Schmerzen im linken unterleib

Leider eilen nur wenige Menschen zum Arzt, nachdem sie Schmerzen im Unterleib verspürt haben. Und umsonst! Jeder, auch der kleinste Schmerz, kann ein Signal für eine ernsthafte Störung der Arbeit der inneren Organe sein. Wenn die Schmerzen im linken Unterleib auftreten, müssen Sie berücksichtigen, dass es eine Vielzahl von Ursachen für dieses Phänomen gibt, von denen die meisten sogar nach Geschlecht geteilt werden können. Lassen Sie uns herausfinden, welche Ursachen bei Männern und Frauen Schmerzen im Unterleib verursachen können.

Der linke Unterleib bei einer Frau schmerzte: die Hauptgründe

Der linke Unterleib bei einer Frau schmerzte: die Hauptgründe

Zu den häufigsten Ursachen für Schmerzen im Unterleib bei Frauen gehören:

  • prämenstruelles Syndrom;
  • Druck des Uterusorgans auf die überströmende Blase;
  • Periode des Menstruationszyklus.

Experten stellen auch eine Reihe äußerer Faktoren fest, die das Auftreten von Schmerzen im linken Unterleib einer Frau verursachen können:

  • sexueller oder körperlicher Missbrauch;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • Drogenmissbrauch;
  • Exposition gegenüber starkem Stress.

Siehe auch:

  • Zervikale Polypen: Ursachen, Symptome, Behandlung
  • Uterusprolaps: Symptome, Behandlung

Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite können aufgrund von Divertikulose oder verstopften Darm, Magenkrämpfen sowie in der frühen Schwangerschaft auftreten, wenn die Bänder mit den Muskeln aktiv gedehnt werden.

Gynäkologische Ursachen

Häufige Ursachen für Bauchschmerzen sind chronische oder akute entzündliche Prozesse, die in den Genitalien von Frauen auftreten, wie zum Beispiel:

  • Gebärmutter;
  • Eileiter;
  • die Eierstöcke;
  • Vagina

Wenn der Unterleib etwas zieht, kann die Ursache das Auftreten einer Zyste und eine Zunahme ihrer Größe oder eine chronische Adnexitis sein. Schmerzen werden durch Adhäsionen oder Kolpitis, gutartige Wucherungen wie Myome und Endometriose verursacht. Sehr häufig gehen diese Krankheiten nicht nur mit Schmerzen einher, sondern auch mit hohem Fieber, allgemeiner Schwäche und dem Auftreten ungewöhnlicher Entladungen. Nach einer analytischen Blutuntersuchung können Sie eine hohe Anzahl an weißen Blutkörperchen feststellen, was auf einen entzündlichen Prozess hinweist.

Nicht gynäkologische Ursachen

Wenn die Schmerzursache im linken Unterleib nicht exakt gynäkologisch ist, dann lohnt es sich unter den Faktoren, die einen solchen Zustand auslösen können, die Entzündung des Harnsystems hervorzuheben:

  • Pyelonephritis;
  • Blasenentzündung;
  • das Vorhandensein von Nierensteinen.

Bei Pathologien der Beckenorgane treten notwendigerweise Schmerzen auf. Darunter unterscheiden sich eine Hernie sowie Darm-Deserticulose und Megakolon. In diesem Fall schmerzt der Unterleib ständig, es gibt keinen Appetit, und der Patient kann sich sehr müde fühlen, an Blähungen oder sogar hämorrhagischer Venenblockade im Rektum des Verdauungssystems leiden.

Warum die linke Seite des Bauches bei Männern verletzen?

Warum verletzt es den linken Unterleib bei Männern?

