Symptome von gebärmutterhalskrebs in einem frühen stadium.

Das Stadium des Gebärmutterhalskrebses wird durch die Größe des Tumors, seine Tiefe im Epithelium, die Ausbreitung in benachbarte Gewebe und die Metastasierung in entfernte Organe bestimmt. Oft verläuft die Krankheit ohne Anzeichen. Sie treten auf, wenn sich Krebs auf benachbarte Organe ausbreitet. Betrachten Sie frühzeitig die Anzeichen von Gebärmutterhalskrebs.

Anzeichen von Gebärmutterhalskrebs

Anzeichen von Gebärmutterhalskrebs

Die internationale gynäkologische Organisation hat eine Klassifikation des Zervixkarzinoms für die breite Anwendung entwickelt:

  • Stadium I: strenge Lokalisation des Tumors im Gebärmutterhals;
  • Stadium II: Krebs verbreitet sich über den Kragenbereich hinaus in den oberen Teil der Vagina;
  • Stadium III: Die Invasion von Krebs in der Vagina ist vollständig, es ist möglich, sich an den Beckenwänden zu verbreiten und den Harnleiter zu blockieren, was zu Schwellungen der Nieren führt oder deren Arbeit erschwert;
  • Stadium IV: Die Niederlage der Metastasen des Harnsystems, des Rektums sowie die Ausbreitung über den Beckenbereich und die Metastasierung der Lunge, der Leber und der Organe des Peritoneums.

Der frühe zervikale Tumor verläuft oft ohne bestimmte Symptome. Aus diesem Grund ist ein systematisches gynäkologisches Monitoring als Methode zur rechtzeitigen Erkennung eines Tumors sehr wichtig. Einige Symptome von Gebärmutterhalskrebs können jedoch noch in einem frühen Stadium auftreten. Dazu gehören:

  • Blutungen nach dem Sex;
  • schmerzhafter Geschlechtsverkehr;
  • Blutung außerhalb der Menstruation;
  • Schmerz in den Fortpflanzungsorganen;
  • Unbehagen beim Wasserlassen, schmerzhafte Anstrengung mit ständigem Drang zum Stuhlgang;
  • schmerzhafte Krämpfe im Rücken;
  • blasser wässriger vaginaler Ausfluss;
  • rosa, brauner oder blutiger Ausfluss zwischen den Perioden;
  • ungewöhnlich lange oder schwere Menstruationsperioden;
  • Blutungen aus der Vagina in den Wechseljahren;
  • Blutungen, die durch gynäkologische Untersuchung oder Duschen verursacht werden;
  • Gestank der Vagina.

Solche Anzeichen von Krebs im Gebärmutterhals sind nicht spezifisch für diese Krankheit und können andere Ursachen haben. Es ist wichtig, sie Ihrem Arzt zu melden, um die Ursache dieser Symptome zu ermitteln.

Wie schnell entwickelt sich ein Zervixkarzinom?

Symptome von Gebärmutterhalskrebs früh

Die Entwicklung von Metastasen ist die Evolution von Krebs. Metastasen werden aus Metastasen gebildet, die vom Tumor getrennt werden und in die Blutbahn wandern. Als Ergebnis bilden diese Zellen eine kleine Gruppe, die sich in den Kapillaren befindet und andere Gewebe in einer Entfernung vom Tumor infiziert.

Metastatische Zellen durchdringen die Wände von Blutgefäßen und besiedeln einen neuen Ort im Körper. Sie können auch in das Lymphsystem wandern und die Lymphknoten infizieren. Lymphknoten weisen bei der Diagnose ein erhöhtes Risiko auf, Krebs zu verbreiten.

Unbehandelt entwickeln sich die meisten Krebsarten im gleichen Muster, jedoch mit sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Ausbreitungsmodi. Dies wird als Naturkrebsgeschichte bezeichnet, dh Entwicklung ohne jeglichen Eingriff. Gebärmutterhalskrebs entwickelt sich ziemlich schnell, da seine Verteilung im Körper auf die konstanten Änderungen des Hormonspiegels zurückzuführen ist, die bei Frauen im Verlauf des Monatszyklus regelmäßig auftreten. Von der Diagnose des ersten Stadiums an dauert es nur wenige Monate bis zum Ende der natürlichen Vorgeschichte des Zervixkarzinoms der vierten Klasse.

Ärzte beschreiben in der Regel die Entwicklung eines Gebärmutterhalskarzinoms anhand der Strukturen, in denen ein Tumor wächst oder sich Krebszellen ausbreiten. Nachdem der Tumor das Bindegewebe, das den Gebärmutterhals stützt, beschädigt hat, kann er sich in benachbarten Organen entwickeln:

  • in der vagina;
  • fängt die Gebärmutter vollständig ein;
  • in lockerem Bindegewebe um den Hals;
  • im Becken und an seinen Wänden;
  • in der Blase;
  • auf das Rektum ausbreiten.

Krebszellen breiten sich auch vom Tumor zu benachbarten und entfernten Lymphknoten aus. Die folgenden Lymphknoten sind am häufigsten betroffen:

  • Becken
  • um die Bauchaorta;
  • im hinteren Bereich des Bauches oder in den Paraaortikknoten;
  • in der Brust oder den Mediastinalknoten;
  • supraklavikular.

Wenn Sie wissen, um welche Art von Krebs sich der Arzt handelt, der normalerweise die Wachstumsrate und die Art der Ausbreitung des Tumors bestimmt, hilft dies bei der Planung der erforderlichen Behandlung und Pflege.

Was sind die Vorhersagen zur vollständigen Wiederherstellung?

Stadium 1 Gebärmutterhalskrebs

Es ist normal, dass sich bei Frauen mit Gebärmutterhalskrebs im Stadium 1 die Frage stellt, wie lange sie mit einer solchen Diagnose leben und wie die Prognose für die Genesung ist. Die Prognose des Tumorwachstums wird von vielen Faktoren bestimmt. Die wichtigsten sind:

  • Das Volumen des Tumors und seine Größe sowie der Lokalisierungsgrad. Daher sind geringe Größe, Volumen und Lokalisierungsgrad günstigere Prognosefaktoren.
  • Stadium der Entwicklung von Krebs. Die früheste Diagnose der Krankheit erhöht die Prognose für die Genesung signifikant.
  • Der Disseminationsgrad im Blut und Lymphsystem ist die sogenannte lymphovaskuläre Invasion. Krebs, der sich nicht auf Blut oder Lymphgefäße ausgebreitet hat, ist leichter zu behandeln.
  • Patientenalter und allgemeine Gesundheit. Junge Frauen neigen zu einer besseren Prognose. Patienten, deren Gesundheitszustand insgesamt gut ist, haben eine bessere Heilungschance.
  • Art des Tumors Plattenepithelkarzinome neigen zu einer besseren Prognose als Adenokarzinome.
  • Das Vorhandensein von Anämie beeinträchtigt die Prognose.
  • Ein normaler Anteil an Plattenepithelkarzinomantigen vor Beginn der Behandlung erhöht die Heilungschancen.
  • Rauchen verschlechtert die Prognose erheblich.
  • Frauen mit HIV neigen dazu, eine schlechte Prognose zu haben.

Die frühzeitige Erkennung von Gebärmutterhalskrebs in einem frühen Stadium erhöht die Erfolgschancen erheblich. Deshalb wird allen Frauen empfohlen, regelmäßig einen Frauenarzt zur Untersuchung aufzusuchen. Gesundheit!

Fügen sie einen kommentar hinzu