Staphylococcus aureus im babykot

Millionen von Mikroorganismen leben auf menschlichen Schleimhäuten. Viele Mütter sind jedoch entsetzt, wenn sie hören, dass Staphylococcus aureus im Stuhl von Säuglingen gefunden wurde. Wie gefährlich kann dieses Phänomen sein? Gibt es eine Norm für die Anzahl solcher Bakterien im Körper des Kindes und welche Maßnahmen müssen überschritten werden?

Ursachen und Manifestationen einer Infektion

Staphylococcus aureus im Babykot

Mikroorganismen in der Darmflora und den Schleimhäuten eines gesunden Menschen koexistieren friedlich. Mit bestimmten provozierenden Faktoren können jedoch einige von ihnen (wie Staphylococcus) zu einem ernsthaften Gesundheitsrisiko werden. Wenn wir über kleine Kinder sprechen, sind die Ursachen für die Entwicklung einer Staph-Infektion:

  • Überhitzung oder Unterkühlung;
  • chronische Pathologie;
  • schwache Arbeitstätigkeit;
  • Gestose;
  • Ungleichgewicht bei der Geburt;
  • Vernachlässigung der persönlichen Hygiene.

Das heißt, wenn der eine oder andere Faktor in der Anamnese vorhanden ist, wird die Immunität reduziert, und Staphylococcus wird im Stuhl eines Kindes mit erhöhtem Titer (in erhöhten Mengen) gefunden.

Manifestationen der Infektion können unterschiedlicher Natur sein: von Hautläsionen (Furunkulose, Akne, eitrige Herde an der Stelle von Schnittverletzungen und Verletzungen), Probleme mit den Atmungsorganen (Pharyngitis, eitrige Angina, komplizierte Sinusitis) bis zum Eintritt von Staphylokokken-Bakterien in das Kreislaufsystem. Bei letzterem Szenario können purulent-entzündliche Prozesse im Knochengewebe, im Gastrointestinaltrakt, in den Gehirnzellen und in der Leber lokalisiert werden. Wie auch immer, die Symptome der Erkrankung hängen vom Titer von Staphylococcus aureus ab.

Staphylococcus aureus bei Kot bei Säuglingen: Häufigkeit und Symptome eines hohen Gehalts

Eine moderate Anzahl von Vertretern von Staphylococcus aureus in Abstrichen und Fäkalien von Säuglingen ist keine ernsthafte Pathologie. Verschiedene diagnostische Laboratorien bestimmen ihre eigenen Titerindikatoren, aber im Allgemeinen beträgt die Präsenz von Staphylococcus aureus-Bakterien 10 bis 4 Grad. Dieses Analyseergebnis erfordert keine therapeutischen Wirkungen. Allerdings unterscheiden sich die medizinischen Meinungen zu diesem Thema: Einige halten es für notwendig, mit jedem Titer zu behandeln, und andere -, dass nur eine Erhöhung (sogar eine minimale) korrigiert werden muss.

Symptome eines erhöhten Gehalts an Staphylococcus aureus im Stuhl

Die Gefahr von Staphylococcus aureus besteht darin, dass Toxine produziert werden, insbesondere Enterotoxin, das den Verdauungstrakt beeinträchtigt. Manifestiert eine solche Dysbacteriose-Vergiftung. Gleichzeitig manifestiert sich Staphylococcus aureus im Kot von Kindern zwischen 10 und 5 Grad durch die folgenden Symptome:

  • Flatulenz;
  • Bauchschmerzen (in der Regel Krämpfe);
  • verminderter Appetit;
  • Durchfall oder Verstopfung.

Bei einer Erhöhung des Titers um einen Wert wird die grüne Farbe des Stuhls zu dieser Liste hinzugefügt, sowie das Vorhandensein von Klumpen unverdauter Nahrung und eines unangenehmen, stechenden Geruchs. Auch Staphylococcus aureus im Kot von Säuglingen zwischen 10 und 6 Grad kann sich manifestieren:

  • Erbrechen;
  • Lethargie;
  • Temperaturerhöhung.

Wenn die Entwicklung einer Staph-Infektion nicht gestoppt wird, kann dies auch zu ernsteren Symptomen führen - Hautläsionen und Blutvergiftung.

Behandlung der Staph-Infektion

Behandlung der Staph-Infektion

Staphylococcus aureus ist ziemlich schwer zu behandeln. Dies liegt an der Tatsache, dass das Enzym, das Bakterien (Penicillinasen) sezerniert, der Wirkung von Antibiotika widerstehen kann. In jedem Fall wird die Therapie erst verschrieben, nachdem die Hautmanifestationen der Infektion identifiziert wurden. Für die verordnete Behandlung:

  • antibakterielle Medikamente;
  • Vitamine

Solche Maßnahmen werden in erster Linie zur Stärkung des Immunsystems ergriffen, da seine Schwächung die Entwicklung einer Staphylokokkeninfektion auslöst. Deshalb wird Müttern von gestillten Babys geraten, auch im Krankenhaus nicht zu stillen. Denn kein Medikament kann das Immunsystem der Krümel so stark stärken wie Muttermilch.

Staphylococcus aureus im Stuhl von Säuglingen ist zusammen mit anderen Mikroorganismen vorhanden. Wenn das Immunsystem des Babys versagt oder die Gesundheit durch provozierende Faktoren beeinflusst wurde, kommt es zu einer aktiven Reproduktion der schädlichen Bakterien. Sie kann wiederum den Körper des Kindes irreparabel schädigen. Daher ist es wichtig, das Problem rechtzeitig zu erkennen und sofort mit der Behandlung zu beginnen.

Fügen sie einen kommentar hinzu