Die wunde nase geht nicht lange über

Es gibt Krankheiten, die nicht schwerwiegend sind, aber es gibt viele Probleme! Zum Beispiel schmerzhafte Formationen in den Nasengängen. Sie bringen großes Unbehagen und verderben den Look. Wenn die wunde Nase nicht lange vergeht, bleibt keine Zeit zum Lachen - es sind dringend Maßnahmen zu ergreifen. Wie können Sie einen solchen Abszess oder ein Geschwür heilen und sollten Sie einen Spezialisten konsultieren?

Um hinter die Nase zu schauen: Warum bilden sich Wunden und Furunkel in Ihrer Nase?

wunde Nase geht nicht lange

Die Nase ist nicht nur für die Atmung verantwortlich: Sie übernimmt die Funktion der primären Schutzbarriere, dh sie erlaubt keine Infektion im Körper. Ein „ungleicher Kampf“ mit Viren kann zu allen möglichen Wunden führen. So lässt sich Herpes oft auf der Nasenschleimhaut nieder.

Schlechte Angewohnheiten tragen auch dazu bei, dass die Nase ständig Wunden bildet. Manche Menschen (und das gilt nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene) sind ständig in der Nase. Daraus ergeben sich Wunden und Krusten.

Einer der Hauptgründe für solche Probleme ist eine laufende Nase und trockene Schleimhaut. Wenn Rhinitis auftritt, führt häufiges Nasenblasen und starker Ausfluss zu Schleimhautläsionen. Die Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen verstärkt das Problem nur.

Schmerzen und Entzündungen in der Nase können ebenfalls zum Kochen führen.

Wenn die Wunden nicht verschwinden, wurden sie möglicherweise durch gefährlichere Beschwerden verursacht: Erysipelas, Syphilis, Polypen, Tumore. Nicht heilende Wunden sind eines der Symptome von Diabetes. Und egal wie viel Sie dann mit Salben und Volksheilmitteln behandelt werden, Sie werden sie nicht auf diese Weise loswerden können. Es sollte bereits mit Antibiotika und anderen schweren Drogen verbunden sein.

Geschwüre, Geschwüre und andere Beschwerden: Wie kann die Schleimhaut geheilt werden?

Wenn eine wunde Nase nicht von selbst verschwindet, sollte die Behandlung mit Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems beginnen. Dies hilft Echinacea-Tinktur und Medikamenten, die das Abwehrsystem stimulieren: Anaferon, Immunoplus, Amiksin, Imudon. Wir müssen unser Regime überdenken - mehr bewegen, den Körper verhärten. Es ist sinnvoll, die Nasengänge mit Salzlösungen zu befeuchten.

Die Behandlung pathologischer Formationen in der Nasenhöhle kann (abhängig von der Ursache, die sie ausgelöst hat) mit solchen pharmazeutischen Mitteln und Volksmitteln durchgeführt werden:

  • Wenn der zugrunde liegende Faktor Herpes ist, hilft diese Behandlung:

wunde Nase geht nicht von selbst weg

  1. Apotheke Schwefel. Es sollte Herpesausbrüche dreimal täglich behandeln;
  2. Salbe - Acyclovir, Zovirax, Gerpevir;
  3. Selbst gemachter Trank, der so zubereitet wird: Nimm ein weißes Blatt Papier, lege es auf einen Teller und verbrenne es. Die Asche wegwerfen und mit einer gelben Blüte das Zentrum der Läsion schmieren 3 p. am Tag;
  4. kampferischer Alkohol. Um die Behandlung der Nase durchzuführen 2 p. pro Tag
  5. Kochen Sie ein Ei, entfernen Sie einen weißen Film und befestigen Sie es an der wunden Stelle.
  • bei der Bildung eines Kochens auf der Nasenschleimhaut:
  1. Bei schmerzhaften Schmerzen nehmen Sie Schmerzmittel. Der Arzt kann auch ein Antibiotikum aus der Gruppe der Makrolide, Cephalosporine, Fluorchinolone verschreiben;
  2. Schmierung des entzündeten Bereichs mit Triderm, Vishnevsky-Salbe, Celestoderm;
  3. entzündungshemmende Medikamente - Olfen, Diclofenac;
  4. Die Nase einer Kompresse aus einem in heißes Wasser getauchten Handtuch legen. Behalten Sie eine Kompresse für bis zu 15 Minuten;
  5. Knoblauchsaft aufkochen, rohe Kartoffel- oder Aloeblätter darauf legen;
  6. Verwendung von Seifensalbe. Passen Sie die Seife an, mischen Sie sie mit Milch (nehmen Sie diese Komponenten im Verhältnis 1 zu 2). Die Mischung kocht etwa eineinhalb Stunden bei schwacher Hitze und rührt dabei ständig um. Es sollte eine Salbe cremig Konsistenz machen. Es wird einmal täglich gekocht.

  • Wenn Wunden die Folge von Allergien sind, empfiehlt es sich, Hydrocortison-Salbe (Sinoflan) zu verwenden.
  • Mit einer langen und reichlich laufenden Nase ist das Auftreten von Wunden unvermeidlich. Sie können sie mit solchen Arzneimitteln und Hausmitteln heilen:
  1. fertige Salben zur Schmierung von Geschwüren - Oxolinic, Ichthyol, Viferon, Evamenol, Levomekol, Doctor Mom;
  2. hausgemachte Mischung, die Pflanzenöl, Eigelb, Bienenwachs enthält;
  3. Salbe aus Olivenöl und Knoblauch (100 ml + 100 g).

Es empfiehlt sich nicht, Empfehlungen für die Behandlung von hartem Nasenkrebs (Manifestation von Syphilis), Erysipelas oder durch Tuberkulose hervorgerufenen Geschwüren zu geben, da es unmöglich ist, solche gefährlichen Krankheiten zu beseitigen.

Behandlung von Krusten in der Nase, ohne das Haus zu verlassen

Behandlung von Krusten in der Nase, ohne das Haus zu verlassen

Ein weiteres Problem, mit dem kleine und große Patienten oft konfrontiert sind, ist eine Nasenkruste. Die Ursachen und die Behandlung solcher Wunden sind eng miteinander verbunden. Wenn sie durch Schleimhauttrockenheit oder atrophische Rhinitis gebildet werden, ist es ratsam, solche Mittel zu verwenden:

  • Salben - Traumel, Flamen, Rettungsschwimmer;
  • Salzzubereitungen - Aqua Maris, Marimer, Salin, Humer-Spray, Panestin-Gel;
  • Inhalation mit Calendula und Kamille
  • Kräuterabkühlungen zum Waschen. Für sie benötigen Sie 1 EL. l Salbei, Kamille, Wegerich und 400 ml Wasser. Die Bestandteile werden kombiniert und 20 Minuten in einem Wasserbad gehalten, wonach die Zusammensetzung 30 Minuten gezogen wird. Zum Waschen einen warmen Aufguss verwenden.

Für die Heilung von Blutkrusten geeignetes Sanddorn- oder Sonnenblumenöl. Wattestäbchen werden mit diesen Mitteln imprägniert und eine halbe Stunde in den Nasengängen aufbewahrt. Teebaum hat ein hervorragendes Regenerationspotential. Es heilt Mikrorisse und größere Wunden in der Nase. Es kann in reiner Form oder mit Babycreme gemischt verwendet werden. Sehr gute Wirkung ergibt Hagebuttenöl.

Wenn aufgrund einer angeborenen Gefäßschwäche oder eines hohen Blutdrucks Blutkrusten gebildet werden, sollte die Behandlung Vorbereitungen zur Stärkung der Gefäße (Ascorutin) und blutdrucksenkende Medikamente umfassen. Wenn die Ursache der Krusten chronische Tonsillitis oder Karies war, müssen wir uns mit diesen Beschwerden befassen.

Wichtiger Hinweis: Wenn eine laufende Nase (und ihre Folgen, einschließlich Krusten) einen langwierigen Verlauf erhalten haben, müssen Medikamente geändert werden, da sich die Sucht entwickeln kann.

Formationen und Wunden in der Nase sind alles andere als ungefährlich. Dies ist ein Symptom, das Sie zu Laura führen sollte. Nur ein Arzt wird die Fragen beantworten, warum es Wunden in der Nase gibt, was es ist und wie eine solche Belästigung in jedem einzelnen Fall zu behandeln ist. Es ist möglich, ein ähnliches Problem zu lösen. Die Hauptsache ist, die richtigen Mittel und Wege zu wählen. Dazu müssen Sie wissen, mit welchem ​​Feind Sie es zu tun haben.

Fügen sie einen kommentar hinzu