Auf welcher seite ist die blinddarmentzündung beim menschen?

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts mit den heutigen Ernährungsgewohnheiten des Menschen sind nicht nur die häufigste Ursache für die Verschlechterung seiner Lebensqualität, sondern auch für Todesfälle. Unter diesen Krankheiten ist die Blinddarmentzündung am gefährlichsten und noch nicht vollständig verstanden. Welche Seite schmerzt gleichzeitig den Magen, wie erkennt man Entzündungen im Anfangsstadium und verhindert deren Entwicklung - Fragen, Antworten, auf die jeder Bescheid wissen sollte.

Wie sieht ein Anhang aus?

Wie sieht der Anhang aus?

Streng genommen ist die Blinddarmentzündung der Name der Krankheit mit einem entzündlichen Prozess, und das Organ hat den Namen "Anhang", daher kann die Blinddarmentzündung nicht "verletzen". Der Schmerz entsteht in einem kleinen rudimentären wurmförmigen Prozess, der sich vom Blinddarm abhebt - einem der Abschnitte des Dickdarms, der sich in der Fossa ileale befindet. Es ist erwähnenswert, dass Spezialisten einen Anhang absolut als jeden geschlossenen Anhang bezeichnen können (d. H. Nur durch das 1. Loch verbinden). Wenn Sie medizinische Diagnosen lesen, ist daher eine Klarstellung erforderlich. Aus diesem Grund wird dieses Organ in der umgangssprachlichen Rede als Blinddarmentzündung bezeichnet.

  • Welche Seite ist die Person mit Blinddarmentzündung? In den meisten Fällen befindet es sich auf der rechten Seite, aber dies ist kein Axiom, da es den Zustand des restlichen Gastrointestinaltrakts und dessen Größe sowie natürlich die genetische Veranlagung beeinflusst. Aus diesem Grund kann eine eindeutige Lokalisierung erst nach einer Untersuchung hergestellt werden, und es gibt keine Garantie dafür, dass sich diese im Laufe des Lebens nicht ändert.
  • Welche Parameter der Blinddarmentzündung gelten als normal? Bei einem Erwachsenen beträgt die Länge dieses Verfahrens nicht durchschnittlich 10 cm, sondern der gesamte Korridor beträgt 2 bis 20 cm. Der Durchmesser der Röhre ist unglaublich klein: nicht mehr als 1 cm, sie ist über die gesamte Länge gleichförmig und der Einlauf ist noch geringer - nur 2 mm. .

In Bezug auf die Position dieses Körpers können Experten verschiedene Optionen ausmachen: Sie kann sich im Darm oder Blinddarm, in der Nähe der Leber oder Gallenblase, im rechten Seitenkanal oder in Kontakt mit der vorderen Bauchwand befinden. Meistens ist der Anhang absteigend, in einigen Fällen befindet er sich im Beckenbereich, wodurch das Schmerzsyndrom mit Problemen der Gebärmutter oder der Blase verwechselt werden kann. Es sind äußerst seltene Fälle von Spiegelung der Organe (Transposition), wodurch sich der Anhang links befindet.

Wenn Sie die Lokalisation des Blinddarms (Standard und daher nicht genau) für sich selbst ermitteln müssen, teilen Sie den Magen mit einer horizontalen Linie vom Nabel und in der unteren Zone, fast auf Höhe des Beckenknochens, mental auf.

Welche Funktionen führt es aus?

Aufgrund der Tatsache, dass dieser Körper rudimentär ist, d.h. Nach der Evolution im Körper verbleiben und dabei die Hauptaufgaben verlieren, hat er keine grundlegenden Funktionen. Trotz seiner Zugehörigkeit zu den Organen des Verdauungstraktes nimmt er nicht am Verdauungsprozess der Nahrung teil. Trotzdem ist es unmöglich, ihn völlig nutzlos zu nennen.

