Hexenschuss

Wahrscheinlich hat jeder, der sich mindestens einmal mit einem so unangenehmen Phänomen konfrontiert hatte, wie Rückenschmerzen, die sich bei schwerer Unterkühlung oder körperlicher Anstrengung manifestierten. Ein scharfer Schmerz im Lendenrücken kann noch als Hexenschuss bezeichnet werden. Diese Krankheit wird auch von einer hohen Spannung in den Muskeln begleitet, weshalb sich eine Person nicht aufrichten oder posieren kann. Der Angriff kann mehrere Tage dauern, vorausgesetzt, es gibt keine rechtzeitige und korrekte Behandlung.

Hexenschuss mit Ischias: Was ist das?

Für den Fall, dass es keine adäquate Behandlung gibt, beginnt sich die Ischias-Erkrankung mit dem Hexenschuss zu entwickeln. Dieser Begriff bezieht sich auf die Beschädigung oder das Einklemmen des Ischiasnervs. Dieses Phänomen kann vor dem Hintergrund des Vorhandenseins der pathologischen Position der Nervenfaser auftreten, die sich aufgrund von Vorspannung geändert hat. Der Ischiasnerv ist für die Innervation der unteren Extremitäten sowie teilweise für die Übertragung in den Dickdarm und die Beckenorgane des Nervenimpulses verantwortlich.

Wenn Hexenschuss und Ischias eine Verbindung herstellen, ist eine ärztliche Hilfe erforderlich. Wenn dies nicht der Fall ist, besteht die Gefahr schwerwiegender Nebenwirkungen, zu denen Dysfunktion des Kreislaufsystems nicht nur der unteren Extremitäten, sondern auch des Dickdarms sowie der Blase und des Wasserlassens schwierig ist.

Hexenschuss: Symptome und Behandlung

Im Anfangsstadium des Hexenschusses, der noch nicht mit Ischias verbunden ist, treten brennende oder stumpfe ziehende Schmerzen in der Sakral- und Lendenwirbelsäule auf.

Muskeln können an dem Punkt, an dem der Schmerz konzentriert ist, sehr angespannt sein. Es gibt eine Schwierigkeit, selbst geringfügige Bewegungen in der Wirbelsäule. Wenn der Schmerzanfall längere Zeit anhält, beginnt eine allmähliche Abnahme der physiologischen Biegung in der Lendengegend. Auch bei geringen Belastungen nimmt der Schmerz zu und in Ruhe klingt er allmählich ab und verschwindet bald ganz.

Die Entwicklung von Anzeichen von Ischias tritt unter der Bedingung einer Verletzung der Nerven auf. Daher breiten sich starke Schmerzen auf die Vorder-, Seiten- oder Rückseite des Unterschenkels und des Oberschenkels aus. Die Symptome nehmen beim Gehen zu. In einigen Fällen beginnt der Schmerz in der Hüfte und im Knie, in der Ferse zu geben. Deutlich reduzierte Hautempfindlichkeit. Der Patient selbst stellt möglicherweise fest, dass nicht nur Taubheit, sondern auch Gänsehaut am Körper, starkes Fieber oder Kribbeln auftreten, die sich in bestimmten Bereichen manifestieren. Krämpfe treten in der Wadenmuskulatur auf.

Wenn die Ischiaskrankheit über einen längeren Zeitraum andauert, kann es zu einer Dystrophie der Nervenfasern kommen und die Entwicklung einer Neuropathie der unteren Extremität beginnt. Infolgedessen kommt es zu einer Verletzung der Blutversorgung, die allmähliche Bildung der Voraussetzungen für eine Stagnation des venösen Blutes sowie ein akuter Nährstoffmangel in der Epidermis und den Muskelzellen.

Das betroffene Glied kann an Volumen abnehmen, der Verlust der üblichen Muskelkraft tritt auf. All dies führt zu Lahmheit. In den schwersten Fällen, wenn es keine rechtzeitige und korrekte Behandlung gibt, beginnt die Entwicklung von trophischen Beingeschwüren, die ziemlich schwer zu heilen sind.

Ischias kann auch die folgenden Symptome zeigen:

  • Es gibt ein Gefühl allgemeiner Schwäche und Apathie, besorgte Müdigkeit;
  • Es liegt eine schwerwiegende Verletzung der Sexualfunktion des Patienten vor.
  • Urinieren spärlich, schnell, begleitet von Schmerzen (dies geschieht infolge der chaotischen Arbeit der Muskeln des Beckenbodens);
  • In Form von Dyspepsie manifestierte sich eine Verletzung der natürlichen Verdauungsprozesse;
  • In der Bauchhöhle treten Schmerzen mit einer unklaren Genese auf;
  • Besorgt über häufige und anhaltende Verstopfung, die periodisch durch starke Diarrhoe ersetzt wird.

Hexenschuss und Ischias sind daher ernste und gefährliche Krankheitsbilder, die sofortige ärztliche Hilfe benötigen.

Wie man Hexenschuss behandelt: Medikamente

Hexenschuss: Symptome und Behandlung

Bei der Diagnose dieser Krankheit sollte die Behandlung mit bestimmten Medikamenten erfolgen. Nur ein Arzt kann eine symptomatische Behandlung mit folgenden Mitteln verschreiben:

  1. Medikamente, die den Muskeltonus reduzieren;
  2. Die Verwendung von Antispasmodika;
  3. Die Verwendung von Beruhigungsmitteln, die für Nerven- und Angstzustände notwendig sind;
  4. Die Verwendung von nicht narkotischen Analgetika, die nicht nur starke Schmerzen lindern, sondern auch Entzündungen beseitigen.

