Gastal

Vielleicht kennt jeder von uns die unangenehmen Empfindungen im Magen und Darm. Im Alltag essen wir falsche Nahrungsmittel, unsere Ernährung ist völlig unausgewogen, und es kommt oft vor, dass wir Fast Food als Snack wählen. All dies beeinflusst den Zustand des Gastrointestinaltrakts. Neben einer ungesunden Ernährung wirken sich Stresssituationen, Lebensstil und schlechte Gewohnheiten auf den Verdauungstrakt aus. Viele von uns nehmen Gastal wegen Magen- oder Darmbeschwerden. Wofür hilft dieses pharmakologische Mittel?

Was hilft Gastal?

zur pharmakologischen Gruppe von Antacida-Medikamenten

Gastal bezieht sich auf die pharmakologische Gruppe von Antacida-Medikamenten. Die Zusammensetzung dieses Arzneimittels umfasst Substanzen, die sich günstig auf die Magenschleimhaut auswirken, insbesondere:

  • Magnesiumhydroxykate-Aluminiumcarbonatgel;
  • Magnesiumhydroxid;
  • zusätzliche Substanzen.

Wenn Gastal-Tabletten durch die Wirkstoffe in den Körper gelangen, bindet sich Salzsäure im Magen, wodurch die Beschwerden beseitigt und die natürlichen Verdauungsprozesse normalisiert werden. Wie die Praxis zeigt, wird Gastal am häufigsten von Personen eingenommen, die nach Einnahme von fettigen oder würzigen Lebensmitteln, Sodbrennen und nach übermäßigem Alkoholkonsum schmerzhafte Empfindungen im Magen verspüren, um Giftstoffe zu entfernen.

Aufgrund der Bindung von freier Salzsäure in der Magenhöhle hilft Gastal dabei, das Gleichgewicht der Basen mit Säure zu normalisieren, wodurch Schmerzen und Unbehagen beseitigt werden können. Oft wird dieses Medikament von Menschen eingenommen, die sich an die Ernährung halten. Wenn Sie eine Diät machen, um Gewicht zu verlieren, aber zufällig einen Zusammenbruch haben und 1-2 Kuchen gegessen haben, dann gibt es nichts Schlimmes - Sie können eine Gastal-Pille nehmen, mit der Sie das Essen, das Sie erhalten haben, schnell verdauen können.

Indikationen zur Verwendung Gastala

Gastal sehr gute Wirkung auf den Magen

Wie bereits erwähnt, wirkt Gastal sehr gut auf den Magen ein, indem es freie Salzsäure bindet. Der pharmakologische Wirkstoff beginnt fast unmittelbar nach Eintritt in den Verdauungstrakt zu wirken. Die Antazida-Wirkung hält durchschnittlich 2 Stunden an. Aufgrund seiner Wirkstoffe unterdrückt Gastal die Produktion einer Reihe von Enzymen, insbesondere Lysolecithin und Pepsin, und minimiert auch die Wirkung von Gallensäure auf die Schleimhaut der Speiseröhre und des Magens. Gemäß den Anweisungen wird empfohlen, Gastal in solchen Fällen einzunehmen:

  • im Falle einer Gastritis vom Typ mit Übersäuerung;
  • im Falle des Nachweises von ulzerativen Pathologien des Magens oder Zwölffingerdarms;
  • mit Zwerchfellhernie;
  • bei Aufstoßen oder Sodbrennen;
  • bei akuter Pankreatitis;
  • im Falle der Entwicklung einer Cholezystitis;
  • mit der Entwicklung von Erosionsprozessen in der Speiseröhre;
  • mit Vagus-Dyspepsie;
  • im Falle von Lebensmitteln oder anderen Vergiftungen;
  • im Falle einer gastroösophagealen Refluxkrankheit;
  • im Falle des Syndroms der Verzögerung der Entfernung des Mageninhalts.

Wie bereits erwähnt, hilft Gastal gut bei Sodbrennen sowie Alkoholvergiftung. Wenn am Morgen eine Person einen Kater verspürt, können Sie mit Hilfe dieses pharmakologischen Arzneimittels schnell Giftstoffe loswerden.

Wie ist Gastal einzunehmen?

Gastal ist in jeder Apotheke erhältlich. Dieses pharmazeutische Produkt ist in Pillenform erhältlich. Die Dosierungsform von Gastal ist die gleiche, der Unterschied ist der Geschmack und die Anzahl der Tabletten in der Packung. In der Apotheke finden Sie Tresen mit einer Anzahl von Tabletten von 12, 24, 30 und 48 Stück. Die häufigsten Gastal-Tabletten sind geschmacklos und mit einer herkömmlichen Beschichtung überzogen. Hersteller bieten aber auch Tabletten mit Kirsch- und Minzgeschmack an. Meist werden diese pharmakologischen Wirkstoffe für Kinder eingekauft.

