Trockene nase

Trockene Nase, Blutkrusten sind ziemlich schmerzhafte Symptome, die nicht immer von selbst verschwinden. Sie können ein Zeichen für eine schwere Krankheit sein. Um sich schnell zu erholen, müssen Sie die Ursachen für diese Symptome suchen.

Trockenheit und Blutkrusten in der Nase: Ursachen und Behandlung

Trockenheit und Blutkrusten in der Nase: Ursachen und Behandlung

Symptome wie Trockenheit in der Nasenhöhle und Krustenbildung können durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Dazu gehören:

  • die Auswirkungen von Erkältungen;
  • allergische Reaktionen;
  • häufiges Reinigen der Nase mit den Fingern;
  • Sportverletzungen oder Schäden, einschließlich Durchstechen des Nasenseptums;
  • lange in staubigen Räumen bleiben;
  • Drogen schnüffeln;
  • übermäßiger Gebrauch von Nasensprays und -tropfen;
  • infektiöse und nichtinfektiöse entzündliche Prozesse;
  • Nebenwirkungen von Drogen;
  • Hit und langer Aufenthalt in der Nasenhöhle eines Fremdkörpers.

Alle diese Gründe für die Bildung blutiger Krusten in der Nase und Trockenheit erfordern eine Behandlung, da sie zu ernsthaften Komplikationen führen können. So ist die Schleimhaut der Nase zu Beginn der Verletzung blutig oder infolge des entzündlichen Syndroms - der Rhinitis, also einer Erkältung. Chronische Entzündungen oder Schädigungen der Schleimhäute, Allergien gegen Pollen - all dies kann zu Traumata der Nasenmembran führen, die mit Schmerzen, Schwellungen, Rissen und Irritationen reagieren.

Alle Arten von Staub und niedrige Luftfeuchtigkeit im Raum verursachen ein Austrocknen der Schleimhaut und die Bildung von Rissen. Das Herpesvirus ist mit offenen Wunden behaftet, gefolgt von trockenen und harten Krusten und einem Gefühl von zerbrochenem Glas in der Nase. Inhalation durch die Nase des Medikaments führt zur Bildung von Geschwüren darin. Bei längerem Missbrauch tritt der Effekt der Nasenseptumperforation auf.

Selbst Vasokonstriktorika, wie Sprays und Tropfen, schädigen die Schleimhaut und verhindern, dass die Nase ihre Funktionen auch bei Teilschäden ordnungsgemäß ausführt. Deshalb sollten sie gemäß der Gebrauchsanweisung verwendet werden. Natürlich sollten Sie vermeiden, dass Fremdkörper in die Nase gelangen, da dies zur Bildung von Nasensteinen, Rhinolithen, führen kann.

Methoden der medikamentösen Therapie

Methoden der medikamentösen Therapie

Die Therapie wird in jedem Fall unterschiedlich sein. Der Arzt sollte es verschreiben, und dies hängt von den Faktoren Trockenheit, Blutung und Krustenbildung in der Nase ab. Bei der Bestimmung des Einflusses von außen muss versucht werden, diesen zu minimieren. Um beispielsweise den Raum zu befeuchten, in dem Sie sich ausruhen, stellen Sie die Indikatoren für den Feuchtigkeitsgehalt der Luft im Bereich von 35-45% ein. Sie müssen auch mehr Flüssigkeit trinken, um eine Austrocknung zu verhindern, die sich auf den Zustand der Trockenheit in der Nase auswirkt.

Verwenden Sie Schutzausrüstung gegen Staub und Rauch, wenn Sie in staubigen oder rauchigen Räumen arbeiten. Bei Verletzungen in der Nasenhöhle ist es notwendig, der Versuchung zu widerstehen, die getrocknete Kruste abzureißen, egal wie Sie sich fühlen. Der Schaden verursacht neue Blutungen und vergrößert die Läsionsfläche.

Bei Auftreten von Trockenheit und der Bildung von Blutkrusten in der Nasenhöhle infolge eines pathologischen Zustands können nach Absprache mit dem Arzt und zu seinem Zweck Salben mit erweichender und feuchtigkeitsspendender Wirkung verwendet werden. Feineffekte werden durch Mittel auf der Basis von Meerwasser erzielt. Sie tragen zu Regenerationsprozessen bei und verhindern das Eindringen pathologischer Pflanzen. In einigen Fällen chirurgischer Eingriff.

Bei Auftreten solcher Symptome ist dringend ein Arzt zu konsultieren:

  • Gelenkschmerzen, Hautausschlag, Fieber;
  • starke Blutung aus der Nase, die selbst nicht gestoppt werden kann;
  • das Vorhandensein eines unangenehmen Geruchs aus der Nase.

Behandlung zu Hause

für feuchtigkeitsspendende schleimige Volksheilmittel

Neben Medikamenten kann der Arzt auch traditionelle Mittel verschreiben, um die Schleimhaut zu befeuchten, um zu Hause Trockenheit in der Nase zu behandeln:

  • Warmes Getränk in der Nacht. Es wird empfohlen, vor dem Zubettgehen ein Glas heiße Milch oder Tee zu trinken. Vielleicht Honig hinzufügen.
  • 2 Tropfen Traubenkernöl oder Olivenöl in jedes Nasenloch geben.
  • Frisch gepresster Aloesaft hat entzündungshemmende Eigenschaften. Tupfer muss die Nasenhöhle schmieren.
  • Nasenspülung mit Kamille und Calendula-Infusion, Verwendung einer Kompresse in Form von Tampons, die mit warmem Sud in die Nasenlöcher eingeweicht werden. Nach 20 Minuten muss die Kompresse fertiggestellt werden, indem die Nasenhöhle mit Öl aus den Früchten von Sanddorn oder Hagebutte behandelt wird.
  • Zehnminütige Inhalationen über Kamille oder Calendula-Abkochungen.

Zusammenfassend müssen wir Sie an vorbeugende Maßnahmen im Kampf gegen trockene Nase, Blutungen und die Bildung von Blutkrusten erinnern. Verzögern Sie zunächst nicht den Besuch beim Arzt. Zeitnahe Nassreinigung, Belüftung der Luft im Raum und Aufrechterhaltung des Feuchtigkeitsregimes sowie Ablehnung schlechter Gewohnheiten - die Standardnormen eines gesunden Lebensstils. Vorbeugung von Nasenverletzungen, Verwendung von Schutzausrüstung in gefährlichen Industrien, gesunde Behandlung von Vasokonstriktor gegen Erkältungskrankheiten und sogar die übliche Verwendung von Einwegschals - all dies ist eine wirksame Maßnahme, um pathologischen Zuständen in der Nasenhöhle zu widerstehen.

Fügen sie einen kommentar hinzu