Eisenpräparate für anämie

Interessanterweise, wenn es auf dem Planeten kein Eisen gäbe, welche Form würde dann das Leben auf der Erde annehmen, und vielleicht wäre es überhaupt nicht entstanden? Wenn ein solches essentielles Spurenelement aus dem Körper entfernt wird, wird es nicht mehr existieren. Im Inneren eines gesunden Menschen befinden sich bis zu fünf Gramm dieses Metalls. Es scheint, dass dies eine kleine Menge im Vergleich zum Gesamtgewicht ist, aber nein.

Wie gesagt, die Spule ist klein und teuer: 70% dieser fünf Gramm sind Bestandteile von Blut, und ohne sie hat sie keine rote Farbe. Wenn der Hämoglobinspiegel abnimmt, sind der Gesundheitszustand und die Empfindungen offen gesagt unangenehm. Und dann sparen Sie nur Eisenpräparate gegen Anämie.

Der Wert von Eisen für den Körper

Der Wert von Eisen für den Körper

Erinnern wir uns gemeinsam daran, was wir der Drüse verdanken und wie unersetzlich dieses Metall in unserem Körper ist. Hier sind die Hauptlebensprozesse von Eisen:

  • Hämatopoese - der Vorgang des Auftretens, der Entwicklung und der Reifung der Bestandteile des Blutes, von denen einer rote Blutkörperchen ist. Es wird in ihnen mit der Beteiligung von Eisenatomen Hämoglobin synthetisiert. Jedes Molekül dieses Proteins enthält vier Eisenatome. Hämoglobin ist Teil der roten Blutkörperchen, färbt das Blut rot und sättigt es mit Sauerstoff.
  • Transport und Lagerung von Sauerstoff. Eisenatome im Hämoglobin binden freien Sauerstoff, der durch die Gefäße in die Lunge strömt, und transportieren ihn im ganzen Körper. Nachdem Sauerstoff an die Gewebezellen abgegeben wurde, entfernt Hämoglobin das Kohlendioxid und transportiert es zurück in die Lunge, wo es sicher ausgeatmet wird. Für die Bildung von Sauerstoffreserven ist ein weiteres Protein verantwortlich - Myoglobin. Eisen, das ein Teil davon ist, bindet auch Sauerstoffatome und hält sie in den Zellen des Muskelgewebes, wo Myoglobin enthalten ist. Aus diesem Grund können wir eine Weile den Atem anhalten.
  • Die Akkumulation von Energie in den Zellen. Eisen dringt in die Struktur von Proteinenergiemolekülen ein und beteiligt sich an den Prozessen der biologischen Oxidation, die die Gewebeatmung bewirken.

Ohne Eisen auch so wichtige Prozesse im Körper wie:

  • Stoffwechsel;
  • Produktion von Schilddrüsenhormonen;
  • DNA-Synthese und Bindegewebe;
  • Stärkung der Immunität;
  • Prävention von Anämie;
  • Neutralisierung von Toxinen in der Leber;
  • Redoxreaktionen;
  • erhöhter Hautton.

Behandlung von Anämie: Eisenpräparate

Anämie wird durch eine Abnahme der Hämoglobinkonzentration im Blut verursacht

Anämie wird durch eine Abnahme der Hämoglobinkonzentration im Blut verursacht, das heißt einen Eisenmangel im menschlichen Körper. Anämie wird oft als Anämie bezeichnet. Bei leichter Anämie sind allgemeine Schwäche und Unwohlsein, erhöhte Müdigkeit zu spüren. Wenn die Anämie ausgeprägt ist, hat der Patient Blässe, Atemnot, Tinnitus, erhöhte Herzfrequenz, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit. Bei schwerer Anämie kann sich Herzinsuffizienz entwickeln.

Die Behandlung von Anämie wird unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Selbstbehandlung in dieser Situation wird den Zustand des Patienten nur verschlimmern. Es ist auch notwendig, einen Arzt zu konsultieren, da Anämie durch versteckte Blutungen in den inneren Organen hervorgerufen werden konnte:

  • offenes Geschwür;
  • blutende Polypen;
  • Eierstockbruch;
  • Uterusmyom.