Zu den häufigsten Pathologien, die bei Männern Schmerzen im linken Unterleib verursachen, gehören:

  • Entzündung des Verdauungssystems, Entwicklung von Geschwüren im Zwölffingerdarm oder Magen. Wenn die Krankheit chronisch ist, schmerzt der Schmerz in der Natur, und wenn die Krankheit akut wird, wird sie akut und verkrampft.
  • Entzündung des Anhangs. Natürlich befindet es sich im rechten Bereich, näher am Doppelpunkt, aber der Schmerz kann auf der linken Seite spürbar sein und erscheint nicht rechts. Akute Schmerzen werden oft von Erbrechen, starker Übelkeit und hohem Fieber begleitet.
  • Divertikulitis In diesem Fall ist der Schmerz nach links lokalisiert. Oft sind schmerzhafte Krämpfe von Übelkeit und Fieber begleitet.
  • Leistenbruch Diese Pathologie ist sehr schwerwiegend, die Hernie wird periodisch beeinträchtigt, was zu starken Schmerzen, Erbrechen, Übelkeit oder Bewusstlosigkeit führt. Dieser Zustand erfordert eine Notfallbehandlung.
  • Pyelonephritis, das Vorhandensein von Steinen oder entzündliche Prozesse in den Nieren.
  • Orchit. Sogenannter Entzündungsprozess der Gliedmaßen und Hoden, der Schmerzen in der Leistengegend hervorruft.

Es ist notwendig, eine andere Schmerzursache im linken Unterbauch hervorzuheben - onkologische Prozesse im Darm. Der Schmerz tritt gleichzeitig nur in den späteren Stadien der Krankheit auf, wenn die Größe des Tumors stark zunimmt und die in der Nähe befindlichen Organe unter Druck gerät.

Was ist, wenn die Schmerzen nicht verschwinden?

Wenn Sie Angst vor Schmerzen haben, ist es besser, sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen, da dies eine Folge der Entwicklung chronischer Erkrankungen sein kann, die sich im Anfangsstadium befinden. Zum Beispiel wird das erste Anzeichen einer chronischen Zystitis als Verletzung des Urinierens angesehen, das sich in der Zukunft in Harnverhaltung verwandeln kann.

Bei starken oder akuten Schmerzen, begleitet von Erbrechen und Druckabfall, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Wie ist die Diagnose?

Wie ist die Diagnose?

Es ist klar, dass es einfach unmöglich ist, selbst zu bestimmen, warum es am linken Unterleib schmerzt. Dies sollte von einem Spezialisten durchgeführt werden. Nur ein Arzt kann die Schmerzursache genau identifizieren und wirksam behandeln.

Während der Diagnose:

  • Ultraschall;
  • Endoskopie;
  • Röntgenbild;
  • Blutuntersuchungen;
  • Bestimmung des Rh-Faktors sowie der Blutgruppe;
  • Urinanalyse;
  • Schwangerschaftstest.

Kann man nagende Schmerzen im Unterleib stoppen?

Wenn Sie die Ursache der Schmerzen nicht genau kennen, sollten Sie keine Schmerzmittel einnehmen, bevor der Arzt kommt. Sie können die Empfindungen einfach übertönen und das ganze Bild der Krankheit verschmieren. Ein Arzt, der keine Symptome erkennt, kann möglicherweise nicht rechtzeitig eine Blinddarmentzündung oder eine andere gefährliche Krankheit feststellen. Mehr als 20 von tausend Menschen werden getötet, weil sie nicht rechtzeitig diagnostiziert wurden.

Wie Sie wissen, ist jede Krankheit besser zu verhindern, als Schmerzen zu empfinden und sie zu behandeln. Um dies zu tun, genügt es, die üblichen Hygieneregeln zu befolgen, den Körper mäßigen Belastungen auszusetzen und das Immunsystem regelmäßig zu stärken. Wenn Sie sesshaft sind, gehen Sie Sport. Achten Sie auf Ihre Ernährung, ruhen Sie sich mehr aus. Denken Sie daran, dass Sie bei Schmerzen im Unterleib den Rat eines Spezialisten einholen müssen. Gesundheit!

Fügen sie einen kommentar hinzu