Augentropfen bei allergischer und anderer konjunktivitis bei

Eine Entzündung des Auges tritt in der Regel unerwartet auf und ist für den Patienten sehr unangenehm. Um mit diesem Problem fertig zu werden, werden effektive Augentropfen von Konjunktivitis geholfen. Dies ist eine bequeme Form von Medikamenten. Sie müssen nur die Ursache der Entzündung feststellen.

Arten von Konjunktivitis

Bei Konjunktivitis sinkt die Augenbehandlung je nach Art der Entzündung

Wenn eine Konjunktivitis verschrieben wird, sinkt die Augenbehandlung je nach Art der Entzündung:

  • bakteriell (tritt auf, wenn die Konjunktiva infiziert ist);
  • viral (am häufigsten bei Kindern nach akuten respiratorischen Virusinfektionen beobachtet);
  • allergisch (Verletzung des Histaminspiegels, die sich als Reaktion auf einen äußeren oder inneren Reizstoff entwickelt).

Es gibt auch Tropfen des kombinierten Effekts, die in Fällen verwendet werden, in denen die Art der Entzündung nicht genau bestimmt wird.

Die Behandlung der bakteriellen Konjunktivitis fällt ab

Die Hauptsymptome jeder Art von Augenentzündung sind:

  • ständiges Gefühl von "Sand" in den Augen;
  • Schwellung um die Augen;
  • Juckreiz;
  • leichte verschwommene Sicht

Bei bakterieller Konjunktivitis werden hinzugefügt:

  • eitriger Ausfluss;
  • trockene Augen;
  • intermittierender akuter Schmerz.

Diese Art der Entzündung kann auch epidemiologisch sein.

Der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung ist die richtige Therapie. Entzündungen der Sehorgane werden auf komplexe Weise behandelt: Ophthalmologen verschreiben neben Tabletten und Salben Tropfen. Augentropfen während der Konjunktivitis bei Erwachsenen und Kindern werden gleich verschrieben, nur die Dosierungen sind unterschiedlich - dies hängt von der Schwere des Entzündungsprozesses ab.

  • 30% Albucidum oder Sulfacylnatrium (die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 2-3 Tage, Sie müssen in beide Augen tropfen, auch wenn eine Konjunktivitis auftritt. Für Babys wird 20% Albucidum produziert, das von Geburt an verwendet wird).
  • Cypromed (das Medikament ist ein Antibiotikum, daher bestimmt der Arzt den Behandlungsverlauf; das Medikament ist für Kinder unter 12 Jahren kontraindiziert);
  • Levomycetin für die Augen (enthält ein Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsbereich, wird für Kinder ab 2 Jahren verwendet);
  • Tobrex (auf der Basis von Tobramycin - einem starken Antibiotikum - entwickelt; hat sich als sehr wirksames Arzneimittel erwiesen. Die Behandlungsdauer darf 3 Tage nicht überschreiten, sie kann von Geburt an angewendet werden);
  • Vitabact (ein hervorragendes Antiseptikum. Häufig werden diese Tropfen den Augen vor der Konjunktivitis bei Neugeborenen verschrieben; Erwachsene werden während der nicht akuten Phase der Krankheit entlassen).

Merkmale der Behandlung der viralen Pathologie

Behandlung der Konjunktivitis viralen Ursprungs

Eine virale Entzündung der Augen tritt als verwandtes Problem eines ähnlichen Prozesses in den oberen Atemwegen auf. Neben den üblichen Anzeichen gibt es:

  • seröser Ausfluss aus den Tränenwegen;
  • geschwollene Lymphknoten im Kiefer und in den Ohren;
  • konjunktivale Filmbildung.

Virale Konjunktivitis wird behandelt:

  • Poludan, das die Wirkung von Interferon stimuliert, um das Immunsystem des Patienten zu aktivieren (die Behandlung dauert 2 Wochen, die Dosis wird individuell berechnet);
  • Florenal (hat die Fähigkeit, Viren zu neutralisieren, die in Verbindung mit Salben und Tabletten eingesetzt werden);
  • Interferon (wirksames Immunstimulans, das im Anfangsstadium der Krankheit oder als Begleitmedikament verwendet wird).

