kind verschreiben. Es wird jedoch nicht empfohlen, ein solches Arzneimittel allein zu verwenden.

Erkältungen werden oft von einem Symptom wie einer laufenden Nase begleitet. Um Ihrem Baby die Atmung zu erleichtern, kann ihm im ersten Lebensjahr Nazivin mit einer Konzentration von 0,01% verabreicht werden. Viele Ärzte empfehlen die Verwendung des Medikaments Protargol. Es ist wirklich effektiv, aber es ist besser, es Kindern im Alter von einem Jahr zu geben.

Arzneimittel für Kinder ab 1 Jahr

Wie die medizinische Praxis zeigt, kann ein Kind im Alter von 10 Jahren bis zu 7 Mal pro Jahr an einer Erkältung oder einer Viruserkrankung leiden. Wenn er das winzige Alter von einem Jahr erreicht, können homöopathische Arzneimittel verabreicht werden, die in der Anfangsphase hervorragende Arbeit mit dem Virus leisten. Dazu gehören:

  • Oscillococcinum;
  • Aflubin;
  • Viburcol;
  • Tamiflu;
  • Anaferon;
  • Amantadin

Diese Medikamente gelten als am wenigsten ungefährlich für den Körper des Kindes. Oscillococcinum wirkt immunstimulierend. Um ein positives Ergebnis zu erzielen, muss mit der Verabreichung eines Arzneimittels begonnen werden, wenn erste Anzeichen für die Entwicklung einer Erkältung oder einer Viruserkrankung auftreten. Vergessen Sie nicht, dass auch ein homöopathisches Arzneimittel von einem Kinderarzt verordnet werden muss. Oscillococcinum darf nicht an Kinder verabreicht werden, die auf Laktose reagieren.

Tamiflu ist ein Medikament, das gut gegen Viren kämpft, die zur Entwicklung der Grippe führen. Es ist jedoch notwendig, es sehr sorgfältig an Kinder zu geben, da diese pharmakologische Substanz eine Reihe von Nebenwirkungen hat.

In letzter Zeit ist das immunstimulierende und antivirale Medikament Groprinosin weit verbreitet. Es ist dieses Medikament perfekt gegen Erkältungen und reduziert die Dauer der Krankheit.

Was kann Kindern 2 Jahre gegeben werden?

Antivirale Medikamente für Kinder 2 Jahre

Für Kinder, die das Alter von zwei Jahren erreicht haben, können Sie dieselben antiviralen Arzneimittel einnehmen, die Sie Ihrem Baby zuvor gegeben haben. Damit das Medikament wirklich wirksam ist, sollten Antivirusmittel in den ersten 36 Stunden nach dem Einsetzen der ersten Anzeichen einer Erkältung oder einer viralen Pathologie begonnen werden.

In diesem Alter kann das Kind die folgenden antiviralen Medikamente einnehmen:

  • Ergoferon;
  • Aflubin;
  • Anaferon;
  • Grippferon;
  • Viferon (pharmakologische Gruppe - Kerzen);
  • Isoprinosin;
  • Arbidol;
  • Rimantadin;
  • Orvirem

Vergessen Sie nicht, dass nur der behandelnde Arzt die genaue Dosierung vorschreiben kann. Wenn Sie selbst begonnen haben, Ihrem Kind ein antivirales Medikament zu verabreichen, bestimmen Sie die Dosierung genau nach den Anweisungen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass, wenn die Temperatur des menschlichen Körpers steigt, Protein, Interferon, produziert wird. Die aktive Herstellung eines solchen Elements erfolgt bei einer Temperatur von 38 bis 38,5 °. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Temperatur nicht herunterzuschlagen, die diese Marke nicht erreicht hat.

Empfohlene Medikamente ab 3 Jahren

Wenn ein Kind drei Jahre alt ist, wird die Liste der Medikamente, die es einnehmen darf, erweitert. Während dieser Zeit können dem Kind alle antiviralen Medikamente verabreicht werden, die Sie zuvor angewendet haben. Außerdem darf ein Kind in diesem Alter, aber nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt, solche antiviralen Medikamente einnehmen:

  • Imupret;
  • Arbidol;
  • Immunoflazid;
  • Immunal;
  • Ribavirin;
  • Derinat.

Unabhängig von der Alterskategorie des Babys sollten die Eltern ihm auf keinen Fall die folgenden Arzneimittel geben:

  • Bromhexin;
  • Ambrohexal;
  • Lasolvan;
  • Kagocel;
  • Panavir;
  • Tiloron

Diese Arzneimittel für den Körper von Kindern sind hochgiftig. Bei antiviralen Medikamenten wie Kagocel, Neovir, Cycloferon sind diese immunstimulierenden Medikamente wenig untersucht, daher ist es auch für Kinder besser, auf ihre Verschreibung zu verzichten.

Elternberichte über Drogen

Antivirale Medikamente für Kinder: Bewertungen

Die Eltern bemühen sich ständig, nützliche Informationen miteinander zu teilen. Wenn ein Kind krank ist, müssen Sie nach Antworten auf Ihre Fragen suchen, nicht im globalen Netzwerk, sondern von einem Kinderarzt. Listen mit antiviralen Medikamenten, die von einem Kind eingenommen werden können, dienen ausschließlich der Information, so dass Eltern Wissen erhalten können, wenn sie sich plötzlich in einer Notsituation oder fern von der Zivilisation befinden.

Trotzdem teilen Mütter ihre Beobachtungen über die Wirksamkeit eines antiviralen Arzneimittels. In vielen Rezensionen sprechen Eltern über die Wirksamkeit von Efferalgan und Panadol, die in Form eines Sirups hergestellt werden. Diese Medikamente reduzieren das Fieber bei einem Kind perfekt.

Aber Aflubin, Anaferon und Arbidol helfen vielen Kindern, mit dem listigen Virus fertig zu werden. Einige Mütter in ihren Reviews sagen, dass sie nur einheimische Produzenten unterstützen. Anstelle des beworbenen Immunals geben sie beispielsweise Babys Echinacea, und Arbidol-Tabletten werden durch Remantadin ersetzt.

Es ist nicht notwendig, Versuche mit der Gesundheit ihrer Kinder durchzuführen, und wenn sich die ersten Anzeichen einer Erkältung entwickeln, ist es besser, einen Kinderarzt zu kontaktieren. Der Arzt wird in der Lage sein, die Ursache des Auftretens der Krankheit herauszufinden und eine umfassende Behandlung vorzuschreiben. Gute Gesundheit für Sie und Ihre Krümel

Fügen sie einen kommentar hinzu