Autismus bei kindern

Leider geben viele Eltern, deren Kinder an psychosomatischen Störungen leiden, ihren Nachwuchs auf. Gleichzeitig versuchen sie nicht einmal, das Problem zu lösen und ihrem Baby zu helfen. In letzter Zeit hat sich Autismus zu einer der häufigsten psychoemotionalen Beschwerden entwickelt. Anzeichen bei Kindern dieser Krankheit werden wir heute besprechen.

Autismus ist kein Satz

Autismus bei Kindern: Anzeichen und erste Symptome

Die ersten Anzeichen von Autismus bei Kindern treten im Alter von drei Jahren auf. Damit Eltern diese Erkrankung rechtzeitig erkennen können, ist es erforderlich, nicht nur eine klare Vorstellung von den Symptomen des Autismus zu haben, sondern auch über die Ursachen ihres Auftretens.

Autismus ist eine Störung der allgemeinen Entwicklung, in der die Isolation eines Mannes und der Mangel an Kontakt zur Gesellschaft bestehen. Das Kind wird wie isoliert und existiert in der isolierten Welt. In diesem Fall konzentrieren sich alle Energien, Emotionen und Gefühle nur auf sich. Das Kind nimmt keinen Kontakt auf und kommuniziert widerstrebend mit Eltern und Gleichaltrigen.

Heute kann der Autismus frühzeitig diagnostiziert werden. Diese Krankheit ist erfolgreich behandelbar. Zum ersten Mal sprach es im 19. Jahrhundert darüber. Später haben Wissenschaftler eine Reihe von Faktoren identifiziert, die zur Entwicklung einer solchen Pathologie führen können. Kinder unter drei Jahren sind gefährdet. In der medizinischen Praxis ist es äußerst selten, Fälle zu finden, in denen sich der Autismus erst im höheren Alter manifestiert.

Statistiken besagen, dass sich die Mehrheit der Autisten nicht von ihren gleichaltrigen Kindern unterscheidet, die sich voll entwickeln. Den Krümeln können physiologische Defekte fehlen, dh das Aussehen sagt den Eltern nichts aus.

Warum tritt eine solche Krankheit immer noch auf? Profilärzte identifizieren die folgenden Gründe:

  • die Übertragung von Röteln durch eine Frau während der Schwangerschaftszeit;
  • Fettleibigkeit während der Schwangerschaft;
  • chromosomale Pathologie;
  • genetische Veranlagung.

Trotz der Tatsache, dass Autismus in der medizinischen Praxis in letzter Zeit häufiger geworden ist, sind die Gründe für seine Entwicklung nicht vollständig verstanden. Wie bereits erwähnt, ist Autismus kein Satz. Wenn die Eltern dem Baby die notwendige Hilfe geben und das Kind eine therapeutische Behandlung durchführt, können die Symptome der Erkrankung problemlos gehandhabt werden und die Entwicklung des kleinen Mannes normalisieren.

Sehen Sie sich die Verdienste und Auszeichnungen berühmter Persönlichkeiten an - Marie Curie, Albert Einstein, Wolfgang Mozart, Bill Gates. Sie litten übrigens an Autismus. Aber wie Sie sehen können, erreichten sie alle beispiellose Höhen und wurden zu berühmten Persönlichkeiten der Wissenschaft, Kultur, Kunst und sogar einiger Milliardäre.

Wie erkennt man Autismus bei einem Neugeborenen?

Wie man Autismus bei einem Neugeborenen erkennt

Wie bereits erwähnt, werden die ersten Anzeichen von Autismus bei Kindern Eltern helfen, unverzüglich einen Arzt zu suchen und die Entwicklung ihres Babys zu korrigieren. Am häufigsten wird diese Abweichung bei Kindern bis zu drei Jahren beobachtet. Und wenn die Symptome des Autismus bei älteren Kindern durch eine lebhafte Schwere gekennzeichnet sind, wie kann man dann die Pathologie eines Neugeborenen erkennen, das noch nicht einmal sprechen kann?

Anzeichen von Autismus bei Kindern unter einem Jahr haben ihre eigenen Besonderheiten. Profilärzte glauben, dass das Hauptsymptom, das diese Krankheit auszeichnet, die Unwilligkeit des Babys ist, mit seinen Eltern Kontakt aufzunehmen. Darüber hinaus können die Krümel bis zu einem Jahr die folgenden Symptome zeigen:

  • das Kind antwortet nicht und antwortet nicht auf den Namen;
  • die Krume macht keine Geräusche, nicht einmal ein einfaches "Agu", und will keinen Sprachapparat entwickeln;
  • das Baby akzeptiert keine mütterliche Zuneigung, ist unartig beim Streicheln, Umarmen, Küssen usw .;
  • der kleine Hustler hat nie Blickkontakt zu Papa und Mutter, er schaut immer weg;
  • Kinder reagieren nicht auf positive Emotionen, lächeln nicht als Reaktion auf ihre Eltern oder andere Menschen, die mit dem Krümel flirten.

Nur ein spezialisierter Arzt kann die Krankheit eines Kindes diagnostizieren, aber jeder aufmerksame Elternteil wird sicherlich Entwicklungsstörungen bemerken. Bei der Manifestation eines dieser Anzeichen muss das Kind dem Kinderarzt gezeigt werden.

