Schmerzen im unterleib um den nabel

Bauchschmerzen im Nabelbereich sind Symptome verschiedener Erkrankungen. Oft behandeln wir es als geringfügige Kleinigkeit, aber die Ursache solcher Schmerzen kann das erste Anzeichen für eine komplexe und schwere Erkrankung sein. Es ist wichtig zu wissen, dass es sich bei starken anhaltenden Schmerzen lohnt, sofort einen Arzt zu konsultieren.

Mal sehen, warum der Nabel Schmerzen hat.

Schmerzursachen im Nabel

Um die Hauptursache für Schmerzen im Nabel zu bestimmen, muss der Bauch visuell in drei Zonen unterteilt werden:

  • um den Nabel;
  • unterhalb des Nabels;
  • über dem Nabel.

Häufige Ursachen

Ursachen für schmerzhafte Krämpfe im Nabel können folgende sein:

Ursachen für schmerzhafte Krämpfe im Nabel können folgende sein:

  • Längere Ausbildung in der Nabelhernie. Begleitet von Würgen, Übelkeit, Problemen mit der Normalisierung des Stuhls und Schmerzen um den Nabel. Erfordert einen dringenden medizinischen Eingriff.
  • Blinddarmentzündung Akute Schmerzen betreffen verschiedene Bereiche des Bauches, mit der Zeit treten die Schmerzen auf der rechten Seite auf. Es ist durch die schwersten Schmerzen mit Druck, Herzklopfen und Temperatur gekennzeichnet.
  • Enteritis - schmerzende Schmerzen im Nabel. Nach dem Essen schwer im Magen zu fühlen. Die Krankheit wird von Anzeichen wie trockener Haut, brüchigem Haar und Nägeln begleitet.
  • Krebs des Dünndarms. Begleitet von Übelkeit, starkem Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, blasser Haut, allgemeiner Schwäche des Körpers, Krämpfen.
  • Inversion des Darms. Es ist durch das Auftreten von starken Schmerzen im zentralen Bereich des Nabels gekennzeichnet. Begleitet von Gas, Verstopfung, Erbrechen und Krämpfen.

Wenn es über dem Nabel wehtut

Schmerzhafte Krämpfe im Bauchraum oberhalb des Nabels können solche Krankheiten verursachen:

  1. Gastritis Dies ist das erste Anzeichen für das mögliche Auftreten und die Entwicklung eines Magengeschwürs. Aufgrund einer Entzündung der Magenschleimhaut spürt eine Person ein starkes Brennen und Unbehagen.
  2. Magengeschwür. Es ist eine offene blutende Wunde an der Magenwand und wird von einem heftigen brennenden Schmerz pulsierender Natur begleitet.
  3. Zwölffingerdarmgeschwür. Es unterscheidet sich von einem Magengeschwür nur in seiner Lage. Symptome und Empfindungen sind die gleichen.
  4. Krebs des Magens. Dies ist die gefährlichste und schwerwiegendste Krankheit. Es ist durch das Auftreten von bösartigen Zellen an den Magenwänden gekennzeichnet. Es wird durch Öffnen des Magens und Entfernung des Tumors behandelt, Chemie- und Strahlentherapie durchgeführt.

Schmerzen im Bereich unterhalb des Nabels

Der Schmerz unter dem Nabel kann auf folgende Pathologien zurückzuführen sein:

Der Schmerz unter dem Nabel kann auf folgende Pathologien zurückzuführen sein:

  • Blasenentzündung - eine infektiöse Blasenentzündung. Die Krankheit tritt häufiger bei Frauen auf.
  • Endometriose - Endometrium-Pathologie der Gebärmutter. Begleitet von einem Schmerzempfinden an der Unterseite des Nabels und im unteren Rücken.
  • Uterusmyome - die Bildung eines gutartigen Tumors des Uterusorgans. Zusammen mit der Gebärmutter chirurgisch entfernt.
  • Gebärmutterkrebs - die Bildung von bösartigen Tumoren an den Wänden. Chirurgische Entfernung der Gebärmutter zusammen mit den Anhängen. Chemie und Strahlentherapie sind verordnet.
  • Eierstockkrebs. Behandlung und Therapie ähneln Uteruskarzinomen.
  • Entzündung im Beckenraum. Begleitet von Empfindungen von Bauchschmerzen.
  • Ischämie des Darmkanals. Das Hauptsymptom ist akuter Schmerz im Nabel und darunter. Begleitet von Übelkeit und Erbrechen, Durchfall und Blut im Stuhl.
  • Aneurysma der Bauchaorta. Es ist durch die Hervorstehung der Bauchaortawand gekennzeichnet. In seiner fortgeschrittenen Form kann es tödlich sein.

