Verdreht die beine

Wenn das erste kalte Wetter und eine starke Wetteränderung eintritt, beginnen zuerst die Beine zu reagieren, oder vielmehr die darin befindlichen Gefäße und Gelenke. Der Schmerz des jammernden Charakters, das Gefühl, die Beine zu verdrehen (dieser Zustand wird auch als Restless-Legs-Syndrom bezeichnet), deutet bei vielen Menschen darauf hin, dass sich das Wetter verschlechtert.

Drehbeine: die Hauptgründe

Ursache für dieses Phänomen können Gelenkschäden sein, das heißt - auf einfache Weise die Arthrose deformieren - die Ablagerung von Salzen sowie austauschbare Polyarthritis, virale oder infektiöse Polyarthritis. Das Problem entsteht auch durch vaskuläre Läsionen: Krampfadern oder vaskuläre Atherosklerose (erweiterte Venen in den Beinen). In diesem Fall umfasst die Behandlung die Verwendung von Vasodilatatoren und die Durchführung physiotherapeutischer Verfahren. Warme Fußbäder aus Kamille und Kiefernadeln sind ebenfalls gut. Bei Erkrankungen der Gelenke sind diese Bäder jedoch verboten, antiinfektiöse und entzündungshemmende Medikamente sowie trockene Hitze helfen.

Das Gefühl einer Beinverdrehung kann nicht nur krankheitsbedingt sein, sondern auch bei einem praktisch gesunden Menschen am Ende des Sommers. In der Hitze nehmen die Menschen oft eine kalte Dusche und für einen Organismus, der nicht vorbereitet ist, kann ein solcher Temperaturunterschied zu Unterkühlung führen, und dann beginnt sich eine Entzündung in den Gelenken und Venen zu entwickeln.

Ein anderes Syndrom der unruhigen Beine kann sich bei einem Patienten bilden, dessen innere Venen blockiert sind, obwohl die oberflächlichen Venen normal sein können und die Person ihre Krankheit gar nicht kennt.

Beine drehen: Was tun? Verdreht die Beine während der Schwangerschaft: Ist das gefährlich?

Warum dreht sich die Beine? Einzelne Patienten sind in diesem Fall Raucher. Diese schädliche Gewohnheit beeinträchtigt den Zustand der Gelenke, führt zu einer Verengung der peripheren Gefäße der Beine - atherosklerotische Plaques setzen sich ab und der Blutkreislauf des Patienten verlangsamt sich, die Arterien verengen sich.

Das Gefühl einer Verdrehung der Beine kann aufgrund der Infektion auftreten, und zwar nicht nur aufgrund von SARS oder akuten Infektionen der Atemwege, sondern auch aufgrund von Erkrankungen des Urogenitalsystems oder anderer infektiöser Entzündungen. Denn die Infektion dringt in die Gelenke und in das Blut ein und verursacht Schmerzen und Entzündungen.

Wenn Ihre Knie verletzt werden, kann dies auf Verletzungen des Herz-Kreislaufsystems oder die Tatsache hinweisen, dass im Körper ein Entzündungsprozess stattfindet.

Wenn ein Patient mit diesem Problem ins Krankenhaus geht, kommt es meistens darauf an, was der Arzt vorschreibt, um die Ernährung und den Lebensstil im Allgemeinen zu korrigieren. Es ist besser für den Patienten, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und Lebensmittel, die mit Eisen, Magnesium und Kalzium angereichert sind, in Ihre Ernährung aufzunehmen. Es wird auch empfohlen, Muskelrelaxanzien zu verwenden, die dazu beitragen, die Muskeln der Beine effektiv zu entspannen und Krämpfe zu beseitigen. Sie können auch Medikamente einnehmen, die die Gehirnaktivität im Zusammenhang mit Nootropika verbessern.

Alle Behandlungsverfahren werden für jeden Patienten individuell ausgewählt, da hier das Alter und die Merkmale des Organismus sowie die Krankheit, die zum Verdrehen der Beine geführt hat, berücksichtigt werden müssen. Wenn der Patient eine Pathologie des Kreislauf- und Gefäßsystems hat, verschreiben die Ärzte Medikamente, die das Blut verdünnen und die Kapillarpermeabilität verbessern, wie etwa: Aspirin, normal, Dertallex. Es gibt auch topische Präparate, die übrigens sehr effektiv sind. Dazu gehören Gele und Salben auf der Basis von Heparin und Rosskastanienextrakt: Troxevasin, Lyoton, Venitan.

Die Physiotherapie ist auch sehr effektiv - Massage, Reiben, Darsonvalization - all dies hilft den Patienten, dieses sehr unangenehme Phänomen loszuwerden. Ein weiterer sehr effektiver Verlauf von impulsiven oder magnetischen Effekten, Akupunktur.

Es ist jedoch nicht notwendig, Eingriffe in medizinischen Einrichtungen durchzuführen, es gibt auch Wege, um die Verdrehung der Beine zu beseitigen. Der Temperaturunterschied hilft sehr gut: Bevor Sie schlafen, müssen Sie Ihre Füße zuerst unter heißem Wasser und dann unter kaltem Wasser halten. Danach wird empfohlen, die Beine mit einer Mischung aus Meersalz und Olivenöl, Knoblauch und Zitronensaft zu massieren.

Wenn die Verdrehung der Beine mit einer hohen Temperatur beaufschlagt wird, deutet dies auf einen Entzündungsprozess im Körper hin, der die Venenwand offensichtlich nicht umgangen hat. Dieser Zustand kann zu verheerenden klinischen Manifestationen führen - Krampfadern, schwere Formen von Gefäßinsuffizienz und Blutgerinnsel. Wenn der Patient immer noch an diesem Zustand leidet, sollten ihm Medikamente verabreicht werden, die Schmerzen und Entzündungen lindern, z. B. Nimesil, Nimesulid. Dann ist es notwendig, Manipulationen durchzuführen, die den Blutfluss erleichtern und die Permeabilität der Wände der Venen und Arterien normalisieren, sie verstärken und ihre Elastizität erhöhen.

Ist dieses Symptom während der Schwangerschaft gefährlich?

Beine drehen: Was tun? Verdreht die Beine während der Schwangerschaft: Ist das gefährlich?

Dieses Phänomen kann nicht nur gebildet werden, sondern auch während der Schwangerschaft, insbesondere im 2. und 3. Trimester, verstärkt werden. Wenn eine schwangere Patientin zum ersten Mal auf diese Erkrankung gestoßen ist, muss sie einen Monat nach der Geburt nicht in Panik geraten.

Die wichtigsten Anzeichen des Restless-Legs-Syndroms sind: Brennen, Gänsehaut, Kribbeln, Juckreiz, dumpfer Schmerz. Während der Schwangerschaft beginnen sich die Beine oft abends und näher an der Nacht zu drehen. Und im 1. Trimester tritt dieses Phänomen auf, wenn sich das Wetter ändert, aber fast jeden Tag vor der Geburt. Eine Frau hat vielleicht den Eindruck, dass sich in ihren Beinen alles verdreht und windet, sie möchte ihre Position ändern oder sich zumindest bewegen. Darüber hinaus ist der Schmerz schwer zu nennen, er ist eher wie ein dumpfer Schmerz, und dies tritt bei Anfällen auf. Zuerst spürt man eine leichte Ermüdung in den Beinen, eine Schwere, die zieht, und dann nimmt alles zu. Sie können diesen Zustand stoppen, indem Sie gehen und Ihre Beine bewegen.

Ursachen des Restless-Legs-Syndroms während der Schwangerschaft sind:

  1. Eisenmangel im Körper (dies tritt häufig während der Schwangerschaft auf). Die überwiegende Mehrheit (75%) dieser Substanz ist in Hämoglobin enthalten, und um sie zu erhöhen, muss der Patient Nahrungsmittel tierischen Ursprungs wie Kalbsleber essen. Von Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs wird Eisen mehrfach schlechter aufgenommen.
  2. Änderungen im Hormonspiegel. Zu diesem Zeitpunkt steigt der Östrogenspiegel an, was sich auf den Zustand der Gefäße auswirkt.
  3. Mangel an B-Vitaminen und Magnesium. In diesem Fall wird empfohlen, das Medikament "Magne B 6" oder andere Komplexe aus Vitaminen und Mineralien einzunehmen.
  4. Veneninsuffizienz aufgrund von Durchblutungsstörungen. Hier lohnt es sich, Ihre Beine mehr zu ruhen, indem Sie sie anheben und spezielle Unterwäsche tragen (Kompression).
  5. Übermäßiger Konsum von starkem Kaffee oder Tee. Während der Schwangerschaft ist es besser, Kaffee und Tee in der Diät abzulehnen oder erheblich zu reduzieren, da Koffein das Wachstum des Kindes beeinträchtigt.
  6. Alkohol trinken, zu dem auch Giftstoffe gehören. Letztere gelangen durch das Blut in die Plazenta und dementsprechend in den Körper des Säuglings.
  7. Empfang von Neuroleptika, Antidepressiva von Tricylilinsäure, Zubereitungen von Lithium, Calciumantagonisten.

Beine drehen: Was tun? Verdreht die Beine während der Schwangerschaft: Ist das gefährlich?

Wie kann das Restless-Legs-Syndrom während der Schwangerschaft gelindert werden:

  • Steh auf und geh durch den Raum. Gehen hilft, Endorphine freizusetzen und den Schlaf zu verbessern. Wenn es anfängt, die Beine zu verdrehen, müssen Sie sie hin und her bewegen.
  • Ändern Sie Ihre Körperposition vor dem Schlafengehen, um Ihre Beine weniger zu bewegen.
  • Essen Sie vor dem Zubettgehen keine schweren Speisen.
  • Trinken Sie Vitaminkomplexe, da dieses Phänomen den Mangel an Eisen und Folsäure beeinflusst.
  • Vor dem Schlafengehen die Füße einreiben.
  • Lege ein warmes Kissen auf deine Füße oder wickle sie fest mit einem elastischen Verband.
  • Bringen Sie Eis in einer Wärmflasche an den Füßen an, gleichzeitig wird die Ermüdung gelindert.
  • Massieren Sie die Beine für 15 Minuten.
  • Reduzieren Sie die Koffeinaufnahme.
  • Gib Schlaftabletten auf.

Halten Sie sich an die richtige Ernährung und einen gesunden Lebensstil, gehen Sie mehr und trinken Sie Vitamine, dann wird Sie das Syndrom der unruhigen Beine nicht stören. Und vergessen Sie nicht, dass das Verdrehen der Beine - nur ein Symptom der Krankheit - möglicherweise schwerwiegend ist, so dass die Reise zum Arzt nicht verzögert wird, nur er kann die richtige Behandlung verschreiben!

Fügen sie einen kommentar hinzu