Eisen in essen. welche lebensmittel enthalten eisen?

Eisen ist ein wichtiges Element für den Körper. Es spielt eine sehr große Rolle bei der Blutbildung. Eisen ist ein Teil des Hämoglobins sowie in den Zellmembranen des gesamten Organismus. Ein Erwachsener sollte ungefähr 4 g Eisen enthalten. Im Körper ist es ziemlich klein, so dass Sie täglich etwa 1,5 Gramm dieses Elements zu sich nehmen müssen. Es wird jedoch schlecht im Körper aufgenommen, so dass wir täglich etwa 15 g zu sich nehmen müssen. Eisenhaltige Nahrungsmittel können für uns die Hauptquelle sein.

Die Vorteile von Eisen für den Körper

In Produkten enthaltenes Eisen trägt zur Normalisierung und Regulierung des Atmungsprozesses in den Zellen bei, dh es ist für den Sauerstoffaustausch in den Zellen verantwortlich. Wenn die Drüse nicht ausreicht, kann sich eine Krankheit namens Anämie entwickeln. Die Symptome dieser Krankheit sind: Müdigkeit, Schwäche, Blässe, Ohnmacht, schneller Herzschlag und Atemnot. Diese Krankheit kann die Widerstandskraft Ihres Körpers gegen verschiedene Infektionen und andere Krankheiten verringern. Darüber hinaus führt dies zu einem Ausfall und Effizienzverlust. Lesen Sie mehr über die Anzeichen und Methoden der Behandlung von Anämie im Artikel Eisenmangelanämie: Symptome und Behandlung.

Von besonderer Bedeutung ist das Vorhandensein von Eisen für Frauen im gebärfähigen Alter. Sie brauchen fast zweimal mehr als Männer. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass Frauen während ihrer Menstruation viel Blut verlieren. Auch für schwangere Frauen ist viel Eisen notwendig (etwa zweimal so viel wie der Durchschnittsbürger). Das lässt sich leicht erklären: Die Mutter muss nicht nur ihren Körper, sondern auch den Körper des zukünftigen Babys mit nützlichen Elementen nähren und sättigen. Wie Sie Anämie während der Schwangerschaft behandeln, lesen Sie den Artikel Anämie während der Schwangerschaft.

Eisen in Essen

Eisenprodukte können aus zwei Arten bestehen: Häm und Nicht-Häm. Häm-Eisen kommt hauptsächlich in tierischen Produkten vor. Es wird leichter vom menschlichen Körper aufgenommen und ist an der Blutbildung in unserem Körper beteiligt und Teil des Hämoglobins. Ein besonders großer Teil dieses Elements ist in den sogenannten Nebenprodukten enthalten: Lunge, Nieren und Leber.

Das Vorhandensein dieses Elements kann sich jedoch mit fast jeder Art von Fleisch rühmen. Von Meeresfrüchten kann man Garnelen, Schalentiere unterscheiden. Hier wird auch schwarzer Kaviar hinzugefügt.

Unter den Pflanzen gibt es auch ziemlich viele eisenhaltige Produkte. Darüber hinaus ist dieses Element in einigen von ihnen nicht weniger als in tierischen Produkten. Das in Pflanzen enthaltene Eisen wird jedoch viel schlechter aufgenommen.

Entsprechend dem Eisengehalt in Pflanzen sind die absoluten Vorliebe Hülsenfrüchte. Diese Pflanzen sind am reichsten mit diesem Element. Diese Pflanzen umfassen: Bohnen, Erbsen und Linsen.

Weiterhin sollten eisenhaltige Früchte und Gemüse angekündigt werden. Vertreter dieser Gruppe: Spinat, Kartoffeln, Karotten, Bananen, Blumenkohl, Aprikosen, Pfirsiche, Äpfel und Rüben.

Bei den Beeren und Nüssen unterscheidet man Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Walnüsse und Mandeln. Im Buchweizen-, Weizen- und Roggenbrot enthält auch Eisen.

Von allen pflanzlichen Lebensmitteln ist die größte Menge Eisen in getrockneten Steinpilzen enthalten.

  • Eisen hat einen Feind - Kalzium. Er stört die Aufnahme von Eisen. Deshalb sollten Sie keine eisenhaltigen Produkte und Milchprodukte zusammen essen. Auch Tee, Kaffee und Rotwein wirken sich negativ auf die Aufnahme des Elements aus.

Indem Sie einfache Regeln befolgen und Ihre Ernährung mit eisenhaltigen Lebensmitteln anreichern, sind Sie immer in guter Verfassung und können Müdigkeitserscheinungen wirksam begegnen.

Fügen sie einen kommentar hinzu