Osteochondrose der brustwirbelsäule

Osteochondrose, Skoliose, Zwischenhernie ... In den meisten Fällen sind wir selbst dafür verantwortlich. Die Wurzel des Bösen ist ungesunde Ernährung und Körperhaltung, mangelnde körperliche Anstrengung und schlechte Gewohnheiten. Das Ergebnis ist eine enttäuschende Diagnose einer Osteochondrose der Brustwirbelsäule. Die Symptome und die Behandlung dieser Krankheit werden Gegenstand unseres Gesprächs sein.

Wie oft und was sind die Probleme im zweiten Stock der Wirbelsäule?

Osteochondrose der Brustregion

Die Osteochondrose der Brustregion kommt nicht so oft vor wie der Hals oder die Lendenwirbelsäule. Dies liegt an der Anatomie. In der Mitte der Wirbelsäule ist stabil und langlebig; Außerdem ist es weniger belastet, da es zusätzlich mit Rippen verstärkt ist.

Die Risikogruppe für diese Krankheit umfasst Personen "in Jahren", Personen, die sesshafte Arbeit haben und eine sitzende Lebensweise haben. Diese Pathologie wird jedoch zunehmend bei Jugendlichen diagnostiziert; Im Alter von 30 bis 35 Jahren steigt die Zahl der Fälle dramatisch an, und im Alter von 45 Jahren wird sie bereits in jeder Sekunde erfasst.

Ein wenig Unbehagen, Muskelverspannungen und "erträgliche" Schmerzen während der Inspiration und beim Bücken sind für niemanden von Belang. Normalerweise wendet sich eine Person an einen Arzt, wenn der Schmerz stark wird und sie nicht normal leben können. Die Osteochondrose der Thoraxregion ist keine so harmlose Krankheit. Bei dieser Erkrankung sind Bandscheiben betroffen und es treten irreversible Veränderungen im Knochen- und Bandapparat auf. Ihre Gefahr besteht nicht nur in Schmerzen. Tatsache ist, dass die Ernährung lebenswichtiger Organe unter Quetschen von Blutgefäßen und Nervenenden zu leiden beginnt.

Woher kommt die Krankheit? Ihre Ursachen sind Veränderungen in der Struktur, Zerstörung und Verformung von Bandscheiben, die als Stoßdämpfer wirken, pathologisches Wachstum von Knochengewebe. Dies ist eine Folge von körperlicher Inaktivität, Wirbelsäulenverletzungen, schwerer körperlicher Anstrengung (verbunden mit unsachgemäßem Gewichtheben), Stoffwechselstörungen, Übergewicht, schwacher Immunität, häufigen Erkältungen, Infektionen, Rauchen, Stress. Bei Frauen ist dies unter anderem ein Hobby für High Heels und das Tragen eines Babys.

Wie verhält sich die "Säule des Lebens" bei einer solchen Krankheit?

Thoraxe Osteochondrose hat verschiedene Symptome.

Thoraxe Osteochondrose hat verschiedene Symptome. Die Krankheit "schmiedet" gekonnt andere Krankheiten. Betrachten Sie die charakteristischsten Symptome der Brustostochondrose bei Frauen:

  • Schmerzen in der Interskapularregion oder auf der Seite eines Schulterblattes. Ihre Echos sind im Nacken, Schultergürtel und oberen Gliedmaßen zu spüren. In fortgeschrittenen Fällen ist es so stark, dass eine Person nicht einmal den Hals drehen kann;
  • Beschwerden und Schmerzen in der Brust, deren Intensität mit der Inspiration zunimmt;
  • Parästhesie oder Unbehagen (Taubheitsgefühl, Kribbeln) im Nacken, Bauch, Brust und Armen;
  • Schmerz in Kopf und Herz;
  • Schwindel, Tinnitus, blitzende Fliegen vor seinen Augen;
  • psychoemotionale Störungen;
  • schlechter Schlaf;
  • Versagen des Blutdrucks (sowohl in Richtung als auch in der Richtung);
  • Einschränkung der Bewegung und Kälte in den oberen Gliedmaßen (Schmerzen beim Versuch, den Arm zu heben);
  • Schmerzen beim Bücken.

