Hals gequetscht - was zu tun ist

Unser Hals besteht aus Wirbeln, die von der Schädelbasis bis zum Schultergürtel liegen. Knochen, Bänder und Muskeln halten den Kopf und sorgen für eine motorische Funktion. Unvorsichtige Handlungen, Verletzungen und Entzündungen können Nackenschmerzen verursachen. Untersuchen wir die Situation, wenn der Hals eingeklemmt ist: Was tun und wie Sie sich selbst helfen können.

Steifer Nacken: Wie lebt man weiter?

Was tun, wenn der Hals wund ist?

Viele Menschen haben Schmerzen oder andere Beschwerden im Nackenbereich. Oft ist eine schlechte Haltung der Schuldige. Häufig sind die Schmerzen im Nacken durch Sturzschäden sowie während des Berufs der Kontaktsportarten Erreger der Halswirbelsäule.

Schmerzen im Nacken gelten in der Regel nicht als schwere Erkrankung. Manchmal sind sie jedoch Anzeichen für eine gefährliche Verletzung oder Krankheit und erfordern einen medizinischen Eingriff. Wenn die schmerzhaften Empfindungen länger als eine Woche dauern, ist eine Konsultation des Arztes erforderlich.

Ermitteln Sie die Ursachen für das Einklemmen

Schmerzen im Nacken oder Muskelsteifheit können aus verschiedenen Gründen auftreten. Betrachten wir sie. Eine der häufigsten Ursachen für das Einklemmen des Halses ist Muskelverspannungen und -deformitäten. Folgende Faktoren führen zu diesem Zustand:

  • Probleme mit der Haltung;
  • längere Zeit in sitzender Position bleiben, ohne die Haltung zu ändern;
  • Schlafen in unbequemer Position für den Hals;
  • plötzliche Bewegungen des Halses.

Der Hals wird oft verletzt:

  • nach erfolglosen Stürzen;
  • als Folge eines Unfalls;
  • beim Sport

Sportler sind besonders anfällig für Nackenverletzungen, wenn Muskeln und Bänder gezwungen werden, über ihre eigene nominale Funktionalität hinauszugehen.

Krankheiten und Altersveränderungen

Die zervikale Spondylose ist eine Erkrankung der Wirbelsäule mit einer charakteristischen Bildung von knochenrückenähnlichen Wucherungen, die die Nervenwurzeln komprimieren und Schmerzen verursachen. Infolge einer Veränderung der Bandscheiben wird der Abstand zwischen den Wirbeln verkleinert, was mit ihrem Austritt aus der Stelle und der Bildung einer Hernie einhergeht. Eine Stenose kann sich entwickeln - eine Verengung des Spinalkanals und das Eindringen von Knochen- und Knorpelstrukturen in den Raum, der von Rückenmark und Nervenwurzeln eingenommen wird.

Unterscheiden Sie auch solche Erkrankungen, die zum Einklemmen der Nerven im Nacken führen:

  • Osteoporose ist eine Krankheit, die Knochen schwächt und das Risiko von Frakturen erhöht.
  • Fibromyalgie ist eine Erkrankung mit charakteristischen Schmerzen in den Muskeln.
  • Meningitis ist eine Entzündung des serösen Gewebes, das das Gehirn und das Rückenmark umgibt. Eine der Manifestationen ist ein steifer Nacken. Es wird von starken Kopfschmerzen und Fieber begleitet. Meningitis ist eine tödliche Krankheit, die sofortige ärztliche Betreuung erfordert.

Wenn die Schmerzen im Nacken von Symptomen eines Herzinfarkts begleitet werden, wie Schmerzen in der Brust, den Händen, Atemnot, Schwitzen, Übelkeit und Erbrechen, ist es dringend geboten, einen Krankenwagen zu rufen. Manchmal sind die Steifheit der Nackenmuskulatur und das begleitende Schmerzsyndrom durch angeborene Anomalien sowie Komplikationen nach Infektionen und Abszessen, die Entwicklung von Tumoren, bedingt.

Hilf dir selbst

Verwenden Sie ein spezielles Kissen, um Ihren Nacken zu entspannen.

