Levomitsitinovye augentropfen

Ophthalmisches Levomycetin Drops sind aufgrund ihrer Zusammensetzung ein antibakterieller Wirkstoff, der die Proteinsynthese in pathogenen Mikroorganismen beeinflusst. Hilfssubstanzen sind Borsäure und Wasser, die in den meisten Lösungen einschließlich ophthalmischer Substanzen vorhanden sind, und gehören vor allem zur Kategorie starker Antibiotika, die Kontroversen um das Medikament hervorrufen.

Levomycetin Augentropfen: Eigenschaften des Arzneimittels

Levomitsitinovye Augentropfen

  • Der Wirkstoff Chloramphenicol gehört zu der Gruppe von Antibiotika, die die Wirkung von grampositiven und gramnegativen Bakterien unterdrücken, und wirkt sich bemerkenswerterweise auf Mikroorganismen aus, die empfindlich gegen Tetracyclin, Penicillin und Sulfanilamid sind. Die Sucht nach diesem Antibiotikum ist langsam, so dass es in einen langen therapeutischen Verlauf aufgenommen werden kann. Der Stoffanteil pro 1 ml Lösung beträgt 25 mg.

Trotz äußerer Anwendung kann Chloramphenicol teilweise in das Blut eindringen, was zu einer Reihe von Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung von Augentropfen führt. Bei einer bestimmten Aktivität manifestieren sich Nebenwirkungen bei Personen, die Arzneimittel verwenden, die den Blutfluss unterdrücken und die Anzahl der Leukozyten beeinflussen.

  • Das Eindringen der Substanz in den Kristall des Auges ist nicht festgelegt: Die Konzentration steigt nur in der Hornhaut und der Iris sowie im Glaskörper.

Indikationen für die Anwendung von Levomycetin-Augentropfen sind bakterielle Läsionen der Schleimhaut, insbesondere:

  • Konjunktivitis;
  • Blepharitis;
  • Keratitis

Darüber hinaus können sie zur Behandlung von Rhinitis eingesetzt werden - Augentropfen sind für den Einsatz in den Nasengängen zulässig.

Gleichzeitig konzentrieren sich die Ärzte auf die Tatsache, dass Levomycetin-Tropfen absolut nicht wirksam sein können, wenn sie zur Wiederherstellung der Augen nach der Operation verwendet werden, da sie keine ähnlichen Eigenschaften haben. Ihre direkte Aufgabe besteht darin, pathogene Bakterien zu desinfizieren und zu zerstören.

Gebrauchsanweisung

Levomycetin-Tropfen: Gebrauchsanweisung

Der Algorithmus der Verwendung des Arzneimittels zur Behandlung von infektiösen Augenerkrankungen lautet wie folgt:

  • Im Tränenkanal injizierten sich 1-2 Tropfen in jedes Auge, wonach die Augenlider gesenkt werden sollten und das Medikament gleichmäßig auf der Sklera verteilt werden sollte. Innerhalb von 3-5 min Es ist ratsam, die Augen geschlossen zu halten.
  • Das Verfahren wird in den ersten Tagen alle 4 Stunden wiederholt. Die Instillationshäufigkeit des Arzneimittels - bis zu 5-mal pro Tag für die akute Phase und 1-2-mal pro Tag - mit einem präventiven Zweck oder auf dem Weg der Genesung. Die Gesamtdauer des Kurses beträgt 14 Tage.

Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, müssen Sie sie entfernen, bevor Sie Levomitsitinov-Tropfen verwenden, und nach dem Eintropfen des Medikaments frühestens eine Stunde.

Eine seltenere Anwendung der von einigen Ärzten empfohlenen Lösung ist die Beseitigung der Erkältung sowie die Verhinderung von Komplikationen durch akute respiratorische Virusinfektionen und akute Infektionen der Atemwege.

  • Augentropfen von Levomycetin sollten 2-3 Mal täglich in jeder Nasenpassage in der gleichen Menge - 1-2 Tropfen - eingebracht werden. Die Dauer der Behandlung sollte 5 Tage nicht überschreiten, und die Hauptsymptome einer Erkältung werden oft nach 48 Stunden beseitigt.

