Anzeichen einer blinddarmentzündung bei kindern

Jetzt kann man kaum Leute treffen, die von Blinddarmentzündung nichts gehört hätten. Bei Erwachsenen ist eine Blinddarmentzündung eine unangenehme Sache. Es ist ziemlich schwer zu diagnostizieren. In der Kindheit werden Operationen besser toleriert.

Aber wie kann man eine Blinddarmentzündung nicht mit einer anderen Krankheit verwechseln, zum Beispiel mit Vergiftungen oder Problemen im Magen-Darm-Trakt? Wenn Eltern eines Kindes dringend Angst haben müssen?

Was ist Blinddarmentzündung?

Die Blinddarmentzündung ist eine Entzündung des Blinddarms (Blinddarmanhang). Tatsache ist, dass es Organe im menschlichen Körper gibt, die jetzt ihre Funktion verloren haben und sich in der Entwicklung zurückgebildet haben. Wir haben solche Organe von unseren Vorfahren. Der Anhang ist eines dieser Organe. Dies ist ein Prozess des Blinddarms. Viele glauben, dass dort Häute aus Samen und anderen unverdaulichen Speiseresten entstehen können. Der Anhang kann sich entzünden und Sie haben eine Blinddarmentzündung, die gekürzt werden muss.

Dies ist jedoch ein weit verbreiteter Irrtum. Es gibt natürlich Samen mit Fellen, aber eine Blinddarmentzündung tritt daher nicht auf.

Ursachen der Appendizitis bei Kindern

Im Allgemeinen können die Ursachen der Entzündung des Anhangs mehrere sein.

  • Es wird oft mit Ernährung in Verbindung gebracht. Kinder lieben Mehl und Süßes, und das ist sehr schlecht für den Darm. Der Darm kann sich einschließlich der Entzündung des Blinddarms bemerkbar machen. Eiweißnahrung wirkt sich auch negativ auf den Körper des Babys aus. Sie können Kinder nicht mit Fleisch und ähnlichen Eiweißprodukten füttern. Es ist am besten, Kindern aus einem kleinen Alter eine ausgewogene Ernährung beizubringen.
  • Pflanzenkinder lieben Gemüse und Obst, Milchprodukte sowie erste Gänge.
  • Gebratenes, Fettiges und Salziges sollte auch in Babynahrung minimiert werden. Denn diese Nahrung führt zu einem Anstieg des Acetons im Kinderurin. Und provoziert daher eine Blinddarmentzündung.

  • Bei falscher Ernährung können Darmprobleme zu Dysbiose und Entzündungsprozessen werden, die im Kindesalter die Ursache einer Blinddarmentzündung sind.
  • Es wird vermutet, dass auch eine Erkältung eine Blinddarmentzündung verursachen kann, da die Immunität des Kindes während der Krankheit geschwächt wird.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Kindern

Die Erkennung einer Blinddarmentzündung ist, wie bereits erwähnt, nicht einfach. Selbst ein Erwachsener kann eine Blinddarmentzündung mit etwas anderem verwechseln. Das Kind hat noch nicht genug Wissen über seinen eigenen Körper. Daher sollten Eltern auf die Beschwerden und das Wohlbefinden ihrer Kinder aufmerksam sein, und vor allem ist es wichtig zu wissen, dass bei Kindern ab dem Alter von drei Jahren eine Blinddarmentzündung möglich ist. Früher - dies sind Ausnahmefälle: Im Alter von 7 bis 12 Jahren ist eine Blinddarmentzündung am wahrscheinlichsten. Obwohl es weit weg von allen Kindern passiert!

Das Hauptanzeichen einer Blinddarmentzündung in der Kindheit sind Schmerzen im Unterleib. Der Schmerz kann entweder rechts oder links sein. Viele Eltern machen sich keine Sorgen mehr über eine Blinddarmentzündung, wenn das Kind Schmerzen in der linken Seite hat. Sie sagen, es kann keine Blinddarmentzündung geben, dann ist es nicht er. In der Tat ist der Prozess des Blinddarms bei den meisten Menschen auf der rechten Seite. Schmerzen können jedoch auch links oder auf beiden Seiten auftreten, und viele Eltern haben wahrscheinlich von der Bestrahlung von Schmerzen gehört. Wenn Schmerzen von einem Organ in ein anderes Organ oder einen anderen Ort gegeben werden.

Für kleine Kinder, die noch nicht sprechen, ist der Schmerz nicht schwer zu erkennen. Sobald Sie den Bauch des Babys berühren, wird es anfangen zu weinen, Ihre Hand oder Ihren Kopf wegzustoßen und Sie auszuweichen. Wenn Sie bei einem Baby Bauchschmerzen vermuten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, da der Arzt die richtige Diagnose stellen kann. Bei einer Blinddarmentzündung ist die Ausstrahlung von Schmerzen ein sehr häufiges Phänomen.

Daher kann für einen Schmerz eine Blinddarmentzündung nicht erkannt werden. Es gibt andere Anzeichen einer Blinddarmentzündung.

  • Schlechtes allgemeines Wohlbefinden. Ein Kind kann sich über allgemeine Schwäche beklagen.
  • Nervenaufregung. Das Norna-System ist sehr anfällig für Veränderungen im Körper des Kindes. Das Kind wird weinerlich reizbar. Er hat einen schlechten, manchmal depressiven Zustand.
  • Erhöhte Körpertemperatur Die Temperatur kann bis zu 38,8 ° C ansteigen.
  • Übelkeit und Erbrechen. Nicht alle Kinder reagieren auf eine Blinddarmentzündung auf diese Weise, aber jemand kann Übelkeitsanfälle haben, die Erbrechen erreichen.

Was tun, wenn Sie vermuten, dass ein Kind eine Blinddarmentzündung hat?

Natürlich mit schweren Schmerzen, mit starken Angriffen, rufen Sie einen Krankenwagen. Während Sie auf die Ärzte warten, bitten Sie das Kind, sich auf die rechte Seite zu legen - der Schmerz sollte etwas dumpf werden, und Sie sollten den Schmerz nicht schmerzen, da es für den Arzt schwierig sein wird, zu bestimmen, was genau mit dem Kind ist.

Um eine Blinddarmentzündung selbst zu behandeln, wird es Ihnen niemand erlauben. Hier ist nur ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Nehmen Sie sich also den Mut und zeigen Sie Ihrem Kind nicht Ihre Tränen!

In der Regel bringen Kinder entweder ihr eigenes abnormales Verhalten oder die Unachtsamkeit der Eltern in einen akuten Zustand. Es gibt Kinder, die sich nicht über Schmerzen beklagen, vor allem für Jungen. Manchmal ist es ihnen peinlich, Schwäche zu zeigen.

Akute Blinddarmentzündung ist gefährlich, weil eine mögliche Komplikation - Peritonitis. Dies ist ein Phänomen, wenn die Blinddarmentzündung gebrochen ist und der Eiter in die innere Umgebung des Körpers gelangt. Wenn Sie sich mit der medizinischen Versorgung verzögern, können Sie eine Blutinfektion bekommen. Es ist jedoch besser, dies nicht zuzulassen, indem Sie das Wohlergehen Ihres Kindes sorgfältig beobachten: Hauptsache, Sie können die Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Ihrem Kind rechtzeitig erkennen und einen Arzt aufsuchen!

Fügen sie einen kommentar hinzu