Je nach art der erkrankung und alter des patienten werden

Die Konjunktivitis ist bei weitem nicht die angenehmste Erkrankung, bei der ein Brennen in den Augen auftritt, der Bereich um sie herum anschwillt und die Schleimhaut (Bindehaut) rot wird. Außerdem treten eitrige Entladungen auf, aufgrund derer der Patient morgens manchmal nicht einmal die Augen öffnen kann, da die Entladungen in die Kruste schrumpfen und die Augenlider "versiegeln". Augentropfen von Konjunktivitis sind eines der Arzneimittel, das Schmerzen und Brennen schnell lindern kann. Sie müssen jedoch solche Tropfen mit Vorsicht wählen.

Warum können Tropfen von Konjunktivitis unterschiedlich sein?

Warum können Tropfen von Konjunktivitis unterschiedlich sein?

Weil Konjunktivitis auch anders ist. Die beliebteste Sorte, die unter anderem bei Kindern (neben Stomatitis) vorkommt, ist die bakterielle Konjunktivitis. Die Erreger davon sind einige Bakterien. Kinder kontrollieren nicht immer ihre Bewegungen und es ist üblich, das Auge mit einem schmutzigen Stift zu reiben. Das Hauptunterscheidungsmerkmal der bakteriellen Konjunktivitis ist, dass beide Augen gleichzeitig betroffen sind. Wenn nur ein Auge betroffen ist, breitet sich die Entzündung schnell auf das andere aus.

Vor dem Hintergrund einiger Erkältungen, die durch Viren verursacht werden (Rhinitis, Bronchitis, akute Infektionen der Atemwege), kann es zu einer viralen Konjunktivitis kommen. Seine Symptome sind bakteriell sehr ähnlich, so dass nur ein Arzt eine Krankheit von einer anderen unterscheiden kann.

Allergische Konjunktivitis tritt als Reaktion auf einen Reizstoff auf. Die Beseitigung der Reizursache führt zum Abbruch der Erkrankung. Eine allergische Konjunktivitis geht in der Regel mit starken Schwellungen und Rötungen der Augenlider einher.

Überlegen Sie, welche Tropfen für verschiedene Arten von Konjunktivitis verwendet werden.

Augentropfen mit bakterieller Konjunktivitis

Erwachsenen und Kindern werden Antibiotika zur Behandlung der bakteriellen Konjunktivitis verschrieben

Für Erwachsene und Kinder verschreiben Ärzte zur Behandlung der bakteriellen Konjunktivitis Antibiotika (Tropfen). Die Behandlung dauert normalerweise 7 bis 10 Tage, die Tropfen müssen mehrmals am Tag in den Augenwinkeln vergraben werden.

  • Sulfacylnatrium (besser bekannt als Albucid) - Augentropfen mit Sulfacetamid. Tropfen entfernen Rötungen und töten Bakterien. Albucidum ist in einer 20% igen und 30% igen Lösung erhältlich, die dreimal täglich mit 1-2 Tropfen in jedes Auge geträufelt werden muss (auch wenn das zweite Auge noch nicht betroffen ist). Kleine Kinder Albucidim sollten besser nicht tropfen, da dies ein brennendes Gefühl verursacht, und das Kind beginnt zu weinen und sich Sorgen zu machen. Wenn Sie das Baby Albucidum noch geben mussten, sollten Sie auf keinen Fall eine 30-prozentige Lösung begraben - nur 20%.
  • Norsulfazol - ist ein Pulver zur Lösungsvorbereitung. Es wird dreimal am Tag angewendet, 1-2 Tropfen in einem Bindehautsack.
  • Levomycetin - Seine Wirkung beruht auf der Tatsache, dass der Wirkstoff die Proteinsynthese in den Zellen der Bakterien, die die Krankheit verursachen, zielt, wodurch sie zerstört werden. Levomycetinum-Tropfen werden normalerweise für 7 Tage verordnet, sie müssen zweimal täglich 1 Tropfen getropft werden. Kinder mit diesen Tropfen zu behandeln ist nur möglich, wenn sie älter als zwei Jahre sind.
  • Oftadeks - potente Medizin, geeignet für die Behandlung nicht nur bakterieller, sondern auch viraler Konjunktivitis. Je nach Schweregrad und Art der Erkrankung sollte es jedoch mit Vorsicht angewendet werden. Die genaue Dosierung kann nur von einem Arzt verordnet werden.
  • Floksal - Sehr gutes Mittel, heilt schnell bakterielle Konjunktivitis auch in schwerer Form. Das Medikament wird in der Regel von 7 bis 14 Tagen verordnet, 1 Tropfen auf jedes Auge 2-4 Mal pro Tag. Es ist wichtig zu wissen, dass Floksal nicht länger als zwei Wochen verwendet werden kann. Diese Tropfen sind auch für schwangere und stillende Mütter kontraindiziert.
  • Tobrex - Hierbei handelt es sich um Augentropfen bei Konjunktivitis für Kinder und Erwachsene. Das Tool hilft schnell, sticht nicht in die Augen, ist hypoallergen und wird zu einem vernünftigen Preis verkauft.

Wir behandeln virale Konjunktivitis

Neben Antibiotika wird das Virus mit einer Lösung behandelt.