Negative Reaktionen des Körpers auf Levomycetin-Tropfen sind nicht fixiert, mit Ausnahme von Allergien in Form von Hautausschlägen und Juckreiz. Vielleicht eine Erhöhung der Augenempfindlichkeit.

  • Bei einer Überdosierung kann es zu vorübergehenden Sehstörungen kommen: Die Erholung erfolgt nach Absetzen des Arzneimittels allein, das Waschen der Augen mit fließendem Wasser kann diesen Vorgang beschleunigen.

Ist es möglich, diese Tropfen für Kinder zu verwenden?

Levomitsitinovye Tropfen für Kinder

Die größte Kontroverse um dieses Medikament wurde durch das Thema der Anwendung bei Kleinkindern erzielt: Obwohl der Unterricht nur bei Neugeborenen auf 4 Monate beschränkt ist, sind einige Ärzte und junge Eltern übermäßig vorsichtig, da sie auf die Zusammensetzung des Medikaments angewiesen sind.

Der Hauptgrund, aus dem nicht jeder glaubt, Levomycetin-Tropfen in die Kindertherapie einzubeziehen, ist das Vorhandensein eines Antibiotikums in der Zusammensetzung. Die Konzentration hier ist jedoch so weit, dass das Medikament auch bei Neugeborenen verwendet werden kann, jedoch unter ärztlicher Aufsicht. Kinder ab 2 Jahren dürfen ohne Einschränkungen Tropfen nehmen, nur mit Blick auf die Empfindlichkeit des Organismus. Dies wird durch die Bewertungen junger Mütter bestätigt.

  • Anna: "Kapalas Tochter (3 Jahre) Levomitsitin - sie lehnten ihn sofort ab, weil das Mädchen anfing, sich über ein brennendes Gefühl in ihren Augen zu beklagen. Sie schrieben es für eine individuelle Reaktion ab, weil die Nichte solche Empfindungen nicht hatte, und ersetzte sie durch" Tobreks "."
  • Irina: "Meine Tochter hatte keine Nebenwirkungen (1 Jahr und 8 Monate), aber wir konnten das Ergebnis der Behandlung der Konjunktivitis nicht feststellen: Unsere Augen tränen, als das Wasser wässerte, und traten weiter. Nach langen Gesprächen mit dem Arzt ersetzten sie sie "Droge"

Manche Frauen gehen fälschlicherweise davon aus, dass Levomycetin-Tropfen für Kinder und Erwachsene getrennt erhältlich sind. Dies trägt zum Unterschied in der Wirkstoffkonzentration bei, wie auf den in Apotheken vorgestellten Flaschen angegeben. Ärzte klären diesen Punkt:

  • "Levomitsitinovye-Tropfen werden in solche unterteilt, die in die Augenkanäle eingeführt werden, und solche, die auf die Instillation in die Gehörgänge abzielen. Die Trennung des Arzneimittels in Kinder und Erwachsene besteht nicht: Für Neugeborene verwenden Sie dieselbe Lösung wie für Kinder ab 12 Jahren. aber niedrigere Dosierung. "

Bezüglich des Algorithmus der Verwendung von Levomitsitinov-Tropfen bei Kindern wird der Anteil der Lösung durch das Gewicht des Kindes und den Grad seiner Empfindlichkeit berechnet.

  • Neugeborene - bis zu 6 mg pro 1 kg Gewicht;
  • Kleinkinder von 2 Wochen bis zu 12,5 mg pro 1 kg Gewicht;
  • Kinder ab 2 Jahren - 1-2 Tropfen einmalig.

Die geöffnete Flasche darf innerhalb von 30 Tagen verwendet werden. Bei der Anwendung ist es wichtig, die Sterilität zu befolgen: Es ist unmöglich, die Nase mit den Händen zu berühren (selbst nachdem sie mit antibakteriellen Mitteln gereinigt wurden), und es ist auch nicht akzeptabel, die Nase gegen die Oberfläche des Augapfels zu lehnen.

Fügen sie einen kommentar hinzu