Dem Patienten werden nicht nur orale Medikamente verschrieben, sondern auch lokale Präparate (Salben, Cremes), zu denen spezielle entzündungshemmende Substanzen gehören, mit denen unangenehme schmerzhafte Empfindungen schneller entfernt werden können. Während der Lumbago-Behandlung werden dem Patienten auch Injektionen zugeordnet, da dieser Weg der Verabreichung von Arzneimitteln, die eine entzündungshemmende Wirkung haben, zuverlässiger sein wird, während Arzneimittel viel schneller wirken.

Die angewandten physiotherapeutischen Methoden können kein 100% iges therapeutisches Ergebnis liefern, werden aber dennoch häufig verwendet. Diese Methoden umfassen Folgendes:

  1. Anwendungen mit Paraffin und Ozokerit;
  2. Vakuumtherapie;
  3. Anziehen einer Erkältung (meistens wird ein einfaches Handtuch angewendet, vorher mit kaltem Wasser getränkt);
  4. Behandlung von Wermut oder Moxotherapie.

Neben der manuellen Therapie, Massage, Behandlung mit Blutegeln (Hirudotherapie) wird auch Akupunktur eingesetzt. Am wichtigsten ist, dass eine der aufgeführten Behandlungsmethoden nur von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden sollte, der auf diesem Gebiet tätig ist. Alle Therapiemethoden zielen darauf ab, Schmerzen so schnell wie möglich zu beseitigen, die Durchblutung zu verbessern, Entzündungen zu beseitigen und den Lymphfluss in der Lendengegend zu normalisieren. In fast allen Fällen wird eine sanfte Massage verordnet, die Dauer jedes Eingriffs ist nicht sehr lang, alle Bewegungen des Masseurs sollten so weich wie möglich sein, sie werden ohne Kraft- und Druckanwendung ausgeführt.

Heimtherapie

Hexenschuss: Symptome und Behandlung

Für die Behandlung von Hexenschuss können Sie nicht nur moderne Medikamente, sondern auch Volksheilmittel verwenden (nur nach Erlaubnis eines Arztes):

  • Bäder 500 g Kürbis, Tomaten, Rüben, Weiden und Gurken werden mitgenommen. Alle Komponenten werden gründlich gemahlen, woraufhin die Eierschale (20 Eier) zu der Mischung hinzugefügt wird und erneut alles gründlich zerkleinert wird. Dann werden alle Komponenten in das 70-Liter-Fass überführt und mit kochendem Wasser (50 Liter) gefüllt. Nun müssen Sie warten, bis sich das Wasser leicht abgekühlt hat, dann sitzt der Patient in einem Fass und bleibt etwa 20 Minuten in einem solchen Bad.
  • Komprimiert. Für die Herstellung der therapeutischen Kompresse müssen Mehl, Meerrettichwurzel, Essig und Salz genommen werden. Mehrere Meerrettichwurzeln werden gewaschen und gründlich zerkleinert, dann mit Mehl (entsprechend ihrem Gewicht), Salz und Essig in sie injiziert. Alle Komponenten sind gut gemischt. Die resultierende Mischung wird in Form von Kompressen verwendet, die an der Wundstelle platziert werden und mehrere Stunden stehen bleiben. Sobald die Kompresse entfernt wird, muss die gereizte Haut ein wenig beruhigt werden. Zu diesem Zweck werden Wicklungen verwendet, die aus gekühlter Kleiebrühe hergestellt wurden. Sobald Irritationen und Rötungen entfernt sind, nimmt die Haut eine normale, gesunde Farbe an, und Sie können eine erneute Komprimierung vornehmen.
  • Dekokte Gleiche Mengen an Wegerichblättern, Süßkleegras, Ringelblume, Blaubeersprossen, Schachtelhalm (alle Bestandteile sollten nur in getrockneter Form verwendet werden). Alle Zutaten sind gut gemahlen und gemischt. 2 EL. l Rohstoffe werden in eine Thermoskanne überführt und mit kochendem Wasser (500 g) gefüllt. Nach 12 Stunden müssen Sie die resultierende Infusion filtern und alle Kräuter daraus entfernen. Nehmen Sie diese medizinische Abkochung für 2 Wochen nach jeder Mahlzeit ein. Die Behandlung wird fortgesetzt, nachdem die Schmerzen vorüber sind. Die Grundlage für die therapeutische Wirkung dieses Arzneimittels ist eine starke harntreibende Wirkung sowie die Entfernung von Ödemen und die Bekämpfung entzündlicher Prozesse.
  • Infusionen In gleichen Anteilen ist es notwendig, Hopfenzapfen, Preiselbeerblatt, Minzkraut, Angelikawurzel, Kamillenblüten, Brennnesselkraut zu nehmen. Alle Komponenten werden sorgfältig gemahlen und gemischt. 2 EL. l Die erhaltene medizinische Sammlung sollte in eine Thermoskanne gegeben werden und in kochendes Wasser (500 g) gegossen werden. Bis zum Morgen ziehen lassen. Morgens muss die fertige Infusion gefiltert und morgens auf leeren Magen sowie vor dem Mittagessen 0,5 St. Eingenommen werden. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis die Schmerzanfälle verschwinden.

Siehe auch:Entzündung des Ischiasnervs

Hexenschuss ist eine komplexe Krankheit, die eine rechtzeitige und kompetente Behandlung erfordert, insbesondere wenn sie von Ischias begleitet wird. Die Therapie umfasst sowohl medizinische Behandlung als auch alternative Methoden und traditionelle Medizin. Einzige Regel: Der Arzt sollte nach eingehender Untersuchung und Diagnose alle Verfahren und Medikamente verschreiben!

Fügen sie einen kommentar hinzu