Steißbeinverletzung im herbst

Das Problem des modernen Menschen besteht darin, dass wir bei der Suche nach materiellen Gütern immer weniger auf unsere eigene Gesundheit achten und uns daran gewöhnen, die Manifestation der Symptome der Krankheit mit starken Schmerzmitteln zum Schweigen zu bringen. Die Reise in die Klinik wird in der Regel auf den allerletzten Moment verschoben, wobei die Tatsache, dass das Erkennen der Krankheit in den frühen Stadien der Entwicklung sehr viel bessere Chancen für eine rasche Genesung bietet, verschoben wird.

Und wenn wir manchmal nicht auf die Symptome schwerer Krankheiten achten, ist nichts auf den ersten Blick ein Trauma wie ein Bluterguss, nichts zu sagen: Viele ignorieren es einfach und glauben naiv, dass es im Laufe der Zeit "heilen" wird. Diese Meinung ist jedoch falsch. Die Folgen eines Blutergusses sind manchmal ziemlich schwerwiegend, insbesondere wenn es um eine Steißbeinverletzung geht.

Steißbeinverletzung: Symptome und Wirkungen

Steißbeinverletzung: Symptome und Wirkungen

Eine Steißbeinverletzung tritt normalerweise beim Sturz auf, was besonders in der Wintersaison aufgrund von Eis auftritt. Auch bei nicht beneidenswerter Regelmäßigkeit bekommen Kinder blaue Flecken, weil sie beweglicher sind als Erwachsene und Personen, die im aktiven Sport tätig sind. Es ist leicht, sich zu verletzen, aber manchmal ist es nicht gut, mit den Folgen umzugehen.

Um die Behandlung rechtzeitig zu beginnen, müssen Sie die Symptome gut kennen. Wenn das Steißbein gequetscht ist, sind sie ziemlich ausgeprägt und daher ist es leicht, sie zu erkennen. Anzeichen für eine Steißbeinverletzung sind:

  • das Auftreten von starken Schmerzen an der Stelle der Verletzung, wenn die Körperposition verändert wird;
  • das Vorhandensein eines ausgeprägten blau-violetten Hämatoms im Bereich der Verletzung;
  • verstärkte Schmerzen beim Stuhlgang oder beim Sex;
  • Schmerzen nehmen mit langem Gehen und langem Stehen an einer Stelle zu.

Nicht alle Symptome können gleichzeitig und gleichermaßen auftreten. Das Vorhandensein von mindestens einem von ihnen zeugt von der Verletzung des Steißbeins. In der Regel lassen die Schmerzen nach einem Sturz nach einiger Zeit nach oder verschwinden ganz. Und wenn es nicht weh tut, warum dann zum Arzt? Die Folgen eines solchen Traumas sind jedoch auch ohne starke Schmerzen nach einigen Tagen, Wochen oder sogar Monaten spürbar. Schließlich ist das Steißbein ein extremer Teil der Wirbelsäule, und damit sind die Witze schlecht!

Steißbeinverletzung: Symptome und Wirkungen

Im Allgemeinen ist die Verletzung selbst nicht so schlimm wie ihre Folgen. Und dazu gehören:

  • die Entwicklung eines chronischen Prozesses, das heißt, der Schmerz wird bei jeder Gelegenheit auch nach längerer Zeit spürbar: beim aktiven Sport, beim langen Gehen usw .;
  • Entzündung der Weichteile (wenn nicht behandelt, sammelt sich der Eiter am Ort der Entzündung an);
  • Kompressionsschaden an den Wirbeln der Halswirbelsäule;
  • Rückenmarksverletzung und Eindrückung im Hinterkopfbereich;
  • Kopfschmerzen vor dem Hintergrund einer Rückenmarksverletzung, die sich im Laufe der Zeit zu Migräne entwickeln.

So kann ein banal, scheinbar verletzt, zu schweren Krankheiten führen. Deshalb lohnt es sich immer noch, sich die Zeit zu nehmen und einen Arzt zu suchen, schon allein um die Entwicklung gefährlicher Pathologien zu verhindern. Darüber hinaus ist es nützlich, sicherzustellen, dass Sie wirklich einen Bluterguss haben und keine Fraktur, die einen Krankenhausaufenthalt erfordert.