Tut es bei Schwangeren um den Nabel herum: Norm oder Pathologie?

Schmerzen im Nabel während der Schwangerschaft sind meistens natürlich. Mit zunehmendem Fetus wird auch die Haut am Unterleib der Frau gedehnt, was schmerzende Schmerzen verursacht. Ein anderer Grund kann die unzureichende Entwicklung der Muskeln des Bauchraums sein, und als Folge davon führt das Wachstum des Fötus und seiner Masse zum Auftreten einer Nabelhernie. Aber keine Panik vorher, normalerweise nach der Geburt, der Nabel nimmt seine übliche Form an. Um sich vor möglichen Komplikationen zu schützen, müssen Sie den Rat Ihres Arztes einholen.

Die Schmerzquelle im Nabelbereich während der Schwangerschaft kann auch eine leichte Verlagerung der inneren Organe sein. Dadurch wird das Rundband der Leber gestrafft, was ein gewisses Unbehagen verursacht.

Krampfhafte Nabelschmerzen, Erbrechen, Durchfall, erhöhte Körpertemperatur - die störendsten Signale. Solche Schmerzen werden durch eine Darminfektion verursacht und können zu einem Abbruch führen.

In jedem Fall sollte bei einem unangenehmen Gefühl im Bauch ein Arzt konsultiert werden.

Wann tritt dieses Symptom bei einem Kind auf?

Kinderkrankheiten, insbesondere wenn der Bauch um den Nabel schmerzt, erfordern besondere Aufmerksamkeit von Eltern und Kinderärzten.

Kinderkrankheiten, insbesondere wenn der Bauch um den Nabel schmerzt, erfordern besondere Aufmerksamkeit von Eltern und Kinderärzten. Die Schmerzquelle kann verschiedene Faktoren sein:

Verletzung des Magen-Darm-Trakts, Lebensmittelvergiftung. Begleitet von Erbrechen, Durchfall, Fieber. Bei solchen Symptomen muss dringend ein Arzt gerufen werden. Bei Säuglingen können Bauchschmerzen durch Koliken verursacht werden. Wenn sich ein Kind nach einer Gasverschwendung beruhigt, sollten Sie nicht in Panik geraten. Magenverschluss beim Neugeborenen. Charakterisiert durch Bauchkrämpfe und Erbrechen. Der Prozess erfordert einen medizinischen Eingriff.

Bei älteren Kindern können Bauchschmerzen mit Erkältungen wie Grippe und Halsschmerzen auftreten.

In jedem Fall ist es nicht notwendig, sich selbst zu behandeln, da der Körper der Kinder für verschiedene Arten von Eingriffen am anfälligsten ist. Es ist notwendig, das Kind ins Bett zu bringen, zu beruhigen und einen Krankenwagen zu rufen.

Was tun mit Bauchschmerzen?

Es ist wichtig, eine kritische Situation zu erkennen und rechtzeitig einen Arzt zu rufen. Dies sollte sofort erfolgen, wenn Sie folgende Anzeichen bemerkt haben:

  • scharfe, ständige Schmerzen, Erbrechen, lockerer Stuhlgang;
  • Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches im Bereich des Blinddarms;
  • Blut in Erbrochenem und Kot.

Es ist wichtig zu wissen, dass man bei starken Schmerzen den Patienten nicht füttern und wässern und keine Medikamente verabreichen darf. Der Patient muss in eine senkrechte Position gebracht werden: Beugen Sie die Beine an den Knien, legen Sie ein hohes Kissen oder eine harte Rolle unter den Kopf. Und natürlich sollten Sie den Arzt anrufen.

Denken Sie daran, dass jede Selbstbehandlung zu kritischen Ergebnissen führen kann. Meistens ist das klinische Bild des Krankheitsverlaufs unscharf und ungenau. Nur ein erfahrener Arzt kann die wahre Ursache für Schmerzen im Nabel feststellen. Eine frühzeitige Behandlung wird helfen, selbst die schwersten Krankheiten zu stoppen.

Fügen sie einen kommentar hinzu