Verursacht bei erwachsenen eine temperatur ohne

Jeder ist es gewohnt, dass Fieber vor Grippe oder ARVI warnt. Aber plötzlich kommt es vor, dass bei Erwachsenen eine Temperatur ohne Symptome einer Erkältung herrscht. Es gibt keine Erkältung, keinen Husten, nichts scheint zu schaden ... Wann und warum kann dies passieren und gibt es immer einen Grund zur Sorge?

Freelance: Temperatur ohne bekannte Satelliten

Temperatur ohne Erkältungssymptome bei einem Erwachsenen

Im menschlichen Körper ist alles durchdacht. Er entdeckt das Problem und versucht, es zu lösen, oder warnt zumindest vor einer Fehlfunktion seiner Arbeit. Einer dieser Mechanismen zum „Warnen“ einer Person vor der Störung ist ein Temperaturanstieg. Nicht immer ist die Ursache von Hyperthermie eine Erkältung.

In unserem Land gilt eine Temperatur von bis zu 37 Grad als normal. Alles oben wird bereits als Manifestation einer Krankheit angesehen. Natürlich gibt es Ausnahmen zu allen Regeln, manche Menschen leben mit einer Temperatur von 36 ° C, während sie bei anderen ständig bei 37,4 ° C liegt. Außerdem ist die Morgentemperatur immer niedriger als die Abendtemperatur. Der „Goldstandard“ ist bekanntlich 36,6. Und wenn die Temperatur 37 ° C überschritten hat und es keine anderen Symptome gibt, ist dies ein Zeichen dafür, dass im Körper etwas Schlimmes passiert.

15 Ursachen für einen nicht kalten Temperaturanstieg

Wenn also die Temperatur ohne Erkältungssymptome bei einem Erwachsenen steigt, kann der Grund für solche Pathologien liegen.

  • Eitrige und Infektionskrankheiten:
  1. Wenn die Temperatur zu verschiedenen Tageszeiten steigt oder fällt (ohne Hilfe von Antipyretika), kann dies als Manifestation von Tuberkulose oder Abszess angesehen werden.
  2. Wenn die pathologische Temperatur den ganzen Tag auf dem gleichen Niveau bleibt, ist dies ein Grund, von Typhus oder Typhus und selteneren Erkrankungen auszugehen.
  3. Wenn das Fieber nicht für einige Tage verschwindet, sondern langsam abnimmt, ist es wahrscheinlich, dass es mit Harnwegsinfektionen, Charcot-Krankheit (Motoneuron-Krankheit, bei der Gehirnzellen zerstört werden) verbunden ist. Sodoku (es wird von Ratten gebissen), Malaria (eine Person leidet an starken Schüttelfrost, Kopfschmerzen);
  • Verletzungen - Frakturen, Prellungen, Verstauchungen. Sogar der Dorn im Finger, wenn die Wunde nicht behandelt wird und keine Fremdkörper entfernt, kann Entzündungen und Fieber hervorrufen.
  • Tumoren (krebsartig, gutartig). Die Temperatur 38 bei einem Erwachsenen ohne Symptome einer Erkältung dauert in diesem Fall etwa einen Monat oder länger. Es gibt zusätzliche Symptome: allgemeine Schwäche, Haarausfall, starke Abnahme des Körpergewichts. Dies kann von Tumoren in den Nieren, Lungen und der Leber sprechen.