  • Das Vorhandensein von Lymphgewebe in den Wänden des Anhängers führte dazu, dass sich die Experten über die Bedeutung des Blinddarms für die Bildung des menschlichen Immunsystems zu streiten begannen. Tatsache ist, dass die Zusammensetzung dieses Gewebes aus Plasmazellen und Lymphozyten besteht, deren Aufgabe darin besteht, eine Schutzbarriere zu schaffen und Infektionserreger zu bekämpfen. Somit bilden die Zellen, die den Blinddarm synthetisieren, die menschliche Immunität, indem sie die mit der Nahrung aufgenommenen Erreger aktiv "aussortieren".
  • Da es sich um ein "passives" Organ handelt, speichert dieser Darmprozess eine ganze Reihe von Mikroorganismen, die am Verdauungsprozess beteiligt sind: Die normale Mikroflora im Anhang wird durch Peyers Pflaster unterstützt, die den engen Eingang abdecken. Dieses "Repository" wird jedoch nur in die Arbeit einbezogen, wenn aus bestimmten Gründen der Anteil pathogener Bakterien im Darm selbst steigt, während der positive Anteil abnimmt. In diesem Fall entwickeln sich Dysbakteriose und komplexere Darmerkrankungen, wenn der Körper nirgendwo hinnehmen kann. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Risiko für solche Probleme bei Menschen mit Blinddarmentzündung sehr viel höher ist.
  • Darüber hinaus wird eine hormonelle Funktion angenommen, dh die Elemente, die die Beweglichkeit der Schließmuskeln beeinflussen, werden reproduziert. Im Anhang werden außerdem Amylase und Lipase produziert - Enzyme, die zum Abbau von Stärke und Triglyceriden verwendet werden.

Daher ist die Ansicht, dass Blinddarmentzündung entfernt werden muss, bis die Verschlimmerung eingetreten ist, nicht ganz richtig. Trotz der Tatsache, dass seine Entzündung ein komplexes Problem ist, ist dieser wurmförmige Prozess kein "zusätzliches Organ", und seine Abwesenheit kann, wenn auch nicht kritisch, einige Komplikationen verursachen.

Was verursacht eine Entzündung des Anhangs?

Was zu einer Entzündung des Anhangs führt

Aufgrund der häufigen Fälle, in denen dieser Prozess nicht standardisiert ist, und wegen der Nähe zu einer Reihe von Organen, ist es oft eine Person, die Schmerzen im rechten Unterleib hat, die zu einem fehlerhaften Schluss führt, was zu einer Verschlimmerung des Entzündungsprozesses führt und fast immer auf schlechte Weise endet. Statistiken zeigen, dass die Blinddarmentzündung am anfälligsten für Menschen im Alter von 20 bis 40 Jahren ist, die meistens Frauen sind.

  • Die seit mehreren Jahren bestehende Meinung, dass das Eindringen von kleinen festen Partikeln, die nicht verdaut werden (insbesondere da der Anhang keine ähnliche Funktion erfüllt) eine Voraussetzung für den Entzündungsprozess sein kann, eine wissenschaftliche Widerlegung erhalten hat. Die Dichte der Peyer-Pflaster und die minimale Breite des Lochs, die den Prozess mit dem Blinddarm verbindet, erlauben kein Eindringen von außen.

Was kann dann aber eine Voraussetzung für eine Blinddarmentzündung sein und von welcher Seite tut es am Anfang des Entzündungsprozesses weh?

  • Eine Blinddarmentzündung kann von alleine nicht weh tun. Alle daraus entstehenden Probleme sind sekundär und entstehen durch Fehlfunktionen verwandter Organe und Systeme. Die häufigste Ursache, die Ärzte natürlich als Infektionskrankheiten des Gastrointestinaltrakts, insbesondere des Dickdarms, als nächstgelegenen Prozess bezeichnen, sowie entzündliche Prozesse der Schleimhaut.
  • Darüber hinaus können Bauchverletzungen auch zu einer Blinddarmentzündung führen; bei Kindern ist die Beugung eines bestimmten Organs oft ein Vorläufer für das Problem, das sich aus ihrer hohen Aktivität ergibt: d. alle Arten mechanischer äußerer Einflüsse.
  • Bei älteren Menschen und Personen mit Unvollkommenheiten des Verdauungssystems besteht das Risiko einer Blinddarmentzündung, wenn die rektale Passage durch Stuhlmassen blockiert wird. Es sei jedoch erneut darauf hingewiesen, dass sie nur den Austauschfluss blockieren, jedoch nicht in den Prozess selbst fallen.

