Hepatitis

Hepatitis ist ein Begriff, der verwendet wird, um Leberentzündungen zu beschreiben. In der Regel wird ein solcher Zustand durch die Wirkung einer Infektion oder eine Schädigung eines Organs verursacht, beispielsweise aufgrund von Alkohol. Diese Erkrankungen umfassen die Leber vollständig und können sowohl akut als auch chronisch sein. Also, Hepatitis: Symptome bei Männern.

Wie manifestiert sich Hepatitis?

Hepatitis: Symptome bei Männern und Behandlung

Es gibt verschiedene Arten von Hepatitis, die im Folgenden beschrieben werden. Einige von ihnen bestehen ohne ernsthafte Probleme, während andere chronisch chronisch sein können und eine Vernarbung der Leber verursachen können - Zirrhose und in einigen Fällen Krebs. Aus Sicht des klinischen Verlaufs gibt es in der medizinischen Wissenschaft zwei Formen der Krankheit:

  • akut;
  • chronisch.

Der akute Verlauf der Erkrankung ist meistens der Virushepatitis zuzuschreiben, deren Ursache Vergiftungen sind. Die chronische Form kann sich unabhängig entwickeln oder als Komplikation einer akuten Hepatitis wirken.

Hepatitis A

Hepatitis A ist einer der drei häufigsten Viren. Im Gegensatz zu anderen verursacht es normalerweise nicht die chronische Form der Krankheit. Eine der erstaunlichen Möglichkeiten der Leber ist ihre Fähigkeit, sich zu heilen und sich von Verletzungen zu erholen. Nach einer Leberentzündung, die durch diese Art von Virus verursacht wird, kann es sich vollständig erholen, ohne dass es zu langfristigen Schäden kommt.

Menschen, die bereits an einer chronischen Lebererkrankung leiden, sind jedoch anfälliger für schwere Pathologien als Folge einer Hepatitis-Infektion. Typ-A-Viren werden hauptsächlich über den Stuhlgang übertragen. Diese Art der Verbreitung führt zu Ausbrüchen der Krankheit. Schlecht gewaschene Hände oder schlechte hygienische Bedingungen bei einer infizierten Person können Lebensmittel oder Trinkwasser kontaminieren und so zur Verbreitung des Virus im Körper eines jeden, der sie verwendet, beitragen.

In vielen Fällen sind die Symptome der Krankheit nicht vorhanden oder mild. Die häufigsten Anzeichen einer Hepatitis A sind:

  • Hautausschlag und Juckreiz;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Durchfall;
  • fieberhafter Zustand;
  • Appetitlosigkeit;
  • Müdigkeit;
  • das Gelb der Haut und das Weiß der Augen;
  • dunkler Urin.

Hepatitis B

Symptome und Behandlung von Hepatitis

Diese Art von Virus verbreitet sich durch Blut und Körperflüssigkeiten. Häufig verursacht Hepatitis B bei Männern und Frauen keine offensichtlichen Symptome. In der Regel verschwindet es in wenigen Monaten ohne Behandlung, bei Kindern bleibt es jedoch oft über viele Jahre, was zu schweren Leberschäden führen kann.

Zur Risikogruppe gehören Menschen, die Drogen injizieren, sowie ungeschützten Sex mit mehreren Sexualpartnern. Viele Menschen mit Hepatitis B haben keine Symptome. Ihre Entwicklung erfolgt normalerweise innerhalb von zwei oder drei Monaten nach dem Kontakt mit dem Virus. Symptome von Hepatitis B sind:

  • grippeähnliche Symptome - Müdigkeit, Fieber und allgemeines Unwohlsein;
  • Appetitlosigkeit;
  • gebrochen fühlen;
  • Durchfall;
  • Bauchschmerzen;
  • Gelbfärbung der Haut und des Weiß der Augen.

Diese Symptome verschwinden im Falle eines akuten Krankheitsverlaufs in der Regel innerhalb von 1-3 Monaten. Die Infektion kann sich jedoch chronisch entwickeln und sechs Monate oder länger andauern.

