Tracheitis bei kindern

Oft hören wir die verschiedenen Namen von Erkrankungen der oberen Atemwege. Tracheitis gilt als eine der häufigsten Erkrankungen des Atmungssystems. Vor allem Kinder mit Bronchitis oder Laryngitis sind anfällig für diese Krankheit. Im Allgemeinen tritt diese Atemwegserkrankung auf, wenn virale und mikrobielle Pathogene in die Trachea gelangen.

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, was die charakteristischen Merkmale der Tracheitis sind, wie sich ihre Symptome bei Kindern manifestieren und welche Behandlungsmöglichkeiten möglich sind.

Was ist Tracheitis?

Was ist Tracheitis?

Tracheitis ist ein entzündlicher Prozess, der in der Schleimhautoberfläche der Trachea auftritt. Wie die Praxis zeigt, ist Tracheitis als separate Krankheit bei Kindern äußerst selten. Diese Pathologie manifestiert sich häufig in akuten respiratorischen Virusinfektionen.

Tracheitis bei Kindern wird in der Regel zusammen mit anderen Erkrankungen der Atemwege, wie Pharyngitis oder Bronchitis, diagnostiziert. In der Regel sind Vorschulkinder anfällig für Tracheitis.

Um sich der Schwere dieser Erkrankung bewusst zu sein, sollte jeder Erwachsene die Struktur der Luftröhre kennen. Es ist durch ein hohles Rohr aus Knorpelringen dargestellt. Der hintere Trachealteil ist an der Speiseröhre befestigt. Der Hohlraum der Trachea ist mit einer Epithelschicht ausgekleidet, auf der sich die Nervenenden befinden. Wenn daher ein Reizstoff auf die Schleimoberfläche auftrifft, treten Schmerzen auf.

Welche Arten von Pathologien gibt es?

Es wird allgemein akzeptiert, Tracheitis nach der Ursache der Erkrankung und der Form ihres Verlaufs zu klassifizieren. Bei Kindern werden am häufigsten folgende Formen der Tracheitis beobachtet:

  • scharf
  • chronisch;
  • allergisch

Ursachen der Tracheitis

Um zu verstehen, warum ein Kind an der einen oder anderen Form der Tracheitis erkrankt ist, müssen Sie die Ursachen kennen, die die Entstehung der Krankheit auslösen.

Faktoren, die die Entwicklung einer akuten Tracheitis auslösen

Akute Tracheitis im Körper eines Kindes kann Folgendes verursachen:

  • Temperaturdifferenz (Aufnahme übermäßig heißer und dann kalter oder trockener Luft in die Atemwege);
  • fehlende Luftfeuchtigkeit im Raum;
  • Einnahme von viralen, mikrobiellen oder bakteriellen Mikroorganismen;
  • die Anwesenheit von Chemikalien in der Luft, die die Luftröhrenschleimhaut reizen;
  • schwere und anhaltende Hypothermie;
  • allergische Reaktion auf einen äußeren Reizstoff.

Die Hauptursachen der akuten Tracheitis

Ursachen des chronischen Krankheitstyps

Wie Kinderärzte und Otolaryngologen sagen, wird chronische Tracheitis als vernachlässigte Form einer akuten Erkrankung angesehen. Die Entwicklung der chronischen Trachealpathologie hat mehrere Gründe:

  • vorzeitige oder unvollständige Behandlung der akuten Tracheitisform;
  • unvollständig geheilte oder nicht sofort erkannte Atemwegsinfektion;
  • Passivrauchen (in Fällen, in denen sich das Kind immer in einem rauchigen Raum befindet);
  • chronische Formen von Tonsillitis, Sinusitis;
  • faule Zähne;
  • Entzündung der Nasopharynx-Tonsillen;
  • Allergien

Oft erkranken Kinder an Tracheitis, die allergisch ist. Allergische Tracheitis kann durch verschiedene externe Krankheitserreger-Allergene ausgelöst werden, z. B. Staub, Pflanzenpollen, Tierhaare, Lebensmittel, die pharmakologische Wirkstoffe einnehmen.

Symptome der Tracheitis bei Kindern

Damit die Eltern die Entwicklung einer Tracheitis in irgendeiner Form bei einem Kind frühzeitig erkennen können, müssen Sie wissen, welche Symptome diese Atemwegserkrankung hat. Lassen Sie uns jedes Formular genauer betrachten und die Symptome herausfinden.

Wie erscheint die Tracheitis in akuter Form?

Bei der Entwicklung einer akuten Tracheitis treten normalerweise folgende Symptome auf:

  • der Husten ist oft trocken, kann aber auch mit Auswurf gemischt werden, wodurch Schmerzen im Brustbein entstehen;
  • Husten ist paroxysmal;
  • Kopfschmerzen;
  • Fieber (dieses Symptom kann fehlen, alles hängt von den Gründen für die Entwicklung der Tracheitis ab);
  • Beschwerden in der Brust und Brennen.

Die Hauptsymptome der chronischen Tracheitis

Wie bereits erwähnt, beginnt sich die chronische Form der Tracheitis infolge der späten medizinischen Behandlung der Pathologie im akuten Stadium zu entwickeln. Die chronische Form ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • ständiger Husten: In der Regel gibt es einen trockenen Husten, dessen Intensität allmählich zunimmt;
  • Klangfarbe wechseln: Die Stimme bei Kindern wird heiser.
  • Schmerzen, die sich im unteren Segment der Brust manifestieren;
  • paroxysmale Natur des Hustens, manifestiert sich während des Schlafes.