Symptome von Autismus: die Besonderheiten der sozialen Störung

Die Symptome von Autismus bei Kindern werden im Alter von über einem Jahr deutlich. Gleichzeitig sind die Anzeichen von Autismus bei Kindern 2, 3 und sogar 5 Jahren fast identisch. Profilärzte identifizieren vier Hauptsymptome dieser Störung:

  • Abweichungen in der Entwicklung der sozialen Interaktion;
  • Verletzung von Kommunikationsfähigkeiten;
  • Verhalten, das einem bestimmten Stereotyp entspricht;
  • frühe Anzeichen einer Krankheit.

Anzeichen von Autismus bei einem 3-jährigen Kind haben bereits einen klaren Charakter und ihre eigenen Besonderheiten. Alle Eltern können eine Abweichung in der sozialen Entwicklung ihrer Krümel feststellen. Meistens wird dies vom Verhalten des Babys bestimmt. Er hat also keinen Blickkontakt. Eltern wird der Eindruck vermitteln, dass der Krümel bei der Kommunikation durch sie hindurch blickt und gleichzeitig „auf seiner eigenen Welle“ bleibt.

Das Kind nimmt keine Emotionen wahr und reagiert oft nicht auf die Versuche älterer Menschen, ihn aufzuheitern oder in das Spiel zu involvieren. Spiele für diese Kinder sind auch nicht besonders interessant. Ein autistisches Peer-Kind wird oft als nicht lebende Objekte betrachtet. Er versteht die sozialen Rollen in Kinderspielen nicht.

Anzeichen von Autismus bei einem 3-jährigen Kind

Anzeichen von Autismus bei Kindern, die 5 Jahre alt sind, äußern sich häufig auch im Gesichtsausdruck. Das Kind kann ständig "eine Art Maske aufsetzen" und Grimassen machen. Darüber hinaus stimmen seine Gefühle nicht mit der umgebenden Realität überein. Zum Beispiel kann ein Bauer auf Lachen oder Spaß mit Weinen reagieren und umgekehrt.

Gesten, die ein autistisches Kind ausschließlich zur Befriedigung seiner Bedürfnisse verwendet. Die umgebenden Objekte interessieren ihn nicht, und er kennt diese Welt nicht mit Gleichaltrigen. Ein solches Kind kann Stunden im selben Geschäft verbringen.

Spielzeug wird für ihn in der Regel nicht als ganzheitliches Objekt dargestellt. Der Autist sieht nur einzelne Teile und konzentriert sich auf sie. Ein solches Kind kann stundenlang ein Kleid einer Puppe oder ein Rad eines Spielzeugautos betrachten.

Mit zunehmendem Alter bekommen die Anzeichen und Symptome von Autismus bei Kindern eine etwas andere Farbe, insbesondere wenn die Muschi anfängt zu sprechen. In der Regel beginnen Kinder, die an dieser Störung leiden, mit einer Verzögerung die ersten Wörter auszusprechen, die Sprache kann inkohärent sein. Ein charakteristisches Zeichen des Autismus ist die Wiederholung des Satzes als Ganzes oder seiner Einzelteile. Beispielsweise werden bei einer gewöhnlichen Frage eines Vaters oder einer Mutter Krümel vollständig oder in getrennten Worten reproduziert.

Ein weiteres charakteristisches Merkmal der Entstehung einer solchen Störung ist eine lange Wiederholung einzelner Episoden. Ein Kind kann lange Zeit kausal lächeln, seinen Kopf schütteln oder mit seinen Händen oder Füßen eintönige Bewegungen ausführen. Wenn man ein solches Kind von der Seite betrachtet, scheint es, dass es in Wirklichkeit nicht existiert, sondern in seiner eigenen Welt lebt. Und gleichzeitig ist es fast unmöglich herauszufinden, was in seinem Kopf vorgeht, welche Gedankengänge und Emotionen er erlebt. Dies kann nur vom behandelnden Spezialisten durchgeführt werden.

Die aufmerksamsten Eltern bemerken in den ersten drei Monaten des Lebens des Kindes Anzeichen von Autismus.

Hilft die Behandlung?

Autismusbehandlung

Ein autistisches Kind muss ein günstiges Entwicklungsumfeld schaffen. Nur Eltern und enge Menschen können ihm dabei helfen. Der Profilarzt kümmert sich wiederum um die Umsetzung einer umfassenden therapeutischen Behandlung. Es gibt eine Meinung, dass eine glutenfreie Diät es erlaubt, den Autismus vollständig zu beseitigen, aber solche Informationen wurden bisher noch nicht wissenschaftlich fundiert und bestätigt.

Die Behandlung von Autismus umfasst folgende Aspekte:

  • Sprachtherapieunterricht;
  • Ausbildung von Lebenskompetenzen;
  • Befreiung von unkonstruktiven Verhaltensformen;
  • soziale Spiele, Rollen und Kommunikation lernen;
  • medikamentöse Therapie.

Die Behandlung dieser Störung mit dem Konsum von Drogen wird nur in Ausnahmefällen durchgeführt, wenn der psychoemotionale Zustand des Kindes seine Entwicklung und Anpassung in der Gesellschaft stört.

Wie bereits erwähnt, leiden viele berühmte Menschen unter Autismus. Dies hinderte sie jedoch nicht daran, neue Horizonte für sich zu entdecken, Auszeichnungen und internationale Anerkennung zu erhalten. Die Erziehung und Behandlung eines solchen Kindes hängt weitgehend von Vater und Mutter ab. Eltern müssen das Baby unterstützen und alle Maßnahmen ergreifen, um Autismus zu behandeln. Vergiss nicht, dass Autismus kein Satz ist. Eine solche Störung kann behandelt werden, und die Menschen können damit bis ins hohe Alter leben und alle Freuden und Freuden des Lebens erleben. Gesundheit!

Fügen sie einen kommentar hinzu