Wenn Sie sich mit einem Nacken kneifen müssen und es nicht einmal die Möglichkeit gibt, Ihren Kopf zu drehen, dann ist die Antwort auf die Frage, was zu tun ist, die Behandlung im Krankenhaus. Vor allem bei einer früheren Verletzung. Wenn die Schmerzen geringfügig sind, können Sie versuchen, sich zu Hause zu helfen:

  • Nehmen Sie ein rezeptfreies Schmerzmittel wie "Ibuprofen".
  • Für ein paar Tage, um den Sport aufzugeben. Es ist notwendig, langsam in den normalen Trainingsmodus zu wechseln, da die Symptome nachlassen.
  • Führen Sie jeden Tag Nackenübungen durch. Dehnen Sie die Muskeln langsam, indem Sie den Kopf zur Seite hin und her bewegen.
  • Achten Sie auf eine gute Haltung.
  • Halten Sie den Telefonhörer nicht zwischen Hals und Schulter.
  • Ändern Sie die Position des Körpers häufiger. Sie können nicht zu lange in einer Position stehen oder sitzen.
  • Machen Sie eine leichte Nackenmassage.
  • Verwenden Sie ein spezielles Kissen, um Ihren Nacken zu entspannen. Dies ist ein wirksames Mittel, um das Einklemmen des Halses nach dem Schlaf zu verhindern.
  • Verwenden Sie keine Halsbandage ohne ärztlichen Termin, da dies das Problem verschlimmern kann.

Wann sollte ein Arzt helfen?

Manuelle Therapie, Massage

Wenn die Symptome länger als eine Woche anhalten, sollte eine Diagnose gestellt werden - ein eingeklemmter Nerv im Nacken und das Nachdenken darüber, was zu tun ist, um die Situation zu korrigieren. Sie sollten sich auch an den Arzt wenden, wenn beim Kneifen solche Anzeichen vorhanden sind:

  • starke Halsschmerzen ohne ersichtlichen Grund;
  • Schwellung im Nacken;
  • Fieber;
  • Kopfschmerzen;
  • geschwollene Drüsen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Schwierigkeiten beim Schlucken oder Atmen;
  • Taubheit und Kribbeln;
  • Unfähigkeit, Arme oder Beine zu bewegen;
  • Schmerzen der oberen und unteren Gliedmaßen;
  • die Unfähigkeit, das Kinn mit der Brust zu berühren;
  • Blasen- oder Darmfunktionsstörung.

Sie müssen bereit sein, dem Arzt Informationen zu den Symptomen, bereits eingenommenen Medikamenten und Ergänzungsmitteln sowie Informationen zu den jüngsten Verletzungen und Unfällen mitzuteilen, auch wenn sie Ihnen nicht wichtig erscheinen, und es besteht kein sichtbarer Zusammenhang zwischen ihnen und den Schmerzen.

In Abhängigkeit von der Diagnose kann die Behandlung von Kneipen und Nackenschmerzen den Einsatz solcher Methoden umfassen:

  • Eis und Thermotherapie
  • Physiotherapie;
  • Schmerzmittel;
  • Corticosteroid-Injektionen;
  • Nackenstütze;
  • Antibiotika mit Beteiligung von Infektionen;
  • stationäre Behandlung zur Diagnose schwerwiegender Erkrankungen - Meningitis, Herzinfarkt usw .;
  • chirurgischer Eingriff (ziemlich selten);
  • alternative Methoden - Akupunktur, manuelle Therapie, Massage.

Das Wissen, was zu tun ist, wenn ein Hals eingeklemmt wird, befreit nicht von einer tatsächlichen Beurteilung der Situation, wobei alle möglichen Risiken von Fehlhandlungen und Fehlern bei der unabhängigen Ermittlung der Ursachen für das Auftreten schmerzhafter Manifestationen berücksichtigt werden. Häufig benötigen wir eine gewichtete Analyse eines Spezialisten basierend auf Forschungsergebnissen und die Ernennung einer angemessenen Behandlung. Nicht krank werden

Fügen sie einen kommentar hinzu