Von einem Arzt verschriebene Tropfen helfen, die virale Aktivität zu bewältigen und unangenehme Gefühle bei einem Patienten zu beseitigen. Für die Behandlung der viralen Konjunktivitis werden häufig dieselben Medikamente verwendet wie für die Behandlung von bakteriellen, dh Antibiotika. Insbesondere Floksal, das bereits oben beschrieben wurde, ist ein wirksames Mittel gegen die virale Konjunktivitis. Neben Antibiotika werden Interferon-haltige Lösungen zur Behandlung des Virus eingesetzt.

  • Ophthalmoferon - Nur solche Tropfen, welcher Teil Interferon ist. Dieses Arzneimittel ist wirksam bei der Konjunktivitis bei Kindern und Erwachsenen. Ophthalmoferon muss 6-7 Mal pro Tag 1-2 Tropfen in jedes Auge vergraben sein, während sich die Krankheit im akuten Stadium befindet. Wenn die Konjunktivitis nachlässt, sollte die Instillation schrittweise auf zweimal täglich reduziert werden und die Behandlung bis zur vollständigen Genesung fortsetzen.
  • Aktipol es hilft nicht nur bei der viralen konjunktivitis, sondern auch bei ermüdung der augen (zum beispiel durch harte arbeit am computer oder aufgrund von längerem tragen von kontaktlinsen). Normalerweise wird Aktipol innerhalb von 7 Tagen nach 4-8 Instillation eingenommen. In dieser Zeit hat die Krankheit Zeit, um aus dem akuten Stadium zu gehen. Für eine vollständige Genesung ist ein weiterer siebentägiger Kurs vorgeschrieben, es ist jedoch bereits erforderlich, zweimal täglich zu begraben.
  • Poludan - Antivirales Medikament, dessen Wirkung auf der Stimulierung von Immunprozessen beruht. Gut, weil es praktisch keine Kontraindikationen hat. Es ist verboten, es nur bei Unverträglichkeit der Komponenten zu verwenden.
  • Florenal - Es wird nicht nur in Form von Tropfen hergestellt, sondern auch als Salbe und spezielle medizinische Filme, die zweimal täglich sanft in die Augen gespritzt werden. Tropfen müssen zweimal täglich mit 2 Tropfen in die geschälten Augen geträufelt werden.

Diese Hilfsmittel können als Augentropfen für Neugeborene von Konjunktivitis verwendet werden, dh es gibt keine Altersbeschränkungen. Trotzdem sollten Sie sich nicht zur Selbstmedizin beeilen, vor allem, wenn wir über ein kleines Kind sprechen - Viren wie Bakterien sind anders, daher sollte nur ein Spezialist die Wahl eines bestimmten Medikaments treffen.

Medikamente gegen allergische Konjunktivitis

Allergische Konjunktivitis kann durch alle möglichen Reizstoffe hervorgerufen werden.

Allergische Konjunktivitis kann durch alle möglichen Reizstoffe verursacht werden - Tierhaare, Blütenpollen von Blütenpflanzen, Haushaltschemikalien, Arzneimittel usw. In der Regel genügt es, den Reizfaktor zu beseitigen, so dass die allergische Konjunktivitis stoppt. Es ist jedoch nicht immer möglich, ein Allergen zu bilden, in diesem Fall helfen Tropfen. Kindern wird auch empfohlen, warme oder kühle Kompresse im Augenbereich zu machen.

  • Cortison - Ein sehr wirksames Mittel, das leider viele Nebenwirkungen hat und daher nur verwendet werden kann, wenn es von einem Arzt verschrieben wird. Cortison-Tropfen dürfen während der Schwangerschaft nicht angewendet werden.
  • Claritin - ein sehr bekanntes antiallergikum, das auch in tablettenform erhältlich ist. Tropfen Klaritin muss dreimal täglich einen Tropfen begraben.
  • Lacrisifi - Ein wirksames Mittel zur Linderung eines allergischen Ödems, das jedoch bei viralen Entzündungen kontraindiziert ist. Darüber hinaus ist Lacrisifi nur für Erwachsene (ab 16 Jahren) geeignet und für schwangere und stillende Frauen verboten. Die Behandlungsdauer sollte sieben Tage nicht überschreiten.
  • Allergodil - Augentropfen für Kinder ab 4 Jahren erlaubt. Geeignet für die Behandlung von allergischen Erkrankungen, einschließlich saisonaler Konjunktivitis. Vergraben Sie in der Regel viermal am Tag einen Tropfen.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Bindehaut und die Augen sehr empfindliche Organe sind, da die Fehldiagnose der Konjunktivitis zu Hause zu Narben auf der Hornhaut, einem Glaukom und anderen Sehstörungen führen kann. Wählen Sie das Medikament daher auf keinen Fall selbst aus. Natürlich gibt es auch universelle Augentropfen von Konjunktivitis, zum Beispiel Albucid und Tobrex - sie helfen bei der "Erste-Hilfe" -Methode, die Augenschmerzen zu lindern. Eine längere Behandlung sollte jedoch von einem Arzt verordnet werden. Heile richtig und noch besser - sei gesund!

Fügen sie einen kommentar hinzu