Erstens stört der Schmerz die Person nicht zu sehr. Dies ist ein Zustand, in dem die ersten Anzeichen einer Osteochondrose bereits vorhanden sind, aber immer noch nicht zu stark ausgeprägt sind, nennen die Ärzte "Dorsalgie". Es kann Monate dauern, aber eines Tages wird es einen Dolchschmerz geben, die Brust wie in einem Schraubstock. Eine Person kann nicht normal atmen und sich bewegen. Eine solche Verschlimmerung der thorakalen Osteochondrose wird als Sonderform "Dorsago" bezeichnet. Es kann bis zu 2 Wochen dauern und lässt Sie viele Qualen erleiden.

In chronischen Fällen entwickelt sich ein radikuläres Syndrom. Gleichzeitig wird der Bereich des Nervens des Rückenmarks an der Austrittsstelle aus der Wirbelsäule durch eine verformte Bandscheibe zusammengedrückt, was zur Entstehung einer Entzündung führt. Zu den obigen Manifestationen kommt eine reduzierte Empfindlichkeit, beeinträchtigte motorische Funktionen und Muskelatrophie hinzu.

Probleme bei der Diagnose

Osteochondrose der Brustwirbelsäule. Symptome

Es ist schwierig, die Krankheit zu erkennen, da viele Krankheiten (Geschwür, Herzinfarkt, Cholezystitis, Lungenentzündung, Gastritis) fast der Osteochondrose der Brustwirbelsäule ähneln. Symptome können falsch dekodiert werden und die Behandlung im Fehlerfall hat keine Auswirkungen.

Um den Täter der Krankheit zu identifizieren, müssen Sie diese Prüfung bestehen:

  • Radiographie der Wirbelsäule und der Lunge;
  • ECG;
  • Ultraschall des Herzens, der Nieren und der Bauchorgane;
  • MRI;
  • Gastroduodenoskopie.

Der Arzt sieht das genaue Bild der Erkrankung auf einer Röntgenaufnahme, auf der die Wucherungen im Wirbelkörper und die Verschiebung der Scheiben sichtbar werden.

Welche Rettungsmaßnahmen bietet die offizielle Medizin an?

Wie und wer wird die Wirbelsäule behandeln? Es wird eine komplexe Therapie durchgeführt, deren Ziel es ist, die weitere Zerstörung der Scheiben zu stoppen und zu verhindern oder ihre Struktur wiederherzustellen, eine Verbesserung der Biomechanik der Wirbelsäule zu erreichen und Störungen der Arbeit des Zentralnervensystems zu beseitigen. Dies wird von Neuropathologen, Chiropraktikern und Osteopathen durchgeführt.

Als erstes beginnt die Behandlung mit der Entfernung von Schmerzen, Krämpfen und Entzündungen. Um dies zu tun, führen Sie eine medikamentöse Therapie mit Hilfe solcher Medikamente durch:

  • NSAIDs - Diclofenac, Ketorolac, Meloxicam, Ibuprofen, Nimesulid. Sie unterdrücken Schmerzen, lindern Entzündungen in geschädigten Wurzeln. Diese Medikamente haben viele Nebenwirkungen und erhöhen das Risiko von Magengeschwüren, die Blutgerinnung verschlimmern. Daher ist es nicht notwendig, häufig und allein auf sie zuzugreifen.
  • Glukokortikosteroide - Prednisolon, Dexamethason. Hormone, die eine entzündungshemmende, anästhetische Wirkung hervorrufen, haben sogar noch mehr Nebenwirkungen als die oben genannten Arzneimittel.
  • Diuretika - Furosemid, Diakarb, Veroshpiron, Hydrochlorothiazide - zur Verringerung der Schwellung in Bereichen, in denen der Nerv verletzt ist;
  • Arzneimittel, die die Stoffwechselvorgänge in Nervenzellen verbessern - Vitamine, Actovegin, Pentoxifyllin, Thioktsäure;
  • Chondroprotektoren zur Wiederherstellung des Knorpels der Bandscheiben - Glucosamin, Chondroitinsulfat.

Wenn die Schmerzen gelindert werden, wird eine Massage angewendet (dies sollte von einem hochqualifizierten Spezialisten durchgeführt werden), Akupunktur, therapeutisches Körpertraining. Auch werden physiotherapeutische Wirkungen verwendet, die keine unerwünschten Wirkungen zeigen, aber ein sehr gutes Ergebnis liefern. Als Physiotherapie kann der Arzt Folgendes empfehlen:

  • Elektrophorese mit Novocain zur Schmerzlinderung, zur Verbesserung der Durchblutung und zur Linderung von Muskelkrämpfen. Kurs - 10-20 Verfahren;
  • Exposition gegenüber Ultraschall;
  • Magnetfeldtherapie;
  • vibroakustische Therapie;
  • Laserbehandlung.

