Entzündeter lymphknoten unter dem kiefer um den hals

Lymphknoten - ein wichtiges Element des Immunsystems. Dies sind die Knotenstrukturen, die sich im Netzwerk kleiner Gefäße befinden, durch die die Flüssigkeit - Lymphe fließt. Lymphknoten enthalten Schutzzellen - Lymphozyten. Sie sind für die Produktion von Antikörpern verantwortlich und spielen eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Infektionen und Krebs. Betrachten Sie die Situation, wenn sich der Lymphknoten unter dem Kiefer entzündet hat.

Warum entzünden sich die Lymphknoten?

Gründe, warum sich die Lymphknoten unter dem Kiefer entzünden können

Lymphknoten sind sphärische Formationen unterschiedlicher Größe, die vom Hals bis zur Leiste im ganzen Körper verstreut sind. Sie fungieren als Filter, die die Lymphe von Toxinen und Schadstoffen reinigen und verhindern, dass sie von den Körperzellen aufgenommen werden.

Wenn eine Infektion in den Lymphknoten gelangt, beginnen sich Antikörper darin zu vermehren, was zu Entzündungen führt. Dies ist vor allem bei Kindern durchaus üblich. Das Immunsystem des Kindes ist immer noch schwach und daher ist der Körper mehr Bakterien oder Viren ausgesetzt, und der Lymphknoten kann sich beispielsweise unter dem Kiefer entzünden.

Geschwollene Lymphknoten können auch durch Halsschmerzen verursacht werden. In den meisten Fällen stellt dieses Phänomen keine ernsthafte Gefahr dar und kann von anderen Symptomen wie Fieber oder Schmerzen begleitet sein.

Die Hauptgründe für die Entzündung der Lymphknoten unter dem Kiefer sind:

  • Halsschmerzen oder, genauer gesagt, Pharyngitis, verursacht durch Viren oder Bakterien.
  • Chronische Lymphadenitis, die sich als Folge einer bakteriellen Infektion entwickelt.
  • Chronische HNO-Erkrankungen bakterieller Natur.
  • Tonsillitis, das heißt eine virale oder bakterielle Infektion einer oder beider Gaumenmandeln, bei denen es sich um lymphatische Organe im Hals handelt.
  • Fluss, der durch eine Entzündung der Gummitasche gekennzeichnet ist. Und ein Viertel aller Fälle, in denen der Lymphknoten im linken Halsbereich unterhalb des Kiefers schmerzt, führt zu vernachlässigten Karies eines multiplen Charakters.
  • Infektionen bestimmter Art, zum Beispiel Parotitis oder Mumps.

Unterschätzen Sie Infektionskrankheiten wie die Mononukleose, die durch das Herpesvirus verursacht wird und die Anzahl der weißen Blutkörperchen im Blut und die Toxoplasmose erhöht. In der Regel wird die Krankheit durch Kontakt mit Kot oder durch Fressen des Fleisches infizierter Tiere auf Katzen übertragen.

Noch beunruhigender ist die begleitende Lymphadenopathie im Nacken und anderen Körperteilen wie Lymphom und malignen Tumoren. Sie stammen aus den Lymphknoten und können sich auf andere Organe ausbreiten.

Welche Symptome können auftreten?

Was sind die Symptome einer Entzündung der submandibulären Lymphknoten?

Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Symptome unter bestimmten Bedingungen von einer Entzündung der submandibulären Lymphknoten begleitet werden. Bei einer Tonsillitis kommt es also zu einem spürbaren Anstieg der Lymphknoten mit einem schnellen Anstieg der Schmerzen. Für 24-48 Stunden treten Anzeichen eines steifen Nackens auf, so dass Sie Ihren Kopf nicht frei drehen können. Die Haut, die den Knoten bedeckt, wird rot und heiß, die Temperatur steigt. Wenn die Infektion nicht aufhört, kann sich ein Abszess der Lymphknoten des Halses entwickeln.

Eine frühe Manifestation der Mononukleose ähnelt der Tonsillitis mit akutem Halsschmerzen und hohem Fieber. Die Erkrankung geht fast immer mit einer starken Schwellung der Lymphknoten unter dem Kiefer und im Nacken einher, wodurch ein Rinderbild entsteht. Im Gegensatz zur normalen Tonsillitis geht die Mononukleose immer mit gravierenden Veränderungen der Zusammensetzung des Blutes einher. Der Patient hat starke Ermüdung und Muskelschmerzen.

Feline-Scratch-Krankheit - Toxoplasmose, leider eine recht häufige Infektion, die von einem deutlichen Anstieg der Lymphknoten im Kiefer und Hals sowie manchmal hohem Fieber und Abszess begleitet wird. Manchmal ist eine Operation erforderlich, um den betroffenen Knoten zu entfernen.

Bei Mumps treten einseitige generalisierte Schäden an den Lymphknoten auf. Zum Beispiel sind die Lymphknoten links unter dem Kiefer, im Gesicht und im Hals entzündet. Dieser Zustand wird begleitet von hohem Fieber, Schluckbeschwerden und Schwerhörigkeit.

Das Ödem eines malignen Lymphknotens tritt normalerweise bei einseitiger Lokalisation schmerzlos auf und wird nicht von Fieber oder anderen Symptomen begleitet.

Entzündung des submandibulären Lymphknotens: Was tun?

Was tun, wenn der Lymphknoten unter dem Kiefer entzündet ist?

Was tun, wenn der Lymphknoten unter dem Kiefer entzündet ist? Machen Sie sich keine Panik, und Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen. Meistens wird der Grund sofort herausgefunden, aber manchmal ist es notwendig, Blutuntersuchungen durchzuführen und einen Ultraschall des Halses durchzuführen. In der Tat sind Otolaryngologen oft so gründlich palpiert, um ein vollständiges Bild des pathologischen Bildes zu erhalten.

Es ist zu beachten, dass die Lymphknoten nach einer Entzündung einige Zeit benötigen (einige Wochen bis Monate), um zur normalen Größe zurückzukehren. Wenn die Entzündung jedoch zu einer Fibrose der lymphatischen Struktur führt, kann der Tumor viele Jahre ohne pathologische Bedeutung bestehen bleiben.

Wie behandelt man einen entzündeten Lymphknoten unter dem Kiefer? Da die Lymphadenitis eine Folge der Erkrankung ist, hängt die Therapie von der Hauptdiagnose ab:

  • Virusinfektionen erfordern eine Behandlung mit antiviralen Medikamenten;
  • Antibiotika gegen bakterielle Infektionen;
  • für Candidiasis werden Antipilzmittel verwendet.

Die Dauer der Behandlung und die Dosierung werden vom Arzt festgelegt und hängen vom Schweregrad der Erkrankung ab. Bei einem Anstieg der Körpertemperatur über 38 ° C sollten fiebersenkende Mittel angewendet werden. Bei einer Tonsillitis wird zusätzlich zur Antibiotikatherapie eine lokale Behandlung zur Linderung des Zustands der entzündeten Tonsillen verwendet. Bei der Behandlung eines entzündeten Lymphknotens unter dem Kiefer wegen Karies sollte ein Zahnarzt konsultiert werden.

Wie Sie sehen, kann die Entzündung der Lymphknoten nicht ignoriert werden, da dies ein Symptom einer schweren Erkrankung sein kann. Passen Sie auf und seien Sie gesund!

Fügen sie einen kommentar hinzu