Häufig wird auf die Beziehung von Stress und Entzündungen des Anhangs verwiesen. Hierin liegt etwas Wahres, denn ein starker Vasospasmus führt zu einer Durchblutungsstörung, die bei langfristiger Erhaltung dieses Zustands einen Entzündungsprozess im Gewebe hervorruft. Starke Beanspruchung kann auch zu einer starken Kompression der Wände beitragen, die, wie im Falle von Kot, den Austauschstrom verschließt, "isoliert" den Anhang. Nach dem Aufgeschwollenheit ist das Organ mit Eiter gefüllt, der, wenn es unmöglich ist, herauszukommen, es von innen reißt, zu Peritonitis führt - diese Krankheit verursacht tödliche Folgen einer Blinddarmentzündung.

Wie erkennt man eine Blinddarmentzündung?

Wie erkennt man eine Blinddarmentzündung?

Ärzte unterteilen dieses Problem in mehrere Stufen: Ein Entzündungsprozess und eine Verdickung der Wände entwickeln sich im Anfangsstadium, dann treten im Inneren eitrige Foci auf, die sich dann ausdehnen, bis die Wände vollständig gefüllt sind und der Anhang selbst größer wird. Und im letzten Stadium tritt sein Bruch auf. Es ist möglich, auch in der katarrhalischen (1.) Phase eine Blinddarmentzündung zu bemerken und die hier ablaufenden Prozesse zu stoppen. Aber dafür müssen Sie verstehen, was die Symptome einer Blinddarmentzündung sind und von welcher Seite aus der Schmerz auftreten sollte.

  • Die Entzündung dieses Anhängsel ist vor allem durch starke Schmerzen gekennzeichnet, die sich genau in der Mitte des Nabels auf die obere Hälfte des Nabels entwickeln und dann nach unten gehen. Gelegentlich kann es zu Rückschlägen im Hypochondrium, Rücken und sogar im After kommen. In diesem Fall verbessert jede Berührung der Schmerzlokalisierung diese nur, selbst wenn Sie keinen Druck erzeugen. Eine Person möchte die Beine straffen, um ihren Zustand zu lindern oder sich zu beugen.
  • Ein zusätzliches und fast immer manifestierendes Symptom der Blinddarmentzündung ist ausgeprägte Übelkeit mit Erbrechen beim Öffnen, und der Drang ist ziemlich häufig. Zusammen mit ihnen kann es zu Verletzungen kommen. Hohes Fieber ist auch ein Zeichen für eine akute Form, die dringend ärztliche Hilfe erfordert. Das Fehlen von Punkten dieser Gruppe sowie dumpfe, schmerzende Schmerzen können auf eine chronische Blinddarmentzündung hindeuten, die sich oft von selbst mit vollständiger Genesung abschließt.

Die Ärzte stellen fest, dass der Schmerz nicht konstant ist: Er ändert seinen Charakter und kann sogar ganz abklingen, was bei Entzündungsprozessen auf einen Bruch der Blinddarmwände hinweist. Um zu überprüfen, ob dies der Fall ist oder Unwohlsein nicht durch Probleme mit diesem Prozess verursacht wird, sollte eine Person aufgefordert werden, tief und aktiv zu husten und dabei die Bauchmuskeln zu quetschen. Wenn in derselben Gegend ein Kampfgefühl mit derselben Kraft auftritt, ist es an der Zeit, sofort einen Krankenwagen zu rufen, da sich die Wahrscheinlichkeit einer Peritonitis nähert.

Während des Wartens ist es dem medizinischen Team strengstens untersagt, Analgetika und andere Medikamente einzunehmen, die Schmerzen lindern oder die Bauchmuskulatur entspannen können, da dies den Zustand des geschädigten Organs und das allgemeine Wohlbefinden negativ beeinflussen kann. Darüber hinaus könnte eine solche Verschiebung später falsche Diagnosedaten hervorrufen. Um das Wohlbefinden zu erleichtern, darf man Eis auf die rechte Seite auftragen, aber auf keinen Fall Wärme abgeben - es beschleunigt den Bruch.

Fügen sie einen kommentar hinzu