Physiotherapie kann nicht während der Schwangerschaft, psychischen Störungen, Hautkrankheiten und bösartigen Tumoren durchgeführt werden.

Thoraxe Osteochondrose: Wie zu Hause behandelt werden?

Thoraxe Osteochondrose: Wie zu Hause behandelt werden?

Ist es möglich, die ärztliche Versorgung, die konventionelle Medikation vollständig zu vernachlässigen und um die Osteochondrose der Brustwirbelsäule zu bekämpfen, die Behandlung zu Hause verwenden? Die Antwort ist einfach: "Nein!". Um mit einer solchen schweren Krankheit fertig zu werden, sollten Sie Arzneimittel aus der Pharmazie mit pflanzlichen Arzneimitteln kombinieren.

Die Wirkung von selbst hergestellten "Medikamenten" bei Osteochondrose zielt darauf ab, die Muskeln zu erwärmen, Entzündungen, Schmerzen zu lindern und den Zustand zu lindern. Für solche Zwecke sind Salben und Scheuern, einschließlich Bienenprodukte und Tierfett, am besten geeignet.

Um die Symptome einer Osteochondrose der Brustwirbelsäule zu lindern, kann die Behandlung mit Volksheilmitteln die folgenden Rezepte umfassen:

  • Honig und Honigkompresse. Um es einfach zu machen: reiben Sie die Rohknolle und fügen Sie Honig hinzu (im Verhältnis 1 zu 1). Tragen Sie die Komposition auf den wunden Bereich auf, bedecken Sie sie mit Frischhaltefolie, bedecken Sie sie mit einem Tuch, binden Sie sie mit einem warmen Tuch oder einem flauschigen Tuch zusammen und halten Sie sie zwei Stunden lang fest.
  • Radieschen reiben. Es dauert ½ EL. Honig, 5 EL. l Wodka, 2 EL. l Meersalz, 2/3 der Kunst. gehackter schwarzer Rettich. Alle Komponenten mischen. Zweimal täglich eine Mischung aus dem betroffenen Bereich schmieren;
  • Nutria und Wachsfett Balsam. 150 g Fett schmelzen, 2 EL hinzugeben. l natürliches Wachs, dann 1 EL gießen. l Ammoniak, entfernen Sie die Mischung aus dem Feuer. Gießen Sie es in ein Glas, Kork, cool. Legen Sie an einem kalten Ort. Sobald die Salbe aushärtet, ist sie einsatzbereit.

Die Regeln des Lebens ohne Schmerzen

Wenn Osteochondrose entdeckt wird, ist es sehr wichtig, einen korrekten Lebensstil zu führen. Bei der Arbeit müssen Sie die folgenden einfachen Regeln beachten:

  • kontrollieren Sie Ihre Haltung - halten Sie Ihren Rücken gerade;
  • Es ist besser, auf einem Stuhl mit flachem hohem Rücken zu sitzen, der eine Neigung von 15˚ bis 20˚ aufweist.
  • Während der Arbeit sollten die Ellbogen auf der Tischplatte aufliegen (und nicht im Hohlraum "hängen");
  • Sie sollten alle 2 Stunden eine Pause machen und ein Rückentraining durchführen.

Was zu hause zu tun Verwenden Sie diese Richtlinien:

  • schlaf auf einem harten bett
  • keine Gewichte tragen oder heben;
  • Versuchen Sie nicht zu krümmen;
  • Wenn schwere Gegenstände noch transportiert werden müssen, verteilen Sie das Gewicht auf zwei Hände.
  • Tasche auf einer Schulter, zum Rucksack wechseln;
  • Turnen, mehr bewegen.

Heutzutage gibt es viele wirksame Methoden zur Behandlung der Osteochondrose der Brustwirbelsäule. Aber alle sind gut unter dieser Bedingung: Sie müssen regelmäßig verwendet werden, ein Kurs, und Sie sollten bei den ersten Anzeichen einer Krankheit mit dem Rücken üben. Laufen Sie nicht die Krankheit, machen Sie keine Gymnastik, missbrauchen Sie nicht das Salz und mehr - zumindest manchmal brechen Sie den Fernseher und den Computer ab und machen Sie Spaziergänge. Vorbeugung ist jedoch das beste Mittel gegen Erkrankungen der Wirbelsäule.

Fügen sie einen kommentar hinzu