Warum können im hals weiße klumpen mit unangenehmem geruch

Bevor Sie eine Krankheit behandeln, sollten Sie immer wissen, was sie verursacht hat. Nur das Wissen um die wahren Ursachen, die ein Spezialist in einem medizinischen Zentrum bei der Suche unterstützen kann, kann Ihre Therapie produktiv machen. Heute werden wir über das Phänomen der weißen Klumpen im Hals sprechen.

Warum entstehen sie? Bin ich krank

weiße Klumpen im Hals

Vor der Beantwortung dieser Fragen sollte gesagt werden, dass sehr oft Menschen in eine Klinik zu einem Arzt gehen, bei dem Halsschmerzen auftreten, die durch eine Erkältung verursacht werden. Und sie verursacht Entzündungen im Kehlkopf, die sich beim Schlucken durch unangenehme Empfindungen bemerkbar machen. Und um die richtigen Symptome sowie das Ergebnis der Erkrankung - Stauungen im Hals - zu erkennen, kann nur ein Facharzt es tun.

Dazu muss eine Diagnose durchgeführt werden: eine ordnungsgemäße Untersuchung, eine Blutuntersuchung, ein Abstrich usw. Wenn Rötungen und Tränen für die häusliche Behandlung geeignet sind, ist bei eitrigen Formationen die Hand eines Arztes erforderlich.

Wenn das ENT bestätigt, dass Sie Klumpen haben, sollten Sie nach den Gründen suchen, warum sie aufgetaucht sind. Tatsächlich sind die Gründe für ihr Auftreten in der Medizin ausreichend. Am häufigsten und am stärksten ist jedoch eine Entzündung der Mandeln. Die Mandeln sind der „Schild“, der unsere Kehle vor gefährlichen Infektionen schützt. Es können jedoch immer noch einige Keime in den Körper eindringen, dann entzünden sich die Mandeln und es können weiße Klumpen im Hals mit einem unangenehmen Geruch auftreten.

Angina kann durch verschiedene Mikroben verursacht werden, zum Beispiel:

  • Streptococcus;
  • Staphylococcus;
  • Adenoviren.

In seltenen Fällen, aber es kommt trotzdem vor, wird die Infektion durch Chlamydien, Candida-Pilze und Viren ausgelöst. Diese Organismen machen sich auch durch den Entzündungsprozess bemerkbar, weißliche Plaque im Hals. Diphtherie-Mikroben wiederum tragen zum Auftreten von Diphtherie bei. Nur ein rechtzeitiges Eingreifen in die aktuelle Krankheit hilft, unangenehme Komplikationen zu vermeiden, die eine noch längere Behandlung erfordern.

Angina ist von mehreren Arten. Wenn es sich um Lacunar oder Follikel handelt, können sowohl weiße als auch gelbe Klumpen auf den Drüsen vorhanden sein. Sie befinden sich fast auf der gesamten Oberfläche der Mandeln. Zusätzliche Symptome: Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen. Und der Arzt wird in den Analysen einen hohen Gehalt an Leukozyten finden.

Angina ist von mehreren Arten.

Bei Verdacht auf Angina-Diphtherie wird dies in der Regel bei der ersten Untersuchung festgestellt. Dann muss der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden, da diese Art von Krankheit mit Komplikationen verbunden ist. Hier haben die eitrigen Formationen eine graue Tönung, sie sind schwer zu reinigen und verursachen Schmerzen für die Kranken.

Pharyngitis und Tonsillitis können auch von weißen Klumpen begleitet sein. Pharyngitis ist eine Entzündung, die die Schleimhaut des Kehlkopfes befällt. Es ist entweder akut oder chronisch. Eitrige Formationen mit unangenehmem Geruch sind für den zweiten Typ charakteristisch.

Tonsillitis ist eine chronische Entzündung der Mandeln. Die Gründe können Adenoide (wenn der Patient ein Kind ist), abnorme Atmung, Krümmung des Nasenseptums usw. sein, die durch Allergien oder verminderte Immunität unterstützt werden.

Wenn Sie also selbst weiße Klumpen auf den Mandeln bemerkt haben, sollten Sie sich sofort an einen Spezialisten wenden, wo Sie sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen, testen lassen und eine Diagnose erhalten lassen. Und davor können wir davon ausgehen, dass die Gründe für ihr Auftreten in der Angina liegen, die Sie erwischt hat, sowie mögliche Pharyngitis oder Tonsillitis. Der Spezialist verschreibt Ihnen auf jeden Fall eine Behandlung, die Sie bei einer Genesung zur Genesung führen wird.

Fügen sie einen kommentar hinzu