Meersalz zum waschen der nase

Nasenspülung ist ein unangenehmes, aber höchst wirksames Verfahren, das seine positiven Aspekte hat. Kochsalzlösung spült die Nasenschleimhaut und löst viskosen Schleim, Schmutz und sogar ein Allergen wie Pollen auf. So werden die in den Sekreten enthaltenen Erreger ausgewaschen. Betrachten Sie, wie Meersalz zum Waschen der Nase verwendet wird.

Warum die Nase mit Meersalz waschen?

wie Meersalz zum Waschen der Nase verwendet wird

Zuerst wollten wir Ihnen etwas über die Nasenspülung als Mittel zur Behandlung einer Erkältung angesichts einer Erkältung oder Allergie erzählen. Dann kamen sie beim Nachdenken zu dem Schluss, dass dieses Verfahren in einem weiteren Sinn erklärt werden sollte. Wahrscheinlich ist es sinnvoll, die täglichen hygienischen Vorgänge zusammen mit dem Waschen oder Zähneputzen zu betrachten.

Beurteilen Sie selbst, wie der moderne Mensch in einer verschmutzten Umgebung lebt. Wir sind umgeben von Staub, Dämpfen, weit verbreiteter Luftverschmutzung durch Abgase und chemischen Emissionen aus der Industrie. Diese Liste ist endlos.

Alles andere müssen wir atmen, und nur die Nase steht diesen schädlichen Substanzen im Weg, bevor die Luft in den Körper gelangt. Das heißt, die Nase hat die Funktion eines Filters. Und was machen wir zum Beispiel mit dem Luftfilter eines Autos? Das ist richtig, wir ändern es regelmäßig, wenn wir möchten, dass es fehlerfrei funktioniert.

Natürlich können wir unsere Nase nicht ändern, aber es wird nicht schwer sein, sie auszuspülen. Außerdem ist die Methode, die Nase zu Hause mit Meersalz zu waschen, in allen Situationen dieselbe: sowohl für den Umgang mit einer Erkältung als auch für die einfache Reinigung.

Manche Leute tun es jeden Morgen, um den Tag auf erfrischende Weise zu beginnen. Andere führen das Verfahren nach der Arbeit aus, insbesondere wenn der Tag in einer staubigen Umgebung vergangen ist. Diese einfache Methode ist sehr effektiv zum Entfernen von Verunreinigungen, Staub und Schleim, die sich in der Nase ansammeln.

Warum Meersalz? Wenn Sie gewöhnliches Wasser verwenden, kann dies zu einem Ionenaustausch führen, Salz von der Schleimhaut waschen und dies wird zu einem Faktor für die Entwicklung einer Rhinitis. Kochsalzlösung vermeidet diesen Nachteil. Eine Salzwasserlösung optimiert das pH-Gleichgewicht in den Schleimhäuten und verbessert deren Widerstandsfähigkeit gegen Viren und Bakterien.

Die Reinigung der Nase mit dieser Methode hilft bei Erkältungen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Asthma und allergischer Rhinitis. Diese Prozedur entspannt die Stirn und die Augenpartie, hilft bei der Beseitigung von Kopfschmerzen, verbessert das Sehen und den Geruch.

Wie benutze ich Kochsalzlösung?

wie man Meersalz zum Waschen der Nase verdünnt

Sie müssen mit dem Verdünnen von Meersalz beginnen, um die Nase zu waschen, um die maximale Wirkung des Verfahrens zu erzielen. Es ist sehr einfach: Der Salzgehalt sollte derselbe sein wie im menschlichen Körper, dh 0,9% Bei einer gut dosierten Lösung werden Sie keine Beschwerden verspüren. Um diesen Anteil zu erreichen, wird das Nasensalz zum Waschen der Nase in einer Menge von 9 Gramm oder 2 Teelöffeln pro Liter verdünnt. Die Lösung sollte die gleiche sein wie die Tränen.

Zur Herstellung der Lösung ist es bevorzugt, zerkleinertes Meersalz und gereinigtes Wasser zu verwenden, dessen Temperaturschwelle der Temperatur des menschlichen Körpers entsprechen sollte, d. H. 36 bis 37 ° C. Zur besseren Befeuchtung von Schleimoberflächen können der Lösung zwei oder drei Tropfen Mandel oder ein anderes Pflanzenöl zugesetzt werden.

Nachdem Sie die Lösung vorbereitet haben, fahren Sie direkt mit dem Verfahren fort:

  1. Sie benötigen einen kleinen Wasserkocher mit langgestrecktem dünnem Auslauf, beispielsweise für das Aufbrühen von Tee mit einem Volumen von etwa einem halben Liter.
  2. Füllen Sie es mit einer warmen Meersalzlösung.
  3. Das Verfahren wird am besten über der Spüle oder Badewanne durchgeführt: Halten Sie die Teekanne in der Hand und stecken Sie die Nasenspitze in das Nasenloch.
  4. Lehnen Sie sich leicht nach vorne und drehen Sie den Kopf zur Seite, so dass Wasser aus dem Kessel in ein Nasenloch fließt, während es aus dem anderen herausfließt und Schmutz und Schleim aus der Nase trägt.
  5. Atmen Sie während dieses Vorgangs ruhig durch den Mund.
  6. Wenn die Hälfte des Wassers durch ein Nasenloch ausgegossen wird, legen Sie den Wasserkocher beiseite und putzen Sie sanft die Nase, um das restliche Wasser zu entfernen.
  7. Wiederholen Sie dann die Operation am anderen Nasenloch.

Wenn die Lösung nicht durch die Nasenlöcher läuft, üben Sie wahrscheinlich zu viel Druck auf den Ausguss des Kessels aus und blockieren den Durchgang. Und wenn Sie eine laufende Nase haben, kann es sein, dass die Lösung Schwierigkeiten hat. Halten Sie in diesem Fall den Ausguss der Teekanne eine Weile in das Nasenloch, lösen Sie den Auswurf auf und putzen Sie die Nase regelmäßig sanft. Wiederholen Sie dasselbe mit dem zweiten Nasenloch.

Wasser fließt leicht, wenn Sie dies mehrmals tun. Seien Sie sehr vorsichtig, wenn Sie sich die Nase schnupfen, wenn Sie erkältet sind, da Schleimhäute sehr empfindlich sind und Sie durch Nasenbluten Schaden nehmen können.

Beim Spülen der Nase kann auch eine kleine Menge Wasser aus den Nasenlöchern durch den Mund austreten. Dies ist normal. Wenn zu viel Wasser durch den Mund fließt, versuchen Sie, die Position des Kopfes zu ändern, indem Sie das Kinn etwas höher anheben. Wenn Sie beim Waschen Ihrer Nase Schmerzen haben, haben Sie möglicherweise zu wenig oder zu viel Salz im Wasser.

Schmerzen beim Waschen der Nase

Das Verfahren ist in solchen Fällen kontraindiziert:

  • mit Mittelohrentzündung;
  • mit Verstopfung der Nasenkanäle;
  • wenn Sie allergisch gegen Meersalz oder Pflanzenöl sind, das der Lösung zugesetzt wird.

Bei Kindern die Nase spülen

Das Waschen mit einer Lösung von Meersalznasen bei Kindern ist eine der besten Möglichkeiten, um Stauungen zu behandeln. Bei Babys sollte ein kleiner Gummiball mit dünner Nase verwendet werden, um die Lösung in das Nasenloch zu injizieren, und Babys können pipettiert werden. Die Hauptsache ist, keinen übermäßigen Druck aufzubauen, so dass die Lösung fast durch Schwerkraft ausgeht. Schleimreste aus den Nasenlöchern können mit einer Birne entfernt werden.

Sie brauchen also nicht auf das Auftreten einer laufenden Nase zu warten, sondern handeln proaktiv: Regelmäßig waschen Sie Ihre Nase mit Meersalz, stimulieren die Schleimhäute und bewahren ihre natürliche Feuchtigkeit. Schleimhäute.

Fügen sie einen kommentar hinzu