Herausfinden - erhöhte oder verminderte magensäure

Das Wissen um die Konzentration von Magensaft im Körper wird dazu beitragen, die Ernährung auszugleichen und die Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen zu verhindern. Woher weiß man die Magensäure? Berücksichtigen Sie alle möglichen Optionen.

Medizinische Diagnostik - die zuverlässigste Option.

Studien über den Säuregehalt des Magens

Studien über den Magensäurespiegel in medizinischen Einrichtungen werden für eine genaue Diagnose und weitere Auswahl der Behandlungsmethode für bestehende Probleme eingesetzt. Die Testergebnisse zeigen, in welche Richtung sich der Säure-Basen-Haushalt verschoben hat und ob die Ernährung angepasst werden muss. Wie kann man eine erhöhte oder verminderte Magensäure feststellen? Natürlich müssen Sie sich an die Klinik wenden und Tests bestehen.

Urinflecktest

Am wenigsten ist der Urinfleckentest mit Ionenaustauschern. Zu diesem Zweck wird ein spezielles Kit des Typs "Acidotest" oder "Gastrotest" verwendet, das die folgenden Komponenten enthält:

  • Pillen;
  • Farbstoff;
  • Filtermaterialien;
  • Stimulator der Magensäuresekretion.

Der Patient wird gebeten, das Medikament zu einem bestimmten Zeitpunkt einzunehmen und anschließend Urin zur Analyse zu geben. Je nachdem, wie viele farbige Ionen vom Körper ausgeschieden werden, nimmt der Urin verschiedene Schattierungen an. Zur Bestimmung des Säuregehalts hilft eine spezielle Skala, die im Kit enthalten ist. Laborschnelle Methoden ermöglichen es Ihnen, in kürzester Zeit Ergebnisse zu erzielen, die jedoch aufgrund ihrer Ungenauigkeit nur wenig gefragt sind.

Abtastmethode

Gastroskopie hat genauere Ergebnisse. Die Essenz dieser Methode besteht darin, einen speziellen Gummischlauch in den Gastrointestinaltrakt einzuführen und die erforderliche Saftmenge abzusaugen, die später im Labor getestet wird. Zusätzlich zu der Tatsache, dass ein solches Diagnoseverfahren für den Patienten selbst unangenehm ist, wird der Endwert gemittelt erhalten, da bei dem Prozess die Säure aus verschiedenen Teilen des Magens entnommen wird.

Intragastrische pH-Metrie

Dies ist die genaueste und zuverlässigste Testmethode, da alle Messungen direkt im Magen-Darm-Trakt stattfinden. Abhängig vom Zweck der Diagnose wird die pH-Metrie in folgende Unterarten unterteilt:

  • Expressempfang;
  • Tagesdiagnostik;
  • endoskopische Methode.

Mit Hilfe spezieller Geräte, die mit Sonden ausgestattet sind, kann der Säuregehalt nicht nur in verschiedenen Teilen des Magens, sondern auch in der Speiseröhre sowie im Zwölffingerdarm gemessen werden.

Wann signalisiert der Magen SOS?

Wie kann ich die Magensäure ohne Gastroskopie finden?

Wie kann ich die Magensäure des Magens ohne Gastroskopie und andere Diagnosemethoden finden? Diese Frage wird von vielen, besonders den ängstlichsten Patienten, gestellt. Wenn bestimmte Probleme auftreten, können Sie das Testen natürlich nicht vermeiden. Es ist jedoch möglich, die Abweichungen ungefähr zu bestimmen, wenn Sie sich die Symptome genau ansehen.

Wenn der Säuregehalt des Magens zunimmt, ändert sich unser Wohlbefinden auf diese Weise:

  • ein saurer Geschmack erscheint im Mund;
  • Aufstoßen erscheint nach kohlensäurehaltigen Getränken;
  • gebratene, würzige und geräucherte Speisen sowie Alkohol verursachen ein brennendes Gefühl im Magen;
  • auf nüchternen Magen, besonders am Morgen, ist ein metallischer Geschmack im Mund zu spüren;
  • Verstopfung tritt auf.

