Keuchhusten bei erwachsenen

Keuchhusten ist eine Krankheit, von der jedes Jahr mehr als 6 Millionen Menschen betroffen sind. Viruserkrankungen treten häufig in Ländern auf, in denen sie ständig impfen. Die Krankheit ist gefährlich für ihre schweren Komplikationen. Die Symptome der Pertussis bei Erwachsenen im Anfangsstadium der Erkrankung sind nicht so ausgeprägt, was die Hauptbedrohung und List ist.

Was ist Pertussis und wie gefährlich ist es?

Keuchhusten - eine gefährliche Erkrankung der oberen Atemwege

Keuchhusten - eine gefährliche Erkrankung der oberen Atemwege, eine akute Virusinfektion, die durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird. Das Hauptsymptom ist ein Anfall von starkem krampfartigen Husten, Erbrechen und ein starker Druckanstieg.

Keuchhusten kann mehr als einmal abgegeben werden. Und selbst wenn eine rechtzeitige Impfung gegen die Krankheit mit verminderter Immunität durchgeführt wurde, besteht immer noch ein hohes Infektionsrisiko. Die Impfung bietet nur einen kurzfristigen Schutz. Die Infektion erfolgt durch die oberen Atemwege durch direkten Kontakt mit dem Patienten. Sobald die ersten Symptome auftreten, ist der Kranke 30 Tage lang potenziell gefährlich für andere.

Für Erwachsene ist Keuchhusten mit schweren Komplikationen gefährlich, von denen die häufigste Lungenentzündung ist. Weniger häufig sind akute Laryngitis, Bronchiolitis und nicht entzündliche Enzephalopathie.

Symptome der Krankheit bei Erwachsenen

Es wird angenommen, dass eine Person, die mindestens einmal in seinem Leben Keuchhusten hatte

Es wird vermutet, dass eine Person, die mindestens einmal in ihrem Leben Keuchhusten hatte, eine Immunität bildet, die gegen ihn resistent ist. Ärzte haben jedoch wiederholt Fälle von rezidivierenden Erkrankungen bei vielen Patienten erfasst. Bei ihnen verlief es jedoch in einer leichteren und schnelleren Form mit minimalem Risiko schwerwiegender Komplikationen.

Charakteristische Anzeichen einer Pertussis-Entwicklung sind folgende:

  • 3-4 Tage nach der Infektion treten leichte Beschwerden im Halsbereich auf (Kitzeln);
  • dann gibt es einen leichten Husten, der jeden Tag intensiver wird; die Zeit zwischen seinen Angriffen wird erheblich reduziert;
  • Es gibt keinen starken Anstieg der Körpertemperatur, in der ersten Woche beträgt die allgemeine Übelkeit normalerweise 37-380C;
  • Nachts treten häufiger Hustenanfälle auf, und die Stärke nimmt zu.
  • Etwa 2 Wochen nach Ausbruch der Krankheit wird Schleim aus den oberen Atemwegen ausgeschieden.

Häufige Anzeichen ähneln den Symptomen von ARVI. Bei Keuchhusten kommt es jedoch nicht zu einem signifikanten und starken Anstieg der Körpertemperatur, und der Husten ist stark und häufig, und seine Intensität nimmt, wie bereits erwähnt, nur mit der Zeit zu.

Behandlung von Pertussis mit Medikamenten

Mit den charakteristischen Symptomen von Keuchhusten bei Erwachsenen verschreiben Medikamente

Mit den charakteristischen Symptomen der Pertussis bei Erwachsenen verordnete Medikamente, wonach der Allgemeinzustand des Patienten deutlich verbessert wird. Die Therapie kann in mehreren Schritten durchgeführt werden. Ziel ist es, die festgestellten Symptome zu stoppen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

In schwerer Form der Erkrankung, die durch Erbrechen, erhöhten Druck und Krämpfe während Hustenanfällen kompliziert wird, verschreibt ein Spezialist zunächst antibakterielle Medikamente, die Anfälle stoppen können. Bei starkem Erbrechen kann eine spezielle Diät verordnet werden, um das Gleichgewicht der Nährstoffe im Körper wiederherzustellen.

Patienten mit einer milden Form von Keuchhusten-Experten verschreiben Makrolid-Medikamente, Vitamintherapie und Antihistaminika. Bei Entzündungen in den Bronchien werden auch Cephalosporine verschrieben. Bei Verdacht auf ein zentrales Nervensystem werden dem Komplex der medikamentösen Therapie Arzneimittel zugesetzt, die die Durchblutung des Gehirns verbessern.

Behandlungsmethoden für Volksheilmittel

Mit den charakteristischen Symptomen der Pertussis bei Erwachsenen ist eine Behandlung mit Volksheilmitteln erlaubt.

Mit den charakteristischen Symptomen der Pertussis bei Erwachsenen ist eine Behandlung mit Volksheilmitteln erlaubt.

