Preiswert

Pilz ist heute eines der häufigsten Hygieneprobleme. Trotz des steigenden Lebensstandards werden sie häufig getroffen. Um dieses Problem zu beseitigen, bietet die moderne Pharmakologie spezielle Antimykotika an. Preiswerte, aber effektive Mittel können in jeder Apotheke gefunden werden.

Pilz - woher kommt er?

Antimykotika sind billig, aber wirksam

Auf dem menschlichen Körper können mehrere hundert Pilzsorten parasitiert werden. Die Ursachen der Erkrankung reichen von schlechter Hygiene bis hin zu vermindertem Immunschutz bei Stress und Nervosität. Oft entwickeln sich mykotische Läsionen vor dem Hintergrund langfristiger Antibiotika. Infektionen können in Schwimmbädern und Saunen auftreten, durch Schuhe oder Schuhe eines anderen im Laden, während Sie barfuß auf Asphalt, Erde oder Sand usw. laufen.

Einige Zeit nach der Infektion werden Sie durch Symptome wie Brennen, Jucken, Verhärtung und Rissbildung der Haut auf die Entwicklung einer Pilzkrankheit aufmerksam gemacht.

Sich vor dieser Gruppe von Krankheiten zu schützen, ist fast unmöglich. Eine kompetente und rechtzeitige Behandlung führt jedoch in den meisten Fällen zu einem positiven Ergebnis. Das Spektrum der Antimykotika ist sehr breit und viele von ihnen wirken gezielt auf eine bestimmte Art von Mykose. Deshalb ist es besser, nicht über die Selbsteinsicht solcher Mittel nachzudenken. Die Behandlung umfasst in der Regel Antimykotika in Breitspektrumtabletten sowie eine Reihe zusätzlicher Maßnahmen zur Verhinderung eines Rückfalls.

Antimykotika: Wählen Sie preiswerte, aber wirksame Mittel

Die Kosten einiger Antimykotika wirken sich auch auf sehr großzügige Käufer aus. Diese Situation wird häufig durch die Besonderheiten der Wirkstoffe verursacht, aus denen die Zubereitungen bestehen. In allen anderen Fällen liegt der Unterschied in der Marke des jeweiligen Arzneimittels. Aus diesem Grund ist die Auswahl antimykotischer Medikamente wichtig. Berücksichtigen Sie zunächst die Wirkstoffe und nicht die Beliebtheit der Marke.

Antimykotika werden nach ihrer chemischen Struktur, ihrem Wirkungsspektrum und ihrem klinischen Zweck klassifiziert. Die moderne Behandlung von Mykosen beinhaltet die Einnahme von Medikamenten aus den drei häufigsten Gruppen: Polyene, Azole und Allylamine.

Zubereitungen in Tabletten wirken systemisch und Cremes und Salben werden zur lokalen Anwendung verschrieben. Die genaue Dosierung und Dauer der antimykotischen Medikation wird nur vom Arzt anhand des Gesamtbildes und einer vollständigen Krankengeschichte festgelegt.

Antimykotika aus der Gruppe der Polyene

Antimykotika: Wählen Sie preiswerte, aber wirksame Mittel

Das breiteste Wirkungsspektrum haben Polyene. Am häufigsten werden diese Medikamente zur Candidiasis der Haut, der Schleimhäute und des Magen-Darm-Trakts eingesetzt.

Nystatin - Antimykotikum für die Haut von Körper und Schleimhäuten in Form von Salben und Tabletten, das für Candida-Läsionen des Darms, des Mundes, der Haut, insbesondere von Mykosen der Gattung Candida verwendet wird.

Das Medikament wird bei Überempfindlichkeit gegen das Medikament nicht eingenommen. Nach möglichen allergischen Manifestationen in Form von Urtikaria und Hyperämie, Durchfall, Schüttelfrost und Bauchschmerzen. In der Regel wird das Medikament 10-14 Tage gemäß den Anweisungen eingenommen. Erwähnenswert sind die extrem niedrigen Kosten des Medikaments in Kombination mit der Wirksamkeit der Behandlung.

Levorin - ein Medikament mit hoher Wirksamkeit gegen Candida albicans, Trichomonas und Leishmania. Das Medikament wird für die Cadidose der Haut und des Magen-Darm-Trakts verschrieben. Zu den Kontraindikationen gehören:

  • Schwangerschaft und Stillen;
  • Alter bis zu 2 Jahre;
  • Pankreatitis;
  • ulzerative Läsionen des Magens und des Darms;
  • Leber- und Nierenversagen.

Apotheker schließen Nebenwirkungen nicht aus, beispielsweise Übelkeit, Würgen, Kopfschmerzen und Appetitlosigkeit.

Pimafucin - Ein antibakterielles Polyen-Medikament, das eine Vielzahl von pathogenen Pilzen bekämpft, darunter Aspergillus, Penicillium und Fusarium. In solchen Situationen verschriebene Pimafucin-Tabletten:

  • Candida-Läsion der Vagina;
  • gastrointestinale Candidiasis;
  • Wirkungen der Antibiotika-Therapie;
  • Auswirkungen von Kortikosteroiden.

