Kurzatmigkeit

Sehr oft kann es in bestimmten Situationen zu Atemnot kommen. Dies wird manchmal durch starke körperliche Anstrengung oder Luftmangel verursacht, was sich in beiden Fällen negativ auf den Gesundheitszustand auswirkt. Häufiger wird dieser Zustand jedoch durch beginnende oder fortschreitende Krankheiten verursacht. Wenn Sie Schwierigkeiten beim Atmen haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Die Hauptursachen für Atemnot

  • Jede Behinderung, die den Luftdurchtritt durch Hals, Nase oder Mund stört, kann zu Atemproblemen führen.
  • Aggression oder Wut können Atembeschwerden verursachen.

Schwer zu atmen

  • Hypodynamie und die daraus resultierende Fettleibigkeit, schlechte körperliche Verfassung und Fülle sind Faktoren, die das Auftreten eines solchen schmerzhaften Phänomens auslösen.
  • Änderungen der gewohnheitsmäßigen Bedingungen und die langsame Anpassung des Körpers an sie verursachen Atemnot sowie Rauchen, chronische Phobien und Ängste sowie Panikattacken.
  • Verstopfte Atmung kann auftreten, wenn Sie zu Höhenlagen mit verdünnter Luft steigen.

Schwere Ursachen für Atembeschwerden

  • Wenn die oben genannten Gründe relativ einfach zu beheben sind, beruhigen oder entfernen Sie eine Atemwegsbehinderung, dann Bronchitis, Bronchiolitis, Lungenentzündung, Lungenverschluss, hoher Blutdruck, Asthma bronchiale - Gründe, die eine medizinische Versorgung erfordern.
  • Ursachen für Atemnot können Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, Fehlfunktionen des Herzmuskels, Herzerkrankungen, Komplikationen nach einer Angina sein.
  • Schwieriges Atmen ist oft das Ergebnis einer Funktionsstörung des Herz-Kreislaufsystems. In diesem Fall kann das Herz keine inneren Organe mit Sauerstoff versorgen, was irreversible Folgen haben kann.

Ursachen des Atems

  • Allergien, Blutinfektionen, Diabetes sind oft die Ursache für diesen Zustand.
  • Hernien, Kompression der Brustbeinwand, Ersticken, Kruppe, Epiglotis, pulmonale Hypertonie, Embolie, chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Angina pectoris oder Arrhythmie - all dies führt ebenfalls zu Atemschwierigkeiten.

Wie erkennt man Atemnot?

Um zu verstehen, dass der Atemrhythmus gestört ist, hören Sie zu, wie eine Person atmet. Die Norm ist 17-20 Atemzüge pro Minute für einen Erwachsenen und 31-35 für Kinder. Der Atmungsrhythmus beruht auf der Bewegung des Brustkorbs: Anheben und Absenken. Wenn eine Person Asthma oder eine chronische Brusterkrankung hat, ist die Atemfrequenz etwas niedriger. Veränderungen in den Atmungsmustern können durch eine Verschlechterung des Zustands des Patienten oder die Entwicklung von Infektionen verursacht werden.

Sie können verstehen, dass eine Person unter Atembeschwerden leidet, wenn Sie sie sorgfältig beobachten.Die Hauptmanifestation der Atemnot wird als behinderte Kommunikation betrachtet. Es wird schwierig für eine Person, sich zu konzentrieren und zu verstehen, was zu ihm gesagt wird. Die Entwicklung der Atemnot wird begleitet von einer Senkung des Kopfes, Sauerstoffmangel beeinflusst den Zustand des Muskelgewebes. Eine Person kann sich nicht konzentrieren, Sauerstoffmangel beeinflusst die Arbeit des Gehirns. Menschen, die Schwierigkeiten beim Atmen haben, versuchen immer, tief zu atmen, um dadurch den Mangel auszugleichen.

Ursachen für Atembeschwerden, die ärztliche Hilfe erfordern.

  • Das Auftreten von Kompression der Brust und Schmerzen.
  • Auch in einem ruhigen Zustand unpassierbarem Atemnot.
  • Es ist schwer, in Bauchlage zu schlafen.
  • Wenn eine Person schläft, ertönt ein Keuchen und Pfeifen.

Wie man Atemnot erkennt

  • Es ist schwer zu schlucken, ein Fremdkörper wird im Hals spürbar.
  • Das Fieber dauert mehrere Tage an.
  • Wie bei Allergien gibt es Atembeschwerden.
  • Ein solches Atmen erscheint abrupt.
  • Dyspnoe tritt während der Ruhezeit auf.

Nach dem Bericht des American Institute of Health Allergische Reaktionen gelten als Hauptursache für Atembeschwerden.. Allergien können durch Pflanzen, Haushaltsstaub, Lebensmittel auftreten. Das Auftreten von Allergien kann auch Tiere, Drogen oder Insekten verursachen.

Ursachen für Atembeschwerden: Krankheiten

Die Ursachen für Atemnot können verschiedene Erkrankungen des Atmungssystems oder des Herz-Kreislauf-Systems sein. Dazu gehören Asthma und Lungen- oder Bronchuskrebs, angeborene Herzkrankheit, ischämische Erkrankung, Endokarditis, Emphysem, Pleuritis, linksventrikuläre Insuffizienz, Lungenentzündung, rheumatische Herzkrankheit, Lungenödem, ein sitzender Lebensstil nach schweren Verletzungen. In diesem Fall können die Lungen ihre Funktionen nicht vollständig erfüllen und expandieren wie erwartet. Sogar die gleiche Position für längere Zeit kann zu Atemproblemen führen. Jede dieser Ursachen erfordert den Eingriff eines Arztes.

Ursachen für Atemnot

Um das Atmen zu erleichtern, müssen Sie dem Körper die richtige Position geben. Die Wirbelsäule braucht Unterstützung, und der Körper muss eine Position haben, in der die Schultern zurückgelegt werden. Selbst wenn sie in dieser Position auf der Seite liegen, können sich die Lungen vollständig ausdehnen. Kissen unterschiedlicher Steifigkeit helfen, eine kranke Person in der richtigen Haltung zu ordnen und mit der nötigen Sauerstoffmenge zu versorgen. Die Hauptsache ist, sie hinter den Rücken zu legen, damit die Schultern gespreizt und zurückgelegt werden.

Bei Atembeschwerden sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.. Nur qualifizierte Fachkräfte helfen bei der Ermittlung der genauen Ursache für diesen Zustand. Selbstmedikation auf keinen Fall, auch wenn Atemnot durch Ärger oder Angst verursacht wird, müssen Sie sicherstellen, dass sie einen so schmerzhaften Prozess verursachen. Das Atmen ist nicht nur für die menschliche Gesundheit, sondern auch für das Überleben ein wichtiger Bestandteil. Daher sollten Sie einen Besuch beim Arzt nicht verschieben, wenn Sie Schwierigkeiten beim Atmen haben. Suchen Sie rechtzeitig einen Arzt auf, um Gesundheit und Leben zu erhalten. Passen Sie auf sich auf!

Fügen sie einen kommentar hinzu