Wenden Sie sich vor dem Kauf und der Einnahme von Gastal an Ihren Arzt, da dieses Medikament eine Reihe von Kontraindikationen hat und sein übermäßiger oder falscher Gebrauch zu Nebenwirkungen führen kann. Achten Sie auf das Ablaufdatum und das Veröffentlichungsdatum. Gastal sollte an einem kühlen, vor dem Zugang von Kindern und direkter Sonneneinstrahlung geschützten Ort aufbewahrt werden. Sie sollten auch die festgelegte Temperaturschwelle für die Lagerung des Arzneimittels beachten. Die Behandlungsdauer darf 14 Tage nicht überschreiten, da Gastal ausschließlich zu therapeutischen Zwecken eingenommen wird.

Es wird empfohlen, das Arzneimittel eine Stunde nach den Mahlzeiten oder eine Stunde vor dem Schlafengehen einzunehmen. In jedem Fall ist es ratsam, vor Beginn eines Behandlungskurses einen Gastroenterologen zu konsultieren. Erwachsene dürfen maximal 3-mal täglich 2 Tabletten einnehmen. Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren dürfen dreimal täglich nicht mehr als 1 Tablette einnehmen. Behandlungsexperten raten nicht dazu, Kindern unter sechs Jahren ein solches Medikament zu verabreichen. Es ist nicht notwendig, mit Flüssigkeit zu spülen oder eine Pille zu schlucken. Seine pharmakologische Form sorgt für Resorption. Die Pille sollte hinter der Wange oder unter der Zunge platziert werden: Die Wirkstoffe werden innerhalb weniger Minuten in die Schleimhaut aufgenommen und fallen zusammen mit dem erzeugten Speichel in die Speiseröhre und in den Magen.

Wenn der Schweregrad und die Beschwerden im Magen-Darm-Trakt durch übermäßiges Essen oder Alkoholkonsum auftreten, können Sie eine Tablette Gastala einnehmen. Wie die Praxis zeigt, ist eine Person nach wenigen Minuten entlastet.

Gegenanzeigen für Gastal

Die Verwendung von Gastal ist in solchen Fällen strengstens untersagt.

Wenn Sie die Anweisungen für diesen pharmakologischen Wirkstoff sorgfältig gelesen haben, lesen Sie die Liste der Gegenanzeigen. Daher ist die Verwendung von Gastal in solchen Fällen strengstens verboten:

  • mit dem Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit;
  • bei individueller Unverträglichkeit einzelner Komponenten, insbesondere Laktose;
  • im Falle einer Erkrankung des Nierenversagens beim Verlauf der Pathologie in schwerer Form;
  • mit der Manifestation einer allergischen Reaktion auf die Komponenten und Wirkstoffe.

Gastroenterologen raten, ältere Menschen sowie Frauen während der Schwangerschaft nicht mit einem solchen Medikament einzunehmen. In der Praxis gab es Fälle, in denen die Anwendung von Gastal Diarrhoe, Verstopfung, Übelkeit und eine Änderung der Geschmackswahrnehmungen verursachte.

Nebenwirkungen

Die Akzeptanz des pharmakologischen Medikaments Gastal kann die Entwicklung von Nebenwirkungen auslösen. In der Regel können sie bei unsachgemäßer Dosierung oder übermäßigem Gebrauch von Pillen auftreten. Behandlungsspezialisten und führende Apotheker unterscheiden die folgenden Nebenwirkungen des Medikaments:

  • Übelkeit;
  • Manifestation allergischer Reaktionen in verschiedenen Formen;
  • Entwicklung von Osteoporose;
  • Durchfall;
  • Enzephalopathie;
  • Verstopfung;
  • Störung der normalen Funktion der Nieren;
  • Osteomalazie;
  • Nephrokalzinose;
  • Hypercalciurie.

Wenn Gastal von Patienten mit Niereninsuffizienz eingenommen wird, können als Nebenwirkungen Blutdruckanstieg und ständiger Durst auftreten. In diesem Fall müssen Sie sich sofort an den behandelnden Spezialisten wenden und sich einer umfassenden Studie unterziehen, um einen umfassenden und ausgewogenen Behandlungskurs zu erhalten.

Bei einer Überdosis von Gastalom können die oben genannten Nebenwirkungen auftreten. Es ist besser, Gastal nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln einzunehmen. Das Intervall zwischen der Einnahme verschiedener Arzneimittel sollte mindestens 2 Stunden betragen.

Gastal behandelt sehr gut verschiedene Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts. Das Spektrum der pharmakologischen Wirkung dieses Arzneimittels ist recht breit. Machen Sie keine Selbstmedikation. Nur ein Fachmann kann einen korrekten, ausgewogenen und wirksamen Behandlungsverlauf vorschreiben.

Fügen sie einen kommentar hinzu