Das Medikament wird nicht wegen Überempfindlichkeit gegen seine Inhaltsstoffe verschrieben. Es ist erlaubt, es während der Schwangerschaft und Stillzeit einzunehmen. Vor dem Hintergrund der Anwendung treten manchmal Durchfall und Übelkeit auf

Antimykotika der Azolgruppe

Azole sind eine Gruppe synthetischer Wirkstoffe, die sich bei der Behandlung von Flechten, Nagelmykosen, Haut und Kopfhaut als wirksam erwiesen haben. Einige Mittel wirken auch gegen Soor- und Candida-Infektionen der Schleimhäute.

Ketoconazol - Es ist ein antimykotisches Mittel gegen hefeartige und dimorphe Pilze, Dermatophyten, Flechten, Follikulitis, seborrhoische Dermatitis und chronische Candidiasis. Sie werden verschrieben, um Haut- und Kopfhautpilze mit einer hohen Schädigung und Infektionsresistenz zu behandeln.

Das Medikament wird nicht bei akuten Nieren- und Lebererkrankungen eingesetzt. Der Empfang wird auch während der Schwangerschaft und vor dem Alter von 3 Jahren oder nach 50 Jahren nicht empfohlen. Ketoconazol ruft umfangreiche Nebenwirkungen hervor, die vor der Anwendung überprüft werden sollten. Heutzutage wird das Medikament aufgrund seiner hohen Toxizität häufiger nur zur lokalen Behandlung von Pilzen verwendet.

Mycozoral aus der Gruppe der Azole hat die folgenden Angaben:

Mycozoral aus der Gruppe der Azole

  • seborrhoische Dermatitis;
  • Sportler-Krankheit;
  • verschiedene Candidiasis;
  • Pityriasis versicolor;
  • Ringwurm

Die Behandlung mit Salbe kann 2 bis 4 Wochen dauern. Mycozoral ist während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht gefährlich. Dieses Werkzeug enthält Ketoconazol als Wirkstoff und ist auch in Form von Tabletten und Shampoo erhältlich. Es ist ein wirksames, aber kostengünstiges Antimykotikum für die Haut der Füße, Hände, Füße sowie für die Behandlung von Pilzinfektionen der Nägel.

Sebosol - eine andere Salbe und ein Shampoo auf Basis von Ketoconazol, das gegen dimorphe Pilze, hefeähnliche Mikroorganismen, Dermatophyten und Eumiceten verwendet wird. Sebozolom behandelt mykotische Läsionen der Nägel, Füße, Hände, Kopfhaut und anderer Körperteile. Außerdem bekämpft die Salbe perfekt Staphylokokken und Streptokokken. Das Medikament wird nicht während der Schwangerschaft sowie bei Empfindlichkeit gegen die enthaltenen Substanzen verwendet. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel 2-6 Wochen.

Fluconazol - eine Gruppe von Azolen von Breitbandkapseln, die für solche Erkrankungen vorgeschrieben ist:

  • Mykose besiegt Cryptococcus - Sepsis, Hautläsionen, Meningitis;
  • Kokzidioidose;
  • Histoplasmose;
  • Candidiasis des Atmungssystems;
  • Candidiasis der Bauchhöhle und des Fortpflanzungssystems;
  • orale Candidiasis und Pharynx;
  • Pilz der Füße, Nägel und Haut;
  • Pityriasis versicolor;
  • Sporotrichose;
  • Prävention mykotischer Läsionen bei Krebs.

Fluconazol-Kapseln sind kontraindiziert mit hoher Empfindlichkeit gegenüber Wirkstoffen und während der Stillzeit. Mit Vorsicht in der Schwangerschaft sowie bei Erkrankungen des Herzens und der Leber eingesetzt. Darüber hinaus ist das Medikament durch eine spezifische Wechselwirkung mit anderen Medikamenten gekennzeichnet.

Antimykotika der Allylaminogruppe

Alliamine sind synthetische Antipilzmittel, die gegen Ringwürmer kämpfen. Sie werden für Hautpilze, Haare, Nägel und verschiedene Flechten verschrieben.

Terbinafin - Medizin, hergestellt in Form von Salbe oder Creme. Wirksam gegen Haut- und Nagelpilze sowie Schimmelpilze und dimorphe Mikroorganismen. Am häufigsten wird das Medikament bei ausgeprägten mykotischen Läsionen des Kopfes, der Nägel, der Füße und des Körpers verschrieben.

Die Salbe wird nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei chronischen und akuten Nieren- und Lebererkrankungen sowie bei bestimmten Gefäßerkrankungen verwendet.

Lamisil - Terbinafin-Analogon in Form von Tabletten, Gel, Spray und Creme. Während der internen Verabreichung wirkt es aktiv auf Trichophyton, Dermatophyten, Schimmelpilze und einige andere Infektionen. Die topische Verabreichung ist besonders wirksam gegen Pitirospor.

Die moderne pharmazeutische Industrie bietet eine große Auswahl an Antimykotika an. Der niedrige Preis und die Wirksamkeit von Medikamenten machen sie zu zuverlässigen Verbündeten im Kampf gegen Pilze. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass die Aufnahme solcher Mittel gerechtfertigt und vernünftig sein sollte. Daher ist es besser, den Termin nach genauer Diagnose dem Arzt anzuvertrauen.

Fügen sie einen kommentar hinzu