Wie kann ich eine Krankheit diagnostizieren?

Wenn ein Kind eines der oben genannten Symptome hat, sollten Sie sofort einen Kinderarzt oder einen Hals-Nasen-Ohrenarzt aufsuchen. Das Kind wird einer umfassenden Untersuchung unterzogen, die folgende Verfahren umfasst:

  • Endoskopie;
  • Sammlung des ausgeschiedenen Auswurfs zur Analyse;
  • Aspiration des Trachealinhalts;
  • bakteriologische Untersuchung der erhaltenen Proben;
  • Röntgenbild;
  • Test auf Allergene.

Wie kann man Tracheitis in akuter Form heilen?

Trachealkrankheiten können sowohl pharmakologisch als auch populär behandelt werden. Selbstverständlich sollten alle therapeutischen Maßnahmen nur in einem Komplex und unter Aufsicht des behandelnden Spezialisten durchgeführt werden.

Wie kann man Tracheitis in akuter Form heilen?

Medikamentöse Behandlung

Wenn die Temperatur des Kindes ansteigt, wird der Arzt die Verwendung von Antipyretika sowie Vitamin C vorschreiben. Es müssen Hustenmittel verschrieben werden, z. B. Glaucin, Stopttussin oder Libeksin. Wenn das Auftreten der Krankheit auf eine Infektion zurückzuführen ist, kann dem Kind Antibiotika verordnet werden. Meistens, wenn Tracheitis solche Antibiotika verschrieb:

  • Azithromycin;
  • Bioparox;
  • Amoxicillin.

Wenn die Entwicklung einer Trachealpathologie mit einer Virusinfektion einhergeht, kann der behandelnde Spezialist antivirale Medikamente vom pharmakologischen Typ verschreiben, beispielsweise Arbidol, Kagocel oder Anaferon.

Wir behandeln die akuten Beschwerden zu Hause

Wenn Tracheitis Inhalation erlaubt ist. Für solche Verfahren können Sie Zwiebeln, Knoblauch, Jod, Anis, Kamille, Pfefferminz, Salbeibrühen verwenden. Es ist zwingend, alle Proportionen und das Verfahren für das Inhalationsverfahren zu beachten, damit die Trachealschleimhaut nicht beschädigt wird.

Neben der Inhalation können Eltern folgende Behandlungen durchführen:

  • heiße Fußbäder;
  • Senfpflaster;
  • komprimiert;
  • Reiben der Brust mit Balsam;
  • Spülen;
  • diätetische Ration.

Möglichkeiten zur Behandlung chronischer Tracheitis bei Kindern

Zur Behandlung der Tracheitis in der chronischen Form während der Exazerbationsperiode können alle in der akuten Form der Erkrankung verwendeten pharmakologischen Wirkstoffe verwendet werden. Chronische Tracheitis reagiert gut auf Volksheilmittel. Nur alle Behandlungsverfahren sollten in Absprache mit dem behandelnden Spezialisten und in Kombination mit pharmazeutischen Präparaten durchgeführt werden.

Rezeptnummer 1

Möglichkeiten zur Behandlung chronischer Tracheitis bei Kindern

Zusammensetzung:

  • Zwiebeln - 500 g;
  • Honig - 50 g;
  • Zucker - 400 g;
  • Wasser - 1l.

Kochen:

  1. Zwiebeln werden geschält und in einem Mixer fein gehackt oder geschlagen.
  2. In den angegebenen Anteilen vermischen sich alle Komponenten.
  3. Bei schwacher Hitze 3 Stunden kochen.
  4. Coole und belastete Brühe. Kindern sollte 1 TL gegeben werden. 5 mal am Tag.

Rezeptnummer 2

Radieschenhonig

Zusammensetzung:

  • Rettich;
  • Liebling

Kochen:

  1. Rettich waschen, schälen und raspeln.
  2. Saft auspressen und mit Honig zu gleichen Teilen vermischen.
  3. Es ist erlaubt, 4 mal täglich für 1 Teelöffel zu nehmen. (nicht für Kinder unter drei Jahren empfohlen).

Rezeptnummer 3

Mutter und Stiefmutter

Zusammensetzung:

  • 1 EL l Huflattichblätter;
  • 1 EL kochendes Wasser;
  • 1 EL l Liebling

Kochen:

  1. Blätter mit kochendem Wasser mischen.
  2. Im Wasserbad ca. 15 Minuten kochen lassen.
  3. Nach dem Abkühlen muss die Brühe filtriert werden.
  4. Honig hinzufügen
  5. Das Kind erhält dreimal täglich eine solche Abkochung für ½ EL.

Grundlegende vorbeugende Maßnahmen

Damit das Kind nicht an Tracheitis erkrankt, müssen Präventivmaßnahmen beachtet werden:

  • befeuchten Sie die Luft im Kinderzimmer;
  • eine konstante Temperaturschwelle einhalten;
  • kontrollieren, dass das Kind nicht supercool ist;
  • beseitigen Sie die Anwesenheit von Allergenen im Haus;
  • Rauchen nicht im Haus.

Tracheitis kann auf die Anzahl gefährlicher Krankheiten zurückgeführt werden, da sie in jüngeren Jahren viele Probleme verursacht. Wenn die ersten Symptome auftreten, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt oder HNO-Arzt. Vergessen Sie nicht, dass die Verzögerung zu schwerwiegenden Folgen führen kann. Denken Sie daran, dass die Behandlung mit Volksheilmitteln nur mit Erlaubnis und unter Aufsicht des behandelnden Spezialisten gestattet ist.

Fügen sie einen kommentar hinzu