Erste Hilfe bei Steißbeinverletzung

Eine rechtzeitige Erste Hilfe hilft, die Auswirkungen der Verletzung zu lindern. Also zuerst brauchen Sie:

  • kalt auf die verletzungsstelle auftragen;
  • seit einiger Zeit versuchen, die Unbeweglichkeit des Patienten sicherzustellen;
  • Tragen Sie eine Salbe mit betäubender und kühlender Wirkung am Ort der Verletzung auf.

Erste Hilfe bei Steißbeinverletzung

Wie behandelt man eine Steißbeinverletzung?

In Ermangelung schwerer Verletzungsfolgen (z. B. Verletzungen des Rückenmarks) wird die Behandlung von Verletzungen auf die Verwendung verschiedener Medikamente und die Einhaltung der Empfehlungen des Arztes reduziert. Wenn verletztes Steißbein sollte:

  • Verwenden Sie ein orthopädisches Sitzkissen.
  • körperliche Aktivität begrenzen;
  • schlafe auf einer harten Oberfläche;
  • therapeutische Übungen durchführen;
  • Verwenden Sie rektale Zäpfchen mit entzündungshemmender Wirkung;
  • ggf. Anästhesie anwenden.

Es ist wichtig zu wissen, dass eine solche Behandlung nur bei leichten bis mäßigen Prellungen wirksam ist. Für schwerere Formen sind fachärztliche Fachberatung und Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Prellungen

Im Kampf gegen die Krankheit sind alle Mittel gut, vergessen Sie also nicht die beliebten Behandlungsmethoden.

Rohe Kartoffelkompresse

Rohe Kartoffelkompresse

Ein recht wirksames Volksmittel ist eine aus rohen Kartoffeln hergestellte Kompresse.

Vorbereitung und Verwendung:

  1. Nehmen Sie die durchschnittliche Kartoffelknolle und spülen Sie sie unter fließendem Wasser ab.
  2. Kratzen Sie die Kartoffel auf einer feinen Reibe.
  3. Die resultierende Gülle verschiebt sich in Gaze, wird zur Hälfte gefaltet und an der Verletzungsstelle befestigt.

Heilung von Geranium-Beinen

Heilung von Geranium-Beinen

In der traditionellen Medizin werden häufig Heilbäder aus Geraniumblättern verwendet. Ein solches Bad vorzubereiten ist nicht schwierig.

Vorbereitung und Verwendung:

  1. 2 EL. l Geranium-Blätter 1 Liter Wasser einfüllen und zum Kochen bringen.
  2. Kochen Sie die Tinktur 3 - 5 Minuten bei schwacher Hitze.
  3. Die Brühe abseihen und in das Bad geben oder ein Mini-Bad auf dem Steißbein machen.

Sie stellen auch verschiedene Kompressen aus dem Saft von Wermut oder Zwiebeln her, weit verbreitete Kräuter-Tinkturen mit entzündungshemmender Wirkung.

Wie viel kann die Steißbeinverletzung verletzen?

Vielleicht gibt es keine endgültige Antwort auf diese Frage. Die Dauer des Schmerzes hängt von vielen Faktoren ab: von den individuellen Eigenschaften des menschlichen Körpers, der Stärke der Verletzung und der angewandten Behandlung. Zum Beispiel kann ein Sturz aus einer niedrigen Höhe minimale Folgen haben, und aus einer höheren Höhe ist er mit ernsthaften Komplikationen verbunden. Eine große Rolle spielen auch das Gewicht, das Alter der Verletzten und das Vorliegen begleitender Knochenerkrankungen. Zum Beispiel ist ein Absturz einer fettleibigen älteren Person mit Osteoporose aus einer kleinen Höhe nicht vielversprechend.

Daraus können wir schließen: Verletzungen sind eine ernste Angelegenheit und erfordern eine rechtzeitige Behandlung.

Fügen sie einen kommentar hinzu