Warme milch

  • In 1 EL. Milch kochen 1 Knoblauchzehe, heiß trinken.
  • Kochen Sie in 1 EL. Milch ein wenig Feigen. Die Brühe leicht abkühlen lassen und sofort trinken.
  • Bei 1 EL. Milch nehmen 0,5 TL. Soda, 0,5 TL. Honig, 0,5 Teelöffel Butter. Bringen Sie die Milch zum Kochen, unter ständigem Rühren, um den Honig und die Butter aufzulösen. Fügen Sie Soda ganz am Ende hinzu. Heiß trinken.

Verwenden Sie wenn möglich frische frische Milch.

Mumiye zur Behandlung von Keuchhusten

Mumiye bewältigt die Anfälle von Krampfhusten perfekt und stärkt und stärkt die durch die Krankheit erschöpfte Körperkraft.

Für 50 ml Wasser werden 0,1 g Mumie benötigt. In warmem Wasser (nicht kochendem Wasser) lösen Sie die Mumien-Tablette vollständig auf. Trinken Sie die Lösung jeden Morgen 10 Tage lang auf leeren Magen.

Gemüsepresse

Gemüse zur Behandlung von Keuchhusten

Reiben Sie auf einer feinen Reibe 1 kleinen schwarzen Rettich. 3 Teelöffel Honig leicht erhitzen und zum Gemüse geben. Gut mischen Wickeln Sie die Mischung mit einem Tuch ein und befestigen Sie sie am Hals. Umwickeln Sie einen Wollschal oder einen Schal und halten Sie ihn eine halbe Stunde lang. Wischen Sie nach dem Eingriff die Haut um den Hals mit einem in Pflanzenöl getauchten Wattepad ab. Die Komprimierung erfolgt am besten vor dem Schlafengehen.

Den Kohl fein hacken und die Rüben reiben. In 1 EL. Gemüsemischung, 1 EL. l Essig (6%) und gut mischen. 2 Stunden lang an einem dunklen Ort einweichen, den freigesetzten Saft auspressen und die Kehle spülen. Es kann oral eingenommen werden, jedoch nicht mehr als 1 EL. l., verdünnt in 1 EL. l 3 mal täglich warmes Wasser. Dieser Saft lindert Entzündungen im Hals.

Bogenbehandlung

Zwiebeln mit Zucker vertragen sich gut mit dem üblichen Husten während einer Erkältung, "an der Schulter" und Keuchhusten. Ein natürliches Antibiotikum reduziert Entzündungen schnell und tötet Bakterien.

Nehmen Sie 1 Zwiebel und schneiden Sie sie so klein wie möglich - der Saft wird schneller abgegeben. Verteilen Sie die resultierende Masse auf 1 EL. l Zuckersand. Gemüse wird am besten in eine tiefe Schüssel oder einen Becher gegeben. Heilsirup ist in einer Stunde fertig. Sie können die Zwiebeln über Nacht stehen lassen, den entstehenden Saft mit Zucker abseihen und 1 TL trinken. so oft wie möglich während des tages.

Denken Sie bei der Anwendung der traditionellen Medizin daran, dass sie keinesfalls einen Ersatz für die medikamentöse Therapie darstellt. Die Hauptaufgabe, die zur Bewältigung der Volksheilmittel beitragen wird, besteht darin, Husten zu lindern und die Menge an freigesetztem Auswurf zu reduzieren.

Prävention von Keuchhusten

Bei der Prävention einer Krankheit sind seine charakteristischen Eigenschaften

Bei der Prävention der Krankheit müssen die charakteristischen Eigenschaften berücksichtigt werden. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Keuchhusten durch in der Luft befindliche Tröpfchen übertragen wird, ist es möglich, das Infektionsrisiko durch Tragen eines Gewebebandes während saisonaler Spritzer von Krankheiten zu reduzieren. Leider ist dies nicht immer akzeptabel.

Es bleibt nur, Ihren Körper so zu beeinflussen, dass das Immunsystem gestärkt und die Resistenz gegen den Erreger dieser Infektion erhöht wird. Regelmäßige Impfungen helfen. Natürlich bleibt die Gefahr des Keuchhustens immer noch bestehen. Nach der Impfung ist die Krankheit jedoch schneller und leichter und das Risiko von Komplikationen wird auf ein Minimum reduziert.

Vor einigen Jahren hielten viele Fachärzte den Keuchhusten für eine besiegte Virusinfektion. Es gibt sogar Fälle, in denen die Impfung gegen die Bevölkerung zurückgezogen wird. Dies führte dazu, dass sich eine neue Generation von Menschen entwickelte, die der Immunität gegen diese Krankheit völlig entzogen war, was zu einer neuen Aktivierung der Infektion und ihrem Übergang auf eine neue Ebene führte.

Fügen sie einen kommentar hinzu