Ein geringer Säuregehalt wirkt sich auch nicht positiv auf den Körper aus und führt oft zu einer unmerklichen Entwicklung einer atrophischen Gastritis. Wie lässt sich der niedrige Säuregehalt des Magens feststellen, um nicht den Moment zu verpassen, in dem Sie zum Arzt gehen müssen? Beachten Sie das Vorhandensein von Anzeichen wie:

  • Geruch nach Fäulnis aus dem Mund;
  • Neigung zu Verstopfung oder Durchfall;
  • Appetitlosigkeit;
  • Blähungen und Koliken im Darm;
  • der Gehalt an Speiseresten im Kot;
  • Zerbrechlichkeit von Nägeln, Haaren und trockener Haut;
  • chronische Müdigkeit, Schwindel und Schwäche;
  • Eisenmangelanämie.

Es ist unbestritten, dass die Ergebnisse einer solchen Diagnosemethode sehr subjektiv sind und keine absolute Garantie für das Vorhandensein eines Problems darstellen, sondern nur die Notwendigkeit einer Umfrage signalisieren können.

Was kannst du zu Hause probieren?

Wie kann man den Säuregehalt des Magens zu Hause feststellen, wenn keine Symptome auftreten und es unmöglich ist, einen Arzt zu konsultieren? Solche Untersuchungen können nur mit indirekten Methoden durchgeführt werden, ohne dass eine besondere Garantie für das Ergebnis besteht.

Lackmuspapier

beliebter Test für den pH-Wert im Magen

Dies ist der einfachste und beliebteste Test für den pH-Wert im Magen. Für seine Beteiligung ist es notwendig, im Vorfeld Litmuspapier aufzufüllen, das in einer regulären Apotheke gekauft werden kann. Morgens vor dem Essen den Teststreifen abreißen und seine Kante auf die Zunge legen. Nach ungefähr 30 Sekunden sollte das Papier oxidieren und seine Farbe ändern:

  • Eine rosafarbene oder rote Färbung weist auf das Vorhandensein einer sauren Umgebung hin.
  • Das Auftreten von Blau oder Purpur zeigt an, dass die Umgebung neutral ist.

Es ist wichtig, den Test nicht einmal, sondern regelmäßig für mehrere Tage durchzuführen. Es ist besser, die erzielten Ergebnisse auf ein separates Blatt zu schreiben und am Ende zusammenzufassen. Es ist auch erwähnenswert, dass kohlensäurehaltige Getränke, fetthaltige Lebensmittel und Alkohol, die am Tag zuvor eingenommen wurden, das Ergebnis verfälschen können.

Experimentieren Sie mit Soda

Ob der Säuregehalt normal ist, lässt sich anhand einer chemischen Reaktion im Magen mithilfe von Backsoda feststellen, wodurch Kohlendioxid freigesetzt werden muss und ein Aufstoßen auftritt. Den Test durchzuführen ist ganz einfach:

  1. Rühren Sie TL Soda in ein Glas kaltes Wasser.
  2. Trinken Sie die Lösung morgens auf nüchternen Magen und zeichnen Sie 5 Minuten auf.
  3. Wenn in dieser Zeit der Burp nicht erscheint, stoppt der Timer.

Theoretisch erscheint, wenn Ihr Magen genug Säure produziert, ein Aufstoßen innerhalb von zwei bis drei Minuten. Frühe und wiederholte Reaktionen können mit einem übermäßigen Säuregehalt verbunden sein. Ein Aufstoßen nach 3 Minuten zeigt jedoch ein niedriges pH-Gleichgewicht an. Da der Zeitrahmen in Abhängigkeit von den individuellen Eigenschaften des Organismus variieren kann, können die experimentellen Ergebnisse nicht als zuverlässig bezeichnet werden.

Die Fähigkeit, zwischen hohem und niedrigem Säuregehalt im Magen zu unterscheiden, kann für die rechtzeitige Erkennung von Problemen im Magen-Darm-Trakt nützlich sein. Es ist jedoch nicht die beste Option, sich auf Methoden und Symptome zu Hause zu verlassen. Zuverlässige und zuverlässige Ergebnisse zeigen nur die medizinische Diagnose.

Fügen sie einen kommentar hinzu