Ursachen für schwindel bei frauen

Schwindel ist ein Problem, dem jede Frau in ihrem Leben mehr als einmal begegnet ist.

Ursachen für Schwindelgefühl bei Frauen können Schwangerschaft oder verschiedene Erkrankungen sein: Osteochondrose der Halswirbelsäule, Erkrankungen des Innenohrs oder des Vestibularapparates, Änderungen des Blutdrucks, Durchblutungsstörungen im Gehirn sowie Stress, Ernährung, Schlafmangel und chronische Müdigkeit.

Schwindel kann von Schwäche, allgemeinem Unwohlsein, Übelkeit und sogar Erbrechen begleitet sein.

Was ist Schwindel?

Schwindel ist ein Zustand, in dem eine Frau das Gefühl hat, dass sich die Objekte der umgebenden Welt um sie herum drehen, oder dass ein Gefühl des Selbstwirbels und der Bewegung um diese Objekte auftritt. Dieses Gefühl wird oft von kleinen Kindern erlebt, die abrupt auf dem Karussell fahren.

Erwachsener Schwindel wird oft mit der Krankheit in Verbindung gebracht. Gleichgewichtssysteme. Es umfasst den Vestibularapparat des Innenohrs sowie die Augen, Rezeptoren der Muskeln und Knochen der Person. Es kommt vor, dass Schwindel mit einem gestörten Hirnkreislauf oder hormonellen Veränderungen im weiblichen Körper einhergeht. Schlafstörungen, Stress, Unterernährung, inaktive Lebensweise, unangemessene Arbeit und Erholung sind ebenfalls häufige Ursachen für Schwindel.

Lassen Sie uns näher auf die Ursachen von Schwindel bei Frauen eingehen.

Die Hauptursachen für Schwindel bei Frauen

Nach den Forschungen moderner Wissenschaftler tritt Schwindel bei Frauen aus folgenden Gründen auf:

  • Schwangerschaft. Oft weiß eine Frau noch nicht, dass sie schwanger ist. Aber ihr Körper sagt ihr schon, dass sich bei ihr große Veränderungen ergeben. Im ersten Schwangerschaftsdrittel wird die Toxikose zudem häufig von Schwindel begleitet.
  • Schwacher vestibulärer Apparat. Frauen werden beim Transport wiegen: Busse, Flugzeuge, Züge usw.
  • Starke Aufregung, Stress. Erwachsene sind oft nervös vor verantwortlichen Ereignissen, Vorstellungen usw. In diesem Fall ist Schwindel mit dem Nervensystem verbunden. Die Blutzirkulation im Gehirn verschlechtert sich, was zu einem Sauerstoffmangel der Gehirnzellen und Schwindel führt. Bei jungen Mädchen können Schwindel, sogar Bewusstseinsverlust, vor Prüfungen aufgrund von Stress auftreten.
  • Schlafmangel und chronische Müdigkeit. Schwindel ist mit Sauerstoffmangel in den Gehirnzellen verbunden.
  • Geringe körperliche Aktivität.
  • Krankheiten, zum beispiel: Osteochondrose der Halswirbelsäule oder Innenohrerkrankungen. Als Folge von Krankheiten verschlechtert sich die Durchblutung im Gehirn.
  • Niedriger Druck
  • Hoher Drück. Veränderungen des Kreislaufsystems beeinträchtigen das Gehirn.
  • Strenge und häufige Diäten. Dies ist auf einen Mangel an Nährstoffen zurückzuführen.

Am besten, mit anhaltendem Schwindel, tolerieren Sie sie nicht, sondern suchen Sie die Hilfe eines Neuropathologen auf. Sie werden alle erforderlichen Tests bestehen und die Behandlung wird Ihnen verschrieben. Und wenn Schwindel mit einer Schwangerschaft einhergeht, müssen Sie nur mit Freude warten, wann die Toxikose vorüber ist!

Fügen sie einen kommentar hinzu