Kinder Augentropfen aufgrund einer viralen Bindehautentzündung sollten etwa eine Woche lang getropft werden. Die effektivsten sind:

  • Ophthalmoferon (sollte ab dem Beginn der Entzündung instilliert werden und sich 1-2 Tage nach der Linderung der Symptome sicher sein, um das Ergebnis zu beheben);
  • Aktipol (Therapieverlauf sollte 1 Woche nicht überschreiten);
  • Oftan (nicht bei Babys unter 2 Jahren angewendet; erfordert auch nach dem Verschwinden der Symptome eine Kontrollanwendung).

Augentropfen bei allergischer Konjunktivitis

Die allergische Natur der Konjunktivitis äußert sich:

  • ständiger Juckreiz;
  • reichlicher Tränenfluss;
  • Schwellung des oberen Augenlids;
  • laufende Nase (in einigen Fällen).

Arzneimittel sollten eine Antihistamin-Komponente enthalten. Diese Medikamente umfassen:

  • Allergodil (lindert die Symptome der Krankheit nach der ersten Anwendung; kontraindiziert für Kinder unter 12 Jahren);
  • Lekrolin (eine Behandlung muss regelmäßig wiederholt werden, um einen Rückfall zu vermeiden; Kinder unter 12 Jahren werden nicht verschrieben);
  • Hochchrom (auf der Basis von Cromoglicinsäure, das Histamin blockiert; für Kinder ab 4 Jahren);
  • Lodoxamid (stabilisiert Fettzellen; wird zur Behandlung von Kindern ab 2 Jahren verwendet).

Kombinierte Vorbereitungen

Kombinierte Tropfen mit Konjunktivitis

Es kommt häufig vor, dass es aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome schwierig ist, die Art der Konjunktivitis zu bestimmen. Daher verschreiben Ärzte kombinierte Tropfen, die antibiotische und aktive Komponenten mit entzündungshemmenden und antihistaminischen Eigenschaften enthalten. Unter ihnen:

  • Tobradex;
  • Maxitrol;
  • Sofradex;
  • Garazon

Darüber hinaus können Sie mit den kombinierten Tropfen die Behandlung mehrerer Probleme gleichzeitig kombinieren, ohne die Präparate und ihre Dosierungen zu verwirren. Für die Behandlung der Konjunktivitis bei Kindern werden diese Arzneimittel Kindern unter 12 Jahren nicht verschrieben.

Allgemeine Empfehlungen für die Anwendung von Tropfen bei Konjunktivitis

Das Grundprinzip der Verwendung solcher Medikamente ist die strikte Befolgung der Ratschläge eines Arztes. Kinder-Augentropfen bei Konjunktivitis sollten gemäß den Altersempfehlungen verwendet werden. Es ist jedoch wichtig und:

  • Informieren Sie Ihren Arzt unverzüglich, wenn uncharakteristische Reaktionen auf Tropfen auftreten.
  • das Medikament richtig aufbewahren;
  • Hände vor Gebrauch gut waschen;
  • Vergraben Sie es in den Augenwinkel nahe der Nase und ziehen Sie die Haut des unteren Augenlids leicht nach unten.
  • Tropfenzähler nicht auf Haut, Schleimhäute und Wimpern auftragen;
  • Wenn Sie einige Tropfen gleichzeitig brauchen, sollten Sie nach jedem Tropfenpaar eine Pause einlegen.
  • Nach dem Eingriff sollten die Augen in separaten Tüchern eingeweicht werden.

Augentropfen von Konjunktivitis sollten nur nach Konsultation eines Arztes und Feststellung der Art der Entzündung angewendet werden. Bei der Ernennung des Arzneimittels zu Kindern ist angesichts der Altersgrenze besondere Vorsicht geboten. Und natürlich ist der Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung der Konjunktivitis die Einhaltung der richtigen Art der Anwendung von Tropfen.

Fügen sie einen kommentar hinzu