Teerlausseife

Läuse (Pedikulose) - ein Problem, dem sich jeder stellen kann. Diese kleinen Parasiten sind sehr reich, so dass sie die Kopfhaut schnell beeinflussen. Läuse sind blutsaugende Insekten, deren Erwähnung auf die Zeit des Aristoteles zurückgeht. In der modernen Welt gibt es viele wirksame Mittel zur Behandlung der Pedikulose, aber viele wenden sich noch immer an Volksheilmittel. Eine der bewährten Methoden hat Teerseife erkannt.

Pedikulose: Symptome von Parasiten

Teerlausseife: Wie benutzt man?

Die Hauptsymptome der Anwesenheit von Läusen sind:

  1. Juckreiz an der Stelle der Ausbreitung von Insekten, die nachts schlimmer sein kann. Es stimmt, dass Menschen mit dicker Kopfhaut möglicherweise keine Bisse fühlen.
  2. Bei der Untersuchung des Patienten können Sie die Stelle von Bissen und Irritationen erkennen. Läuse auf dem Kopf sind fast unsichtbar;
  3. An der Stelle des Bisses findest du grau-blaue Flecken, die jucken;
  4. Bei hellem Licht können Sie Nissen finden - Eier, die von Läusen gelegt werden.

Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, breiten sich die Parasiten mit einer unglaublichen Geschwindigkeit aus und infizieren Ihre Familienmitglieder. Außerdem kann sich die Vernachlässigung der Behandlung zu chronischen Läusen entwickeln. Dieses Phänomen wird am häufigsten bei Obdachlosen beobachtet.

Vermeiden Sie auf keinen Fall die Ausbreitung von Insekten, da es dann schwieriger wird, sie loszuwerden. Wenn Läuse gefunden werden, gehen Sie sofort in die Apotheke, um ein spezielles Werkzeug zu erhalten, oder verwenden Sie die beliebten Rezepte, zu denen Teer Seife gehört. Am Ende der Behandlung wird nach einiger Zeit ein zweiter Kurs empfohlen.

Hilft Teerlausseife? Wie benutze ich es?

Teerlausseife: Wie benutzt man?

Teer ist eine viskose, dicke und harzartige Substanz, die durch Trockendestillation aus der Rinde von Bäumen gewonnen wird. Gegenwärtig wird Teer nicht in reiner Form verwendet, sondern in verschiedenen Konzentrationen in vielen kosmetischen und medizinischen Produkten.

Es hat eine starke antiseptische, antimykotische, regenerierende und antimikrobielle Wirkung. Die Substanz lindert den Juckreiz gut und trocknet, heilt die Haut und das Haar. Die teerbasierten Produkte werden zur Behandlung von Ekzemen, Psoriasis, Läusen, Schuppen, Demodikose, Akne und Akne eingesetzt.

Teer Seife gegen Läuse ist seit langem beliebt: Sie ist verfügbar, harmlos und effektiv. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch dieser Seife müssen Sie keine zusätzlichen Gelder von Läusen kaufen.

Lauge in einem Unternehmen mit Teer ist eine starke Waffe gegen viele Haut- und Haarprobleme. Eine ausgeprägte antiseptische und insektizide Wirkung innerhalb von 15 Minuten wird die Läuse schnell zerstören. Außerdem wirkt sich Alkali negativ auf die Eier aus, wodurch das Wiederauftreten von Parasiten verhindert wird. Teer Seife kann dank natürlicher Inhaltsstoffe bei Allergien und Kindern verwendet werden.

Methode der Verwendung

Die richtige Verwendung von Teerseife für Läuse schützt Sie vor schädlichem Kontakt mit Chemikalien, was besonders für Kinder, schwangere und stillende Frauen wichtig ist. In der Regel werden Insekten beim ersten Mal entfernt, aber bei Bedarf können Sie den Vorgang wiederholen. Es wird definitiv nichts schaden und das Haar wird glänzend und seidig. Es wird jedoch nicht empfohlen, Teerseife zu missbrauchen, da sie austrocknend wirkt. Bei fettiger und normaler Kopfhaut wird empfohlen, sie nicht mehr als einmal pro Woche zu verwenden. Bei trockener Haut genügt es alle zwei Wochen.

Läuseteer Seife zu entfernen, genug, um ihre Köpfe zu waschen. Benetzen Sie Ihr Haar, schäumen Sie es großzügig mit einem Mittel ein, schäumen Sie es in einen dicken Schaum ein und lassen Sie es, ohne 15 Minuten lang zu spülen. Dann gründlich mit fließendem Wasser spülen und mit einem Handtuch abtupfen. Kämmen Sie Ihr Haar mit einem Kamm mit gelegentlichen Zähnen, streichen Sie jeden Strang heraus und entfernen Sie die Nissen. Viele haben Angst vor dem spezifischen Geruch von Seife, aber keine Sorge, sie wird 10 bis 15 Minuten nach dem Spülen verstreichen.

Erfahrungsberichte

Teerlausseife: Wie benutzt man?

  • Marina: Ein Kind brachte Läuse aus dem Kindergarten mit. Ich entschied mich für Teer-Seife, da es natürlich ist. Habe alles nach den Anweisungen gemacht, aber nicht geholfen. Vielleicht bin ich auf eine Fälschung gestoßen, aber ich musste für ein spezielles Werkzeug in die Apotheke gehen.
  • Eugene: Nach einem Ausflug zum Meer kamen meine Frau und ich mit Läusen (wahrscheinlich in einem Zug erwischt) zurück. Freunde rieten Teer Seife. Wir haben es im SB-Warenhaus gekauft, mehr Teer hinzugefügt und meinen Kopf eingeseift. Wir haben keine 15 Minuten, sondern 30 gehalten, und das Ergebnis hat uns überrascht. Läuse wurden los und die Nissen störten uns nicht. Im Allgemeinen empfehlen wir alle Teer Seife aus Läusen, es hilft wirklich.
  • Vasilisa: Die älteste Tochter kam mit Läusen aus dem Lager. Ich entschied mich für die gute alte Teerseife. Ich kaufte es in der Apotheke und wusch mein Baby mehrere Tage hintereinander den Kopf, weil es vom ersten Mal an nichts half. Im Allgemeinen haben wir diese Parasiten nach 4 Tagen vollständig losgeworden. Jetzt meine Teer-Seife zur Vorbeugung alle 2 Wochen.
  • Elya: Auf den Rat meiner Großmutter kaufte ich Teerseife aus Läusen. Sie wusch sich fünfmal die Haare, aber sie krochen immer noch. Ich musste ein Medikament auf chemischer Basis kaufen, mit dem ich an einem Tag Insekten hervorbrachte.

Läuse sind parasitäre blutsaugende Insekten, die bei jedem Menschen auftreten können. Es ist egal, ob Sie hygienisch sind oder nicht, Ihr Kind kann sie aus der Schule, aus dem Kindergarten oder aus dem Camp mitbringen. Außerdem können Läuse in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Laden abgeholt werden, indem sie Kleidung anprobieren. Wenn Sie mit einem solchen Problem konfrontiert werden, geraten Sie nicht in Panik. Zur Bekämpfung der Pedikulose können Sie pharmazeutische Präparate oder gängige Rezepte verwenden, z. B. Teerseife.

Fügen sie einen kommentar hinzu