Geringes fieber

Das Konzept der subfebrilen Temperatur ist nicht sehr bekannt, es ist jedoch notwendig, es zu verstehen, da jeder darauf stoßen kann. Ein subfebriler Zustand zeigt das Auftreten entzündlicher Erkrankungen im Körper an und ist auch ein Zeichen für verschiedene Zustände, die nicht mit entzündlichen Prozessen zusammenhängen.

Geringes Fieber: verursacht

Normalerweise achten Menschen nur dann auf Fieber, wenn sie sich unwohl fühlen oder Schmerzen in einem Teil des Körpers haben. Gleichzeitig glauben Experten, dass es bei Subfebrile erforderlich ist, einen Arzt zu konsultieren, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Betrug subfebrile Temperatur liegt in der Tatsache, dass es keinen besonderen Anlass zur Sorge gibt, während die Krankheit weiter fortschreitet und sich entwickelt.

Was ist subfebrile Körpertemperatur?

Lassen Sie uns verstehen, welche Arten von Fieber es gibt und welche Merkmale es kennzeichnet.

Hyperthermie- Dies ist eine erhöhte Körpertemperatur, bei der der Kranke die Symptome einer bestimmten Krankheit zeigt. Da die Symptome der Krankheit ziemlich ausgeprägt sind, ist es für Ärzte leicht, die eine oder andere Diagnose zu stellen. Es ist notwendig, sich mit der Krankheit selbst zu beschäftigen, da das Fieber von selbst vorübergehen wird.

Fieber- es ist auch eine hohe Körpertemperatur unbekannter Herkunft. Bei dieser Krankheit treten außer einer Temperaturerhöhung keine anderen Symptome auf: Bei Fieber kann ein Thermometer mehr als 38 und 5 Grad zeigen, und diese Zahl hält etwa zwei Wochen oder sogar länger an. In dieser Situation kann sich nicht jeder Arzt mit der Ursache der Erkrankung befassen.

Und minderwertiges Fieber: Ein Patient hat längere Zeit Anzeichen von mehr als 37 Grad, aber nicht mehr als 38,3. Keine anderen Symptome von Subfebrile werden nicht begleitet.

Subfebrile-Temperatur gilt: Ursachen

Zuteilung infektiöse und nicht-infektiöse Ursachen der subfebrilen Temperatur. Der erste Verdacht fällt auf Infektionskrankheiten.

Geringes Fieber: verursacht

  • TuberkuloseBei dieser Krankheit entwickelt sich häufig leichtes Fieber. Gefährdet sind Personen, die in direktem und langfristigem Kontakt mit einem Patienten mit Tuberkulose in irgendeiner Form waren. Besonders gefährlich ist es, mit dem Patienten in der offenen Form der Tuberkulose im selben Raum zu sein, beispielsweise in einem Büro, einer Wohnung oder einem Hauseingang. Es kann auch die Ursache für einen subfebrilen Zustand der zuvor übertragenen Tuberkulose sein oder wenn Restveränderungen in der Lunge vorhanden sind, kann dies durch Fluorographie nachgewiesen werden.
  • Fokale Infektionen. Viele sind überzeugt, dass der Temperaturanstieg auf chronische Infektionen zurückzuführen ist. Die Situation wird jedoch durch die Tatsache verkompliziert, dass Krankheiten wie Sinusitis, Tonsillitis, Prostatitis, Cholezystitis usw. normalerweise keine Erhöhung der Körpertemperatur verursachen. Ein Ausweg aus der Situation ist eine umfassende Untersuchung des Körpers und die Behandlung durch einen kompetenten Arzt.
  • Chronische Toxoplasmoseoft begleitet von subfebrilen Erkrankungen sowie chronischer Brucellose.
  • Mit akutes rheumatisches Fieber es wird normalerweise genau eine solche Temperatur beobachtet und keine Hyperthermie oder Fieber.
  • Subfebrile Zustände können auch aufgrund einer Infektionskrankheit auftreten postvirales Astheniesyndrom. In einer solchen Situation sollte ein erhöhter Grad des Körpers keinen besonderen Anlass zur Besorgnis geben, da er innerhalb weniger Monate vergehen wird, in seltenen Fällen bis zu sechs Monate. Wenn Sie jedoch an Typhus leiden, deutet in einer solchen Situation ein langer subfebriler Zustand auf eine unvollständige Genesung hin und verläuft zusammen mit anderen Anzeichen der Krankheit.

