Hungerschmerzen im magen

Wir alle wissen, wie wichtig die normale Arbeit des Magen-Darm-Trakts ist. Mit dem Auftreten von Hungerschmerzen im Magen denken wir jedoch oft nicht über die Gründe für ihr Auftreten nach und ertränken einen leichten Snack. Auf diese Weise versucht der Körper, uns wichtige Informationen mitzuteilen, dass seine Arbeit fehlgeschlagen ist und eine direkte Beteiligung an der Wiederherstellung seiner normalen Funktionsweise erfordert. In diesem Artikel werden die Symptome und Ursachen von Hungerschmerzen im Magen sowie Wege zu deren Beseitigung untersucht.

Hungerschmerzen im Magen - was ist das?

Hungerschmerzen sind in der Medizin weithin bekannt.

Hungerschmerzen sind in der Medizin weithin bekannt und haben unabhängig von den Ursachen und der Art des Ereignisses einen einzigen Namen - Gastralgie. Die Krankheit ist die häufigste Manifestation psychosomatischer Erkrankungen der Magenschleimhaut und wird durch krampfende Schmerzen in der Mitte des Bauchraums charakterisiert, die manchmal auf andere Körperteile ausstrahlen: das rechte Hypochondrium mit einer Auswirkung in der Schulter.

Die Besonderheit der hungrigen Schmerzen im Magen ist, dass der Schmerz nach dem Essen allmählich nachlässt und schließlich ganz verschwindet.

Ursachen und Symptome der Pathologie

Schmerzen im Magen hängen eng mit der Nahrungsaufnahme und der Art der Schmerzen zusammen

Schmerzen im Magen hängen eng mit der Nahrungsaufnahme und der Art der Schmerzen zusammen. So macht sich die Gastritis fast unmittelbar nach der Einnahme von sauren, fettigen oder groben Nahrungsmitteln bemerkbar. Bei ulzerativen Läsionen des Magens treten die Schmerzen meistens innerhalb von 1-2 Stunden nach dem Essen auf. Hungrige Schmerzen spät in der Nacht oder am frühen Morgen, die durch das Essen gelindert werden, sind charakteristisch für Ulkuserkrankungen im Zwölffingerdarm.

Daraus können wir schließen, dass akute Schmerzen im Magen oft durch die Entwicklung des Entzündungsprozesses an den Darmwänden verursacht werden:

  • Pre-Ulkus-Zustand;
  • Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür;
  • beeinträchtigte Magensaftproduktion;
  • Gastritis in der Zeit der Verschlimmerung.

Neben diesen Gründen können andere Faktoren Schmerzen hervorrufen:

  • Verletzung des allgemeinen hormonellen Hintergrunds sowie des Ungleichgewichts von Melatonin und Lepton;
  • emotionale Schocks, Stress;
  • helminthische Invasionen;
  • Trematodose der Leber.

Hungrige Schmerzen provozieren auch nervöse Störungen, bei denen eine Person versucht, sich intuitiv vor dem Essen zu schützen, weshalb solche Personen sehr oft und ohne Grund Gewicht verlieren.

Symptomatologie

Trotz möglicher Schmerzursachen

Trotz der möglichen Schmerzursachen verspürt jeder Mensch auf seine Weise hungrigen Schmerz. In den meisten Fällen leiden Menschen an pochenden Schmerzen, aber es kann solche geben:

  • schmerzender Schmerz im rechten Hypochondrium, der nach leichter körperlicher Anstrengung zunimmt;
  • ziehende oder saugende Schmerzen im Magen, die nach dem Essen nachlassen;
  • brennender Schmerz nach direkter Nahrungsaufnahme;
  • akute Schmerzen im Magen.

Alle oben genannten Gefühle können von keiner ausgeprägten Symptomatologie begleitet werden, oder die Person misst ihr nicht viel Bedeutung bei und nimmt sie als die Norm. Es ist jedoch zu beachten, dass Ärzte bei entzündlichen Prozessen im Magen-Darm-Trakt andere Phänomene des dyspeptischen Typs beobachten:

  • Übelkeit;
  • emetische Triebe, oft sauer;
  • Probleme mit der Normalisierung des Stuhlgangs;
  • erhöhter Säuregehalt des Magens;
  • Magenkrämpfe;
  • unangenehmer Geschmack im Mund;
  • verminderter Appetit;
  • Flatulenz

Die Manifestation eines oder mehrerer der oben genannten Symptome kann ein Symptom einer Erkrankung des Gastrointestinaltrakts sein, die nicht allein festgestellt werden kann. Deshalb sollten Sie das Problem nicht aufschieben, aber es ist besser, sofort einen Gastroenterologen zu kontaktieren.

Drogenbehandlung und richtige Ernährung

Durch die rechtzeitige Behandlung der Klinik wird die genaue Ursache ermittelt.

Ein rechtzeitiger Klinikbesuch hilft dabei, die genaue Ursache für das Auftreten von nüchternen Bauchschmerzen zu bestimmen und konservative Behandlungsmethoden ohne chirurgischen Eingriff anzuwenden. Abhängig von den Diagnose- und Testindikatoren kann der Gastroenterologe Medikamente verschreiben, die zur Heilung von Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt werden, nämlich:

  • reduzierte Produktion von Magensaft;
  • Normalisierung der Salzsäureproduktion;
  • verbesserte gastrointestinale Motilität;
  • Beseitigung von Muskelkrämpfen und Schmerzen;
  • Beseitigung von schädlichen Bakterien und helminthischen Invasionen.

In einigen Fällen benötigen Sie zusätzlich zur medizinischen Behandlung die Hilfe von Ärzten anderer Fachrichtungen, beispielsweise eines Ernährungswissenschaftlers und eines Psychologen. In schweren Stadien der Erkrankung, bei denen die Schleimhaut des Gastrointestinaltrakts ernsthaft geschädigt ist, muss der Patient möglicherweise in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Gastroenterologen verschreiben Medikamente nur als komplexe Therapie mit strenger Diät. Menschen, die unter Hungerschmerzen im Magen leiden, sollten fetthaltige, gebratene, geräucherte, konservierte Lebensmittel aus ihrer Ernährung ausschließen sowie Lebensmittel mit einem niedrigen Gehalt an Oxalsäuren, Salzen und feuerfesten Fetten essen.

Wenn die Ärzte Gastralgie diagnostiziert haben, wenden Sie Ihre Geschmackspräferenzen an: Fleisch, junges Rindfleisch, Truthahn, Kalb in der Ernährung. Achten Sie darauf, die ersten Gerichte täglich zu essen. Beseitigen Sie Schmerzen und lindern Sie spasmolytische Schmerzen. Es umhüllt sanft die Wände des Magens und des Darms und verhindert so die Entstehung von Magengeschwüren.

Frauen mit Hungerschmerzen sollten unkontrollierte Diäten zur Gewichtsabnahme aufgeben.

Und zum Schluss möchte ich noch anmerken: Vorgeben, dass alles normal ist und schwere Hungerschmerzen verspüren, lohnt sich nicht. Ein rechtzeitiger Arztbesuch löst viele Probleme. Haben Sie keine Angst vor schrecklichen Tests, sorgen Sie sich vor den möglichen Folgen der Entwicklung von Entzündungsprozessen. Seien Sie vorsichtig mit Ihrer Gesundheit, denn in der modernen Welt gibt es viele sanfte Wege und wirksame Medikamente zur Behandlung verschiedener Krankheiten, insbesondere des Magen-Darm-Trakts.

Fügen sie einen kommentar hinzu