Kalorienpflaumen

Pflaume ist eine Kreuzung aus Dornen und Kirschpflaumen, die aus Rumänien zu uns kam und dort "vom französischen Gericht" ankam. Pflaume sieht ziemlich harmlos aus, ist aber sehr appetitlich. Deshalb verloren die armen Franzosen wegen ihres Kopfes im Altertum im wahrsten Sinne des Wortes. Die Frau von Franziskus I. war so begeistert von Pflaumen, dass sie ein Dekret erlassen hatte, das alle Höflinge ihrer Köpfe beraubte, die es wagten, Früchte im königlichen Garten zu essen. Im täglichen Leben der Franzosen kann man bis heute auf den Ausdruck "Strafe für Pflaume" stoßen, was eine sehr harte Strafe für nichts bedeutet. Es ist gut, dass Sie heutzutage Ihren Kopf nur wegen einer Pflaume verlieren können, nur weil sie sehr aromatisch und lecker ist.

Pflaume kann nicht den Superkalorienbeeren zugeschrieben werden, weil in 100 g Produkt nur 42 Kalorien. Daher ist dieses leckere Produkt zweifellos ein Diätprodukt. Und schon am Fastentag ist es völlig unersetzlich, denn schnell hilft den Körper von Giftstoffen, Giftstoffen und überschüssiger Flüssigkeit zu befreien und sättigt ihn auch mit Vitaminen. Diätetisches ist auch eine Beere, wie eine Pflaume. Über ihren Kaloriengehalt lesen Sie den Artikel Kirschpflaume: nützliche Eigenschaften und Kaloriengehalt.

Die Ausnahme sind Pflaumen, es sind ausreichend Kalorien - 250 Kalorien pro 100 Gramm.

Die Vorteile von Pflaumen und Pflaumen

Bernsteinpflaume ist sehr vielfältig und reichhaltig. Vitamin P hilft beispielsweise bei der Senkung des Blutdrucks und stärkt die Blutgefäße. Kalium hat einen großen harntreibenden Effekt, der uns vor Wasser und Salz schützt. Es ist auch an der Aufrechterhaltung der Herzaktivität und des Säure-Basen-Gleichgewichts beteiligt und fördert die Ausscheidung von Galle. Rheuma und Stoffwechselkrankheiten liegen auch auf der Schulter dieser Frucht.

Pflaumenfrüchte enthalten phenolische Verbindungen, die eine kapillarkraftende und antisklerotische Wirkung haben Plum ist ein leicht verdauliches und schnell verdauliches Produkt. Ihr Körper wird es Ihnen danken, wenn Sie mit Hilfe von Pflaumen Arteriosklerose, Cholezystitis, Bluthochdruck, Stomatitis beseitigen.

Pflaumen Ihrer Aufmerksamkeit nicht weniger wert als sein "lebender" Bruder. Seine vorteilhaften Eigenschaften helfen bei Darmerkrankungen, Verstopfung, Gicht, Niere, Herz, Leber und erhöhen die Sekretion von Magensaft.

Vergiss das nicht Pflaumensaft, Es ist sehr effektiv gegen Grippe, Anämie, ist gut gegen Schlaflosigkeit und Müdigkeit und wird auch zur Normalisierung des Nervensystems eingesetzt. Und Ihre Haut wird durch die Verwendung eines solchen Getränks geschmeidig und geschmeidig.

Für die menschliche Gesundheit gibt Pflaume nicht nur Früchte, sondern auch Blätter. Hauspflaume Inhalt enthält in seinem Blatt Cumarin. Diese Verbindung hat die Fähigkeit, Thrombose zu heilen. Lotionen aus Pflaumenblättern wirken zudem heilend.

In der Parfümerie kann man auch finden pflaumenkernöl Pflaume gibt ihnen eine solche Menge an Vitamin E, Eisen, Kupfer, Phosphor, Kalzium und Magnesium, die mehr als genug ist, um die Haut zu sättigen, zu befeuchten und zu erweichen. Moderne Lippenstift und Lipgloss sind voll von diesem Öl, wodurch das Volumen erhöht und die Elastizität der Lippen erhöht wird.

Nun, Krebsvorsorge, vielleicht der bedeutendste Vorteil, den Pflaume hat, haben Wissenschaftler kürzlich herausgefunden. Anthocyanine, die reich an Beeren sind, unterdrücken nur die Entstehung von Krebs.

Pflaumen verstehen lernen

In unserem Land können Sie die vier häufigsten Pflaumensorten finden: Mirabelle, Ungarisch, grünes Gras und Ei.

Wenn Sie Pflaumen kaufen, beeilen Sie sich nicht, wählen Sie zunächst die richtige Frucht. Qualitativ hochwertiges und frisches Produkt ist elastisch, gibt aber beim Pressen nach. Als Monodiät oder Fastentag erinnert sich diese Frucht nicht an die Menge, sondern an die Qualität.

Pflaumenverbot

Es fällt auf Menschen, die an Diabetes und Fettleibigkeit leiden. Saftpflaumen sind in diesem Fall ebenfalls kontraindiziert.

Es ist auch verboten, Kleinkindern und stillenden Müttern Pflaumenprodukte zu verabreichen, um eine Magenverstimmung bei einem Kind zu vermeiden.

Fügen sie einen kommentar hinzu