Otitis media

Eine der unangenehmsten entzündlichen Erkrankungen des Ohres wird als Mittelohrentzündung angesehen. Wenn Ihr Ohr schmerzt, Sie sich Sorgen über starke Entlastung und Beschwerden machen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Dieser Arzt behandelt Ohrenleiden. Auf keinen Fall selbstmedizinisch behandeln. Dies kann zu schwerwiegenden und unangenehmen Folgen führen. Aber Sie können Ihrem Körper helfen, sich mit Hilfe der Volksheilmittel schneller zu erholen.

Sie reduzieren schmerzhafte Symptome und beschleunigen die Genesung.

Was ist die Behandlung von Mittelohrentzündung?

Üblicherweise werden zur Behandlung von Otitis Antibiotika, Tropfen, Phyto-Kerzen, Salz und Wasserstoffperoxid verwendet. Ohren mit Otitis können sehr schmerzhaft sein. Gehen Sie also sofort ins Krankenhaus, wo Sie akute Schmerzen lindern und eine geeignete Behandlung vorschreiben können. Es wird nicht zu lange dauern, aber Sie werden gesund bleiben und hören.

  • Nach einer kurzen Untersuchung wird der Arzt sofort eine Behandlung diagnostizieren und vorschreiben. In der Regel handelt es sich dabei um die Aufnahme der notwendigen Antibiotika, das Aufheizen und die Instillation der Tropfen. Antibiotika werden normalerweise für 7 Tage getrunken. Wenn Sie sich wegen der Medikamente schlecht fühlen, informieren Sie Ihren Arzt.
  • Bevor Sie Ihr Ohr tropfen lassen, waschen Sie es mit Wasserstoffperoxid. Wenn während der Entzündung Schwefel freigesetzt wird, kann dies das Eindringen therapeutischer Tropfen beeinträchtigen. Tupfe dein Ohr gut mit Peroxid und lege dich auf deine Seite. Dann aufwärmen und die Tropfen zuerst in ein Ohr und dann in das andere Ohr fallen lassen. Schließen Sie das Ohr mit einem Wattestäbchen.
  • Phyto-Kerzen können auch eine gute Behandlung bei Otitis sein. Sie sind erschwinglich und werden in fast jeder Apotheke verkauft. Kerzen verwenden zwischen Instillationstropfen. Stecken Sie die Kerze in Ihr Ohr und setzen Sie sie in Brand. Machen Sie 2 p. am Tag. Trockene Hitze beschleunigt den Heilungsprozess.
  • Nehmen Sie das Salz und erhitzen Sie es in der Pfanne im Ofen oder in der Pfanne. Dann wickeln Sie sich in einen wollenen oder dicken Stoff. Die resultierende Kompresse ist 40 Minuten lang im Ohr. Das Aufwärmen kann vor dem Ablegen der Ohren durchgeführt werden.

Besuchen Sie nach der Behandlung Ihren Arzt, er wird sagen, ob Sie die Behandlung fortsetzen müssen oder ob alles in Ordnung ist. Hier ist es am wichtigsten, die Krankheitssymptome vollständig zu heilen und nicht zu lindern.

Chronische Mittelohrentzündung: Behandlung

Die Ursachen der Mittelohrentzündung im Mittelohr sind Hypothermie und das Eindringen von Mikroorganismen in die Ohrmuschel. Seine Anzeichen sind ein Abnehmen des Gehörs, Ausfluss aus dem Ohr, Juckreiz und starke Schmerzen.

Antibiotika-Therapie ist eine traditionelle Behandlungsmethode. Es stoppt den Entzündungsprozess, der sich auf nahe gelegene Organe ausbreiten kann. Trotz der antibakteriellen Behandlung kann jedoch auch die chronische Form der Otitis ohne Antibiotika geheilt werden. Dies hilft Ihnen, Tropfen für die Ohren, Holunder, Kamille, Eichenrinde, Calamuswurzel und Kameldorngras zu verlieren. Bereiten Sie auch Watte, Alkohol, Tuch, eine Bandage, Sand oder grobes Salz, eine Leinentasche, Phyto-Kerzen und Wattestäbchen vor, um den Gehörgang zu reinigen.

