Kleine weiße pickel im gesicht

Ein paar Tage nach der Geburt bemerken junge Eltern oft weiße Pickel auf dem Gesicht eines Neugeborenen. Sind sie gefährlich für den Allgemeinzustand des Körpers, warum erscheinen sie und was sind die möglichen Folgen von kleinen weißen Pickeln im Gesicht eines Kindes? Wir werden versuchen, die Fragen zu beantworten, die sich normalerweise bei frisch geprägten Müttern und Vätern ergeben, die solche Hautausschläge erlebt haben.

Ursachen für weiße Pickel auf dem Gesicht eines Neugeborenen

Ursachen für weiße Pickel auf dem Gesicht eines Neugeborenen

Normalerweise reagiert der Körper des Babys für 3-4 Tage mit einer äußeren Reaktion auf die Anpassung an die Außenwelt in Form kleiner Perlmuttperlen. Sie "siedeln" sich im Gesicht ab, meistens im Bereich der Nase, unter den Augen oder auf den Wangen. Es gibt mehrere Gründe für solche Manifestationen auf der Haut:

  • ein Estrolüberschuss - ein weibliches untergeordnetes Sexualhormon - bei der Mutter während der Schwangerschaft;
  • die Bildung von Talgdrüsen, die die Bildung von miliumweißen Aalen hervorrufen, die eine Blockade der Poren mit Sebum darstellen;
  • Nahrungsmittelallergie gegen stillende Mütter.

Jeder der oben genannten Gründe ist ein normales Phänomen, also machen Sie sich keine Sorgen: Weiße Pickel vergehen in anderthalb Monaten, wenn sich das Baby an die neuen Lebensbedingungen anpasst.

Wie pflege ich die Haut mit weißen Pickeln?

Wie für die Haut zu sorgen, die weiße Pickel hat

Weiße Pickel auf dem Gesicht von Säuglingen erfordern besondere Pflege, wie zum Beispiel die Pflege des neugeborenen Mädchens als Ganzes. In keinem Fall können sie mit alkoholhaltigen Lotionen und insbesondere mit dem Alkohol selbst ausgepresst oder geschmiert werden. Tatsache ist, dass die Haut von Neugeborenen sehr dünn und zart ist, so dass Alkohol Verbrennungen verursachen kann. Und obwohl Milia von selbst vorübergeht, ist für sie eine gewisse Sorgfalt geboten. Was zu tun

  1. Tägliche Hygieneverfahren. Morgens wird empfohlen, mit warmem Wasser zu waschen, abends ein Bad mit Kräutern. Es ist besser, auf der Kamille zu bleiben, da sie entzündungshemmend wirkt und den Hautausschlag austrocknet. Sie können Ihr Baby in einer schwachen Manganlösung baden - es wird die Milia trocknen.
  2. Wischen Sie das Neugeborene nicht ab und tupfen Sie es mit einem sauberen Handtuch ab. Für das Gesicht ist es besser, ein separates Handtuch zu haben.
  3. Nachdem Sie die Haut mit Wasser gereinigt haben, können Sie die Pickel mit Babylotion schmieren. Wenn die Krume in der heißen Jahreszeit geboren wurde oder fettige Haut hat, können Sie sie 3-4 Mal täglich mit Lotion abwischen.
  4. Die Talgdrüsenbildung erfolgt in den ersten Lebenswochen der Krümel. Und da die Kanäle noch sehr eng sind, kann sich Talg nicht nach draußen bewegen und sammelt sich zu perligen Pickeln.

Nach einigen Wochen sind die Kanäle endgültig geformt und verstopfte Poren öffnen sich. Bis zu diesem Zeitpunkt ist es strengstens verboten, Akne zu quetschen oder zu durchbohren - es ist besser, sie in Ruhe zu lassen, beschränkt auf hygienische Maßnahmen.

Erfahren Sie auch etwas über Lactobacterin für Neugeborene.

Können weiße Pickel im Gesicht eines Babys gefährlich sein?

Können weiße Pickel im Gesicht eines Babys gefährlich sein?

Milia ist für die Gesundheit des Babys nicht gefährlich. Wenn sich jedoch die Anzahl der weißen Pickel auf der Nase eines Neugeborenen erhöht, sollten Sie sich an einen Dermatologen wenden. Es ist wahrscheinlich, dass das Kind aufgrund des Estrolüberschusses bei der Mutter zu viele weibliche Sexualhormone erhielt, die die Haut zum Blühen bringen - ein Überschuss an weißen Pickeln. In diesem Fall wird die Hormontherapie von der Mutter benötigt, und der Zustand des Babys wird durch die Muttermilch stabilisiert. Wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird, ist der übermäßige Ausschlag mit Östriol nicht verbunden.

Wenn der Ausschlag nicht innerhalb von 2 Monaten verschwindet und die Pickel stärker werden und sich im Körper ausbreiten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Das kann sein:

  • Vesiculopuskulose (Staphylodermie von Säuglingen, hervorgerufen durch Staphylokokken und Streptokokken);
  • Infektion mit Ausschlag;
  • allergische Reaktion auf Tierhaare oder Zimmerpflanzen.

Eine genaue Diagnose kann nur von einem Arzt gestellt werden. Wenn daher ein Hautausschlag für längere Zeit nicht verschwindet oder Angst bei der Mutter des Neugeborenen auslöst, sollten Sie sich unverzüglich an den Kinderarzt wenden.

Weiße Pickel auf dem Gesicht eines Neugeborenen erscheinen unmerklich und verschwinden unmerklich. Sie erfordern jedoch bestimmte hygienische Maßnahmen und eine sorgfältige Beobachtung, da sie ein Symptom für eine schwere Infektion oder Allergie sein können. Achten Sie daher unbedingt auf jeden Fall auf den Kinderarzt im Bezirk. In den meisten Fällen ist der Entstehungsprozess jedoch nicht mit Pathologien verbunden.

Fügen sie einen kommentar hinzu