Blut aus der nase

Mit einem solchen Problem, da das Blut aus der Nase sicherlich jedem Menschen gegenüberstand. Manchmal kann es wegen der üblichen Überanstrengung gehen, in anderen Fällen deutet dies auf schwere Erkrankungen hin. Nicht viele Menschen geben diesem Problem eine ernste Bedeutung, aber es ist immer noch eine Überlegung wert, besonders wenn das Blut aus der Nase Sie oft genug stört.

Warum blutet es aus der Nase?

Blut aus der Nase: verursacht

Es gibt genügend Gründe, um aus der Nase zu bluten. Dazu gehören folgende:

  • Verletzungen der Nase infolge körperlicher Einwirkung (Schläge, Frakturen, Prellungen usw.). Aufgrund von Schädigungen an Knochen, Knorpel, Nasennebenhöhlen und anderen Nasenstrukturen beginnen Blutungen aus der Nase, was durchaus vernünftig ist. In diesem Fall sollte das Opfer umgehend mit dem Chirurgen in Kontakt treten, um eine Fraktur, Verschiebung oder andere Schädigung der Nase und der Nasennebenhöhlen auszuschließen.
  • Erkrankungen der Nase (Sinusitis, Rhinitis, Sinusitis, Sphenoiditis, Sinusitis frontalis usw.). In diesem Fall sind die Blutungen mild und ähneln eher Blutgerinnseln, die von ihren Schleimhäuten begleitet werden. Wenn die Nasenblutung von Kopfschmerzen, Fieber und Schnupfen begleitet wird, sollten Sie über Sinusitis sprechen.
  • Nebenwirkungen von einigen Medikamenten. Dies ist auf Irritationen der Nasennebenhöhlenschleimhäute zurückzuführen, die durch verschiedene Sprays hervorgerufen werden. Normalerweise werden Nasenbluten durch Medikamente verursacht, die antiallergische oder kortikosteroide Bestandteile enthalten. Darüber hinaus ist Blut aus der Nase typisch für Menschen, die seit langem Medikamente einnehmen, um Blutgerinnung zu verhindern.
  • Verschiedene Blutkrankheiten (Leukämie, aplastische Anämie, thrombozytopenische Purpura usw.). Besonders, wenn Sie sich nicht nur um das Blut aus der Nase, sondern auch um Zahnfleischbluten, Gebärmutterblutungen, das Auftreten von Prellungen usw. sorgen.
  • Hung Druck. In diesem Fall wird der Patient von plötzlichen Blutungen gequält, die vor dem Hintergrund von Geräuschen in Kopf und Ohren, Übelkeit und Schwindel auftreten. Bei Bluthochdruck sind Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Nierenerkrankungen betroffen.
  • Langes Einatmen von zu kalter oder trockener Luft. Blutungen können in diesem Fall bei absolut gesunden Menschen auftreten. Kalte oder trockene Luft bewirkt das Austrocknen der Schleimhaut und die Zerstörung kleiner Gefäße. Die Leistung nimmt nicht ab.
  • Solar- oder Hitzschlag. Menschen, die sich in der Sonne, im Solarium, im Bad oder in der Sauna überhitzt haben, können Nasenbluten haben. In diesem Fall kann der Patient Schwindel, Übelkeit, Schwäche, verschwommene Augen, Tinnitus usw. empfinden. Bei Überhitzung fällt eine Person oft in Ohnmacht.
  • Maligne oder gutartige Tumore der Nase können auch zu Nasenbluten führen. Sie sollten Ihren Arzt aufsuchen, wenn Sie schmerzhafte Wunden oder Schwellungen, eine Veränderung der Form der Nase, das Auftreten von durchscheinenden Blutungen der Nasennebenhöhlen usw. bemerken. Einer dieser Tumore sind Polypen in der Nase. Polypen - ist das Wachstum der Schleimhaut, wodurch die Nase nicht normal funktionieren kann. Diese Prozesse verhindern das Einatmen und Ausatmen der Luft und erzeugen Druck auf die Gefäße.