Grundlage der Therapie ist die Verabreichung von Eisenpräparaten sowie Vitamin B12. Wenn der Hämoglobinindex sehr niedrig ist, kann je nach Anämie und Zustand des Patienten eine Bluttransfusion durchgeführt werden, um die Erythrozytenmasse aufzufüllen. Die Behandlung sollte unter stationären Bedingungen durchgeführt werden. Dem Patienten wird eine ausgewogene Proteindiät mit Vitaminen und Eisenreichen empfohlen.

Eisenpräparate für Anämie: Namen

In den Apothekenregalen gibt es ein breites Spektrum an eisenhaltigen Medikamenten

Heute gibt es in den Apotheken ein breites Spektrum an Medikamenten mit Eisengehalt, die zur Vorbeugung und Behandlung von Eisenmangel bestimmt sind. Dies sind hauptsächlich Präparate auf der Basis von Salzen oder Eisenhydroxid. Es ist auch möglich, kombinierte Mittel zu verwenden, die neben Eisen Substanzen einschließen, die zu seiner Absorption im Körper beitragen.

Alle diese Medikamente variieren in der Wirkgeschwindigkeit, dem Absorptionsgrad und dem Vorhandensein von Nebenwirkungen. Die Auswahl und Festlegung der Dosierung des Arzneimittels wird vom Arzt in Abhängigkeit vom Alter des Patienten, den Ergebnissen von Labortests, der Verträglichkeit von Arzneimitteln und deren Nebenwirkungen vorgenommen. Aufgrund der Berufserfahrung empfehlen Ärzte die besten Eisenpräparate bei Anämie:

  • Komplexe Zubereitung auf Basis von Eisensulfat + α-Aminosäure (Serin) - Aktiferrin. Dosierungsform: Kapseln, Sirup, Tropfen für die interne Verabreichung.
  • Das Medikament basiert auf Eisen - Ferlatum. Dies ist eine Lösung für die orale Verabreichung.
  • Medikamente auf der Basis von Eisen-dreiwertigem Hydroxid-Polymaltozat - Maltofer: Kautabletten, Sirup, Tropfen sowie Lösung zum Einnehmen.
  • Ferrum Lek - Ampullen mit einer Lösung zur intravenösen oder intramuskulären Anwendung.

Wie lässt sich die Wirksamkeit einer medikamentösen Behandlung bestimmen?

Die Wirksamkeit der Behandlung von Eisenmangelanämie wird durch Änderungen in Labortests bestimmt, die in der Dynamik der Krankheit durchgeführt werden. Das Erzielen positiver Ergebnisse wird anhand einer Reihe von Kriterien bewertet:

  • Einer der frühen Indikatoren für die Korrektheit der Behandlungstaktik ist der Anstieg des Blutspiegels von Retikulozyten - jungen roten Blutkörperchen. Ihre Zahl steigt im Vergleich zu den Anfangsdaten bis zu 2% pro Woche nach Therapiebeginn.
  • Ab dem zehnten Tag der Einnahme von Eisenpräparaten beginnt der Hämoglobingehalt zu steigen, und am Ende der vierten Woche der therapeutischen Maßnahmen sollte seine Konzentration um 10 g / l gegenüber dem Ausgangswert zu Beginn der Erkrankung steigen.
  • Späte Bewertungskriterien - die Normalisierung von Hämoglobin und die Beseitigung von Eisenmangel im Körper. Dies tritt normalerweise nach einer dreimonatigen Behandlung auf.

Lesen Sie genau das gleiche:

  • Eisenpräparate für Schwangere
  • Eisenmangelanämie: Symptome und Behandlung
  • Anzeichen von Eisenmangel im Körper

Abschließend weisen wir noch einmal auf die Unzulässigkeit der unkontrollierten Verwendung von Eisenpräparaten hin. Eine Überdosierung eines Arzneimittels dieser Serie kann zu Vergiftungen, Allergien und anderen Nebenwirkungen führen. Verlassen Sie sich nicht auf den Fall, suchen Sie medizinische Hilfe auf. Gesundheit!

Fügen sie einen kommentar hinzu