Warum zieht das bein vom gesäß bis zum knie oder fuß

Der Hauptgrund für die Schmerzen in den Beinen, die unterschiedliche Merkmale aufweisen, ist die Belastung der unteren Gliedmaßen. Eine Person bewegt sich, