Präparate zur reinigung des darms von toxinen

Wir sind ständig besorgt darüber, wie wir aussehen. Wir waschen uns regelmäßig, waschen die Zähne, putzen unsere Haare, aber wir denken nicht einmal darüber nach, was in uns passiert. Wenn unser Körper heute mit Toxinen und Karzinogenen konfrontiert ist, muss der Darm regelmäßig gereinigt werden. Betrachten Sie die Vorbereitungen zur Darmreinigung.

Alles, was Sie über das Reinigen der Eingeweide wissen wollten und es Ihnen peinlich war, zu fragen

Wann entgiften und den Darm reinigen

Der Dickdarm ist der letzte Abschnitt des Gastrointestinaltrakts. Nachdem das Essen im Magen und im Dünndarm verdaut wurde, besteht die Aufgabe des Dickdarms darin, Wasser und die letzten Nährstoffe in Speiseresten aufzunehmen. Es entfernt dann Speisereste in Form von Kot.

Leider wird Abfall nicht vollständig aus dem Körper entfernt. Einige von ihnen siedeln sich an den Mauern des Dickdarms an und sammeln sich mit der Zeit an. Diese Abfallschicht enthält viele schädliche Toxine, die die Aufnahme von Wasser und Nährstoffen durch den Dickdarm reduzieren.

Wann den Darm entgiften und reinigen? Woher wissen Sie, dass unser Körper zu viele Giftstoffe, schädliche Bakterien und andere Abfälle angesammelt hat? Im Folgenden finden Sie eine vollständige Liste der Hauptsymptome, die darauf hinweisen können, dass die Zeit gekommen ist. Und wenn Sie an einem oder mehreren dieser Symptome leiden, ist es an der Zeit, eine Darmreinigung und Entgiftung durchzuführen. So gehören diese:

  • chronische Müdigkeit;
  • Übergewicht;
  • Verstopfung;
  • Verdauungsstörungen;
  • chronische Verstopfung;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Candidiasis;
  • Blähungen
  • Gewichtsverlust;
  • Bauchschmerzen;
  • Helminthiasis;
  • Divertikulitis;
  • Darmprobleme;
  • schlechte Luft und ein starker Geruchshocker;
  • dermatologische Probleme;
  • Migräne

Alles beginnt im Doppelpunkt

Wie man den Darm mit Drogen reinigt

Können wir uns vorstellen, dass wir lange giftige Fäkalien haben, die lange Zeit die Wände des Dickdarms bedecken? Diese Stuhlmassen sind für die Entwicklung des Reizdarmsyndroms und anderer Pathologien wie Verstopfung und Völlegefühl verantwortlich.

Toxische Ablagerungen rufen bei chronischen Darmentzündungen solche Symptome hervor:

  • Bauchschmerzen;
  • Müdigkeit;
  • Blähungen
  • Kopfschmerzen;
  • Magenverstimmung;
  • Gewichtszunahme.

Und diese Liste ist nicht erschöpfend. Der Dickdarm kann durch den Kot von mehr als 80% seines Lumens blockiert werden.

Toxine und der Körper

Studien zeigen, dass der Körper heute nicht mehr in der Lage ist, alle Prozesse der Lebenserhaltung und Entgiftung von sich aus richtig durchzuführen. Nach und nach setzen sich Toxine in Geweben, Zellen, insbesondere in Fett, Blut und anderen Organen ab: Leber, Gehirn, Dickdarm. Ihre Anhäufung kann diese Gewebe und Organe schädigen und verschiedene Krankheiten verursachen, einschließlich entzündlicher Prozesse.

Die dunkle Welt monströser Kreaturen in uns

Jedes Lebewesen hat mindestens einen Organismus, der auf der Haut oder im Inneren parasitiert. Dies gilt auch für Menschen. Parasiten sind mikroskopisch kleine Kreaturen mit ausreichender Stärke, um die menschliche Gesundheit ernsthaft zu beeinträchtigen.

Unser Körper besteht aus vielen Zellen, die durch chemische Signale miteinander interagieren. Wenn der Parasit diese Signale kontrollieren kann und er dazu in der Lage ist, scheint es offensichtlich, dass wir unter seinem Einfluss stehen.

Nur ein Ausweg - sofortige Reinigung

Wir hoffen, dass wir Sie davon überzeugt haben, dass Sie die Darmreinigung der persönlichen Hygiene gleichstellen müssen, da unser Körper durch solche Eingriffe folgende Vorteile hat:

  • Entgiftung und vollständige Darmreinigung: Entfernung von Giftstoffen und verschiedenen Schwermetallen.
  • Entgiften Sie die Leber, die Nieren und andere Organe.
  • Wiederhergestellte normale Darmflora.
  • Gereinigt von schädlichen Bakterien sowie Würmern, deren Eiern und Parasiten, Darm und einem gestärkten Immunsystem.
  • Der Sieg über die Hauptgegner - Verstopfung, Völlegefühl, Müdigkeit, Hautprobleme.

Mit Drogen reinigen

Präparate zur Reinigung des Darms von Toxinen

Heute wurden zahlreiche Optionen zur Darmreinigung entwickelt, unter anderem mit der Verwendung von Medikamenten. Es gibt spezielle umfassende Programme, die auf einzigartigen Reinigungsprodukten basieren. Für die Auswahl der richtigen Darmreinigungsprodukte benötigen Sie kompetente Beratung durch einen Spezialisten in diesem Bereich. Er hilft Ihnen bei der Auswahl der Behandlung, die am besten zu Ihnen passt.

Wir bieten einen kurzen Überblick über die beliebtesten Präparate zur Darmreinigung von Toxinen und Toxinen:

  • Sie können Medikamente auf der Basis von Huminsäuren, beispielsweise "Anarbek A1, A2, A3", und Milchsäurebakterien - "Bifikol", "Kolibakterin" und "Glutamin", ausprobieren, die die häufigsten sind.
  • Sie können auch der Methode von Dr. Gray folgen und Medikamente nehmen, die auf verschiedenen Heilpflanzen basieren. Diese Behandlung dauert ein bis zwei Monate.
  • Eine andere Möglichkeit, den Darm zu reinigen, ist die Verwendung bitterer Gemüsesubstanzen wie Mariendistel oder Artischockenpräparate.

Wie kann ich auf einen reinigenden Einlauf verzichten?

Um den Darm anstelle eines Klistiers zu reinigen, können Sie das Medikament "Clean Inside" verwenden. Dieses Darmreinigungsmittel ist Teil des Reinigungsprogramms "ToxiClean". Die Darreichungsform des Arzneimittels ist ein Pulver, das mit jedem Erfrischungsgetränk gemischt und oral eingenommen werden kann.

Zur Darmreinigung vor einer Koloskopie ohne Einlauf wird das französische Medikament Fortrans verwendet. Wenn Sie vor der Operation ein Präparat zur Darmreinigung auswählen müssen, hat Duphalac die mildeste Wirkung.

Der Erfolg der Darmreinigung hängt weitgehend von der Einfachheit der gewählten Methode ab. Es ist wichtig, dass die Grundbestandteile des Darmreinigungsprogramms natürlich sind. Schließlich sollten Sie bei der Kostensenkung keine Kompromisse eingehen, sondern hochwertige, vertrauenswürdige Produkte wählen.

Fügen sie einen kommentar hinzu