Bei der Behandlung von Otitis ist es wichtig, dass sie nicht in eine eitrige Form übergeht. Daher muss sie mit pharmakologischen Arzneimitteln behandelt werden, um ihre therapeutischen Wirkungen durch Volksheilmittel zu ergänzen. Von den in der Apotheke verkauften Medikamenten können Sie die Tropfen verwenden:

  1. "Vibrocil" - 4 Tropfen im Ohr 4 p. am Tag;
  2. "Otinum" 4 Tropfen 3 p. am Tag;
  3. "Otipaks" 4 Tropfen 3 p. am Tag;
  4. "Polydex" 5 Tropfen 2 p. am Tag.

Tropfen besser, um in einem leicht erhitzten Zustand zu begraben. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Anweisungen und alle möglichen Gegenanzeigen sorgfältig durch. Wenn es keine Entladung gibt, können Sie eine wärmende Kompresse machen. Schneiden Sie dazu aus Wachspapier ein und sticken Sie einen Kreis in der Form des Ohrs mit einem Loch in der Mitte. Schmieren Sie die Haut um das Ohr mit Vaseline oder Babycreme, befeuchten Sie ein Tuch mit einer warmen Alkohollösung, die im Verhältnis von 50 ml Wasser und 50 ml Alkohol hergestellt wird. Bedecken Sie den Stoff mit Papier und lassen Sie die Ohrmuschel draußen. Legen Sie die Watte auf das Papier, fixieren Sie es mit einem Verband und lassen Sie das Ohr 2 Stunden lang wärmen. Verwenden Sie dazu auch Sandsäcke und heißes Salz. Achten Sie nach dem Aufwärmen darauf, dass Ihr Ohr warm bleibt. Sie können Ihren Kopf mit einem Wollschal binden.

Otitis media: Kräuterbehandlung

Sie verbessern den Zustand von mit Otitis angereicherten Getränken, insbesondere heißen Tee mit Honig, gebrühten Himbeer-, Linden- oder Johannisbeerblättern, Abkochen von Kamille und Hagebutte. Sie sollten so oft wie möglich getrunken werden. Aus Abkochungen von Kräutern können Sie spezielle Lotionen herstellen. Nehmen Sie 2 EL. l Kamillen- oder Holunderblüten, gießen und mit kochendem Wasser übergießen. Nach 3 Minuten drücken und näher am Gehörgang anbringen. Sie können Lotionen aus der Rinde von Eiche, Calamuswurzel und Potentilla (Thymian) herstellen. Sie können 1 EL nehmen. l Kameldorn fein zerkleinert, 200 ml kochendes Wasser einfüllen und nach 5 Minuten Halt eine halbe Tasse pro Tag für 3 p.

Empfehlungen zur Behandlung von Mittelohrentzündung

Wenn Sie Mittelohrentzündung behandeln, ist die Gesundheitsfürsorge sehr wichtig. Gurgeln mit entzündungshemmender Halskehle. Reinigen Sie die Gehörgänge mit Wattestäbchen, aber übertreiben Sie sie nicht oder verwenden Sie Wachskerzen mit Propolis.

Das Ergebnis der Behandlung der Otitis hängt weitgehend von der Erkennungsgeschwindigkeit der Symptome ab. Dies wird helfen, eine lange Behandlungsdauer der Krankheit und Komplikationen wie chronische Otitis, anhaltender Hörverlust und Mastoiditis zu vermeiden.

Akute Mittelohrentzündung nicht selbstmedikamentieren, die mit einem Temperaturanstieg einhergeht. In jedem Fall muss ein Arzt konsultiert werden, um keine schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen zu verursachen. Komplikationen können eine innere oder chronische Mittelohrentzündung sein. Es hilft nur die medikamentöse Behandlung mit Antibiotika. Bei Ohrenentzündung sollten Zugluftzüge vermieden werden, um keine Verschlechterung zu verursachen.

Otitis verursacht sehr unangenehme Symptome und kann ernste Gesundheitsprobleme verursachen. Die Früherkennung von Mittelohrentzündung, die Verabredung der Behandlung und die Verwendung von Volksheilmitteln, die den Heilungsprozess beschleunigen, tragen dazu bei, Ihre Gesundheit zu erhalten.

Fügen sie einen kommentar hinzu