Blut aus der Nase während der Schwangerschaft: Ursachen

Blut aus der Nase: verursacht

Oft beobachten schwangere Frauen Blut von der Nase und bekommen Angst. Während des Tragens des Babys arbeitet der Körper für zwei: Das Herz-Kreislauf-System erhöht die Durchblutung aufgrund einer Zunahme der Hormone. Eine solche Belastung geht nicht spurlos vor sich hin: Die Schleimhaut wird sehr dünn und brüchig. Während der Schwangerschaft treten Nasenbluten unerwartet auf.

Manchmal können Nasenbluten während der Schwangerschaft von schweren Erkrankungen sprechen. Wenn zum Beispiel zusätzlich zum Blut aus der Nase Fliegen vor Ihren Augen herumlaufen, fühlen Sie sich oft schwindlig, Sie werden ohnmächtig - dies ist eine Gelegenheit, einen Arzt aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen. Normalerweise sprechen solche Symptome von Bluthochdruck, der nicht nur für die werdende Mutter, sondern auch für das Kind gefährlich sein kann.

Außerdem können Blutungen aus der Nase aufgrund von Anämie schwanger werden. In diesem Fall muss eine Frau ihre Ernährung mit eisenreichen Nahrungsmitteln anreichern oder mit der Einnahme von Vitaminen beginnen.

Erste Hilfe bei Nasenbluten

Als erstes muss der Patient seinen Kopf an die Brust legen und neigen. Das Blut gelangt also nicht in die Atemwege und löst kein Erbrechen aus. Werfen Sie niemals den Kopf des Patienten nach hinten!

Öffnen Sie die Fenster im Raum - es ist notwendig, dass der Patient die erforderliche Frischluftmenge erhält. Um die Blutung zu stoppen, wird empfohlen, etwas kaltes auf die Nase aufzutragen (einen Behälter mit Eis, gekühltes Fleisch, eine Flasche Eiswasser usw.). Wenn die Blutung nicht aufhört, drücken Sie das Nasenseptum und das Nasenloch 5 - 10 Minuten lang fest zusammen.

Bei Nasenbluten mit einer Nasenverletzung sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Um das Schmerzsyndrom zu lindern, können Sie etwas kaltes an Ihre Nase anbringen.

Wenn nichts hilft, das Blut zu stoppen, ist die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen (Naphthyzin, Nasol, Sanorin usw.) zulässig. Dazu wird ein Tampon oder Verband mit Tropfen befeuchtet und in die Nasenhöhle injiziert.

Blut aus der Nase: verursacht

Wenn das Blut aus der Nase mit einer Erkältung einhergeht, z. B. vor dem Hintergrund einer Rhinitis, wird ein Tampon mit Vaseline in die Nasennebenhöhle gespritzt. Vaseline hat eine mildernde Wirkung auf die Krusten in der Nase und hilft, die Blutung zu stoppen.

Im Falle von Blutungen durch Hitze oder Sonnenstich muss das Opfer an einen kühleren oder schattigen Ort gebracht werden. In den Bereich der Nase, der Hände, des Halses und der Achselhöhlen wird ein in kaltes Wasser getauchtes Tuch gelegt.

Wenn die Blutung häufig geworden ist, muss dies von einem Immunologen, einem Hämatologen, einem HNO-Patienten, einem Therapeuten, einem Onkologen, einem Neurologen und einem Endokrinologen untersucht werden. Anhand der Tests und Ergebnisse kann die Ursache der Blutung ermittelt werden.

Epistaxis ist nicht ungewöhnlich. Es kann jeden Menschen an unerwarteter Stelle überraschen. Bei gesunden Menschen beginnt die Blutung oft vor dem Hintergrund der Überarbeitung, kann aber in manchen Fällen auf eine ernstere Erkrankung hinweisen. In jedem Fall, wenn die Blutung einmalig ist, machen Sie sich keine Sorgen, während Sie häufig eine sorgfältige Untersuchung und Behandlung benötigen.

Fügen sie einen kommentar hinzu