Geringes Fieber: verursacht

Nicht weniger häufig sind nichtinfektiöse Ursachen für minderwertiges Fieber.

  • Thyrotoxikose. Diese Krankheit ist neben erhöhter Temperatur durch emotionale Instabilität und Nervosität, Herzklopfen und Schwitzen, Schwäche und erhöhte Müdigkeit, Gewichtsverlust bei normalem oder sogar erhöhtem Appetit gekennzeichnet. Um Thyreotoxikose festzustellen, reicht es aus, Tests auf das Schilddrüsen-stimulierende Hormon im Blut zu bestehen.
  • Physiologische Ursachen. In vielen Fällen ist minderwertiges Fieber eine individuelle Eigenschaft des Körpers und wird als akzeptable Norm angesehen. Es kann sich auch vor dem Hintergrund sportlicher Belastungen und emotionaler Erlebnisse manifestieren, erscheint nach einer schweren Mahlzeit oder in einem stickigen, heißen Raum. Bei Frauen tritt diese Temperatur in der zweiten Hälfte der Menstruationsphase auf und mit Beginn der Menstruation kehrt sie zur Normalität zurück. Manchmal begleitet die subfebrile Erkrankung die ersten Monate der Schwangerschaft.
  • Psychoautonome Ursachen. Etwa ein Drittel der Menschen mit subfebriler Temperatur leidet an psychovegetativen Erkrankungen, die nach Ansicht von Ärzten als Zeichen einer vegetativen Dystonie angesehen werden, beispielsweise bei thermischer Neurose, vegetativer Neurose. Der subfebrile Zustand bei solchen Menschen kann mehrere Jahre dauern. Neben psycho-emotionalem Stress entwickelt sich der Temperaturanstieg unter dem Einfluss von Allergien, endokriner Disregulation oder infolge einer traumatischen Hirnverletzung.

Am häufigsten wird die subfebrile Temperatur bei Kindern im Verlauf der sexuellen Entwicklung, im ersten Studienjahr und bei jungen Mädchen diagnostiziert.

Lange subfebrile Temperatur und ihre Behandlung

Es gibt kein allgemeines Rezept für die Behandlung von Subfebrile, da zunächst die Ursache der Erkrankung ermittelt werden muss. Das kann nur ein Arzt.

Geringes Fieber: Behandlung

Allerdings können auch Experten nicht immer das vollständige Bild der Krankheit erkennen und dem Patienten versichern, dass er an primärer Hyperthermie leidet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich weigern sollten, einen Allgemeinarzt zu konsultieren. Er wird Ihnen raten, die erforderlichen Tests zu bestehen - Urinanalyse, biochemisches und komplettes Blutbild, Blutuntersuchung auf Hormone, Untersuchung aller Organe mit Hilfe von Ultraschall. Und bereits auf der Grundlage dieser Studien wird die Behandlung zugeordnet.

Wenn Sie längere Zeit eine hohe Körpertemperatur haben, geraten Sie nicht in Panik. Vielleicht ist dies für Sie die Norm und das Merkmal des Körpers. Und selbst wenn es Anzeichen einer Krankheit anzeigt, werden die meisten von ihnen erfolgreich behandelt. Die Hauptsache ist, den Besuch beim Arzt nicht zu verschieben. Gesundheit!

Fügen sie einen kommentar hinzu