Hepatitis C

Hepatitis C ist ein Virus, das sich durch Blut, das Infektionen enthält, von Mensch zu Mensch ausbreitet. Der Forschung zufolge genügen mikroskopische Tränen für die Übertragung des Virus, beispielsweise beim analen Sexualkontakt. Deshalb sind Männer, die gleichgeschlechtliche Kontakte haben, sowie Frauen, die diese Art von Sex praktizieren, gefährdet.

Hohe Infektionswahrscheinlichkeit in folgenden Fällen:

  • Verwendung von üblichen Injektionsspritzen;
  • Tätowieren oder Piercing mit schmutzigen Nadeln;
  • Organtransplantation oder Bluttransfusion;
  • das Vorhandensein der Diagnose von HIV oder AIDS in der Krankengeschichte;
  • Verletzung der Hygienevorschriften - die Verwendung einer Zahnbürste oder eines Rasierers bei einer kranken Person.

Männer haben im Vergleich zu Frauen die Fähigkeit, mit Krankheiten weniger umzugehen. Die ersten Symptome von Hepatitis C bei Männern sind:

  • erhöhte Müdigkeit;
  • Gelbfärbung der Sklera der Augen;
  • Schmerzen im Unterleib, in den Muskeln, in den Gelenken;
  • Durchfall;
  • Magenverstimmung;
  • Appetitlosigkeit;
  • Fieber;
  • dunkler Urin;
  • vergrößerte Leber und Milz.

Die Symptome und ersten Anzeichen einer Hepatitis C bei Männern und Frauen können sich lange verstecken. Diese Krankheit wird als "sanfter Killer" bezeichnet, weil sie die Fähigkeit hat, sich als andere Krankheiten zu tarnen, und ihr Verlauf ist oft asymptomatisch und neigt zu einer chronischen Natur.

Wie wird die Krankheit behandelt?

Behandlungsmöglichkeiten für Symptome der Hepatitis A, B, C

Die Behandlungsmöglichkeiten für die Symptome der Hepatitis A, B, C bei Männern hängen von der Art des Virus und der Form der Erkrankung ab. Daher wird Hepatitis A normalerweise nicht behandelt. Bettruhe wird empfohlen, wenn die Symptome große Beschwerden verursachen. Bei Erbrechen, Verdauungsstörungen oder Durchfall wird eine spezielle Diät vorgeschrieben. Die Impfung hilft, diese Art der Infektion zu verhindern.

Akut auslaufende Hepatitis B erfordert keine besondere Therapie. Seine chronische Form wird jedoch mit antiviralen Medikamenten behandelt. Diese Form der Behandlung ist recht teuer, da sie sich über mehrere Monate oder Jahre erstreckt und regelmäßige ärztliche Untersuchungen und Kontrollen erforderlich sind, um das Fortschreiten der Infektion im Körper festzustellen. Alle Neugeborenen und medizinisches Personal müssen geimpft werden.

Hepatitis C wird bei bestimmten Menschen aufgrund der Immunreaktion des Körpers ohne den Einsatz von Medikamenten geheilt. Der chronische Verlauf der Erkrankung erfordert den Einsatz von direkt wirkenden Virostatika, deren Komplex- und Kombinationsgebrauch sowie die Bestimmung der besten Therapieform. Die Behandlung ist teuer und zeitaufwändig. Es gibt keinen Impfstoff.

Eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Hepatitis ist die Prävention. Dazu gehören die Verbesserung der Hygiene, die Lebensmittelsicherheit, die Impfung, die Sicherstellung der Qualität von Blutspenden, die Beseitigung von Promiskuitivem Sex und Barriereschutz beim Sex sowie die Unzulässigkeit des Kontakts mit dem Blut einer anderen Person. Passen Sie auf und seien Sie gesund!

Fügen sie einen kommentar hinzu