Temperatur 38 bei Erwachsenen ohne Erkältungssymptome

  • Endokrine Erkrankungen (Kropf, Porphyrie, Thyreotoxikose). In der Regel wird die Temperatur konstant zwischen 37 und 38 Grad gehalten. Es gibt andere Anzeichen: Jammern, Abnehmen, Reizbarkeit, Schlafstörungen.
  • Nierenerkrankung (Pyelonephritis, Glomerulonephritis). Wenn die Entzündung eine Temperatur von 39 ° C erreichen kann und das übliche Antipyretikum nicht abfällt. Der Patient ist auch oft besorgt über Schüttelfrost, Schmerzen oder Dolchschmerzen in der Lendengegend, die sich in der Leistengegend niederschlagen.
  • Herzinfarkt oder Lunge. Über diese Beschwerden werden auch Schmerzen in der Brust vermieden.
  • Erkrankungen der Gelenke (rheumatoide Arthritis, Rheuma). Steifheit, Schmerzen und Rötung können im Bereich des betroffenen Gelenks auftreten.
  • Leukämie, Lymphom, Hämolyse. Es gibt ein Fieber mit einer periodischen Abnahme und Temperaturerhöhung.
  • Allergie Diese Bedingung wird oft von einer leichten Temperaturerhöhung begleitet. Um es wieder normal zu machen, genug, um die Quelle der Allergien loszuwerden und Mittel gegen Allergien zu nehmen.
  • Infektiöse Endokarditis Es entwickelt sich, wenn eine Person Halsschmerzen oder Grippe in den Beinen hatte. Das Thermometer kann zwischen 37,5 und 40 ° C anzeigen. Selbstmedikation ist streng kontraindiziert.
  • Meningokokken-Infektion. Für lange Zeit gibt es keine verdächtigen Symptome. Das erste Anzeichen könnte ein "Temperatursprung" auf 40 sein. Es steigt ab, steigt aber bald wieder an. Nothilfe ist erforderlich.
  • Vergiftung minderwertiger Lebensmittel. Es ist klar, dass neben der Temperatur Übelkeit, Erbrechen und Stuhlerkrankungen auftreten können.
  • Psychische Störungen - Schizophrenie.
  • Sepsis Infektion des Blutes als Folge von Ulkusgeschwüren im Hals, Abszess nach Injektionen, Lungenentzündung oder einer Niereninsuffizienz.
  • Hypothalamisches Syndrom. Dies ist eine Pathologie, die noch nicht vollständig untersucht wurde. Die erhöhte Temperatur wird seit Jahren nicht normalisiert, es ist unmöglich, sie zu senken. Allmählich gewöhnt sich der Körper an diesen Zustand. Dem Patienten werden nur Beruhigungsmittel verschrieben.

Weniger schwerwiegende Gründe für das Heben

Temperatur 38 ohne Symptome bei einem Erwachsenen verursacht

Bei einer Temperatur von 38 ohne Symptome bei einem Erwachsenen können die Ursachen möglicherweise nicht mit Erkrankungen der inneren Organe zusammenhängen, nämlich:

  • Erfrierungen oder Brennen;
  • Überhitzung in der Sonne oder bei heißem Wetter sowie längerer Aufenthalt im Bad mit heißem Wasser, was zu einer Verletzung der Wärmeregulierung führt;
  • negative Emotionen. Wenn nervöse Anspannung, Angst, einige springen Druck und Temperatur;
  • Verwendung von alkoholischen Getränken.

Harmlose Hyperthermie

Es sollte über die Fälle gesprochen werden, in denen die Temperatur ohne Husten und laufende Nase bei einem Erwachsenen keine Bedrohung darstellt und kein Grund für eine Behandlung ist. Ein solches Phänomen kann eine starke körperliche Belastung hervorrufen (z. B. aktives Training im Fitnessstudio). Rein weibliche Ursache - Menstruation. Die Temperatur kann während des Eisprungs leicht von der Norm abweichen. Für diejenigen, die unter IRR leiden, kann es auch ohne Grund steigen.

Da es viele Gründe gibt, gibt es keine allgemeingültigen Ratschläge, wie Sie die auf dem Thermometer angezeigten Werte auf Normalwerte zurücksetzen können. Sie sollten Ihren Arzt konsultieren und eine Diagnose erhalten: Sputumkultur, Bluttest, Urin, Ultraschall, Radiographie. Möglicherweise werden Antibiotika verschrieben oder eine spezifische Therapie erforderlich.

Lassen Sie sich auf keinen Fall von Antipyretika mitreißen, da sie mit dem Symptom und nicht mit der Krankheit kämpfen und daher nicht zur Genesung beitragen. Sie verwirren nur Ärzte und machen es schwierig, eine Diagnose zu stellen. Wenn Sie nicht wissen, warum das Thermometer "abnormale" Temperatur anzeigt, wenden Sie sich lieber an einen Arzt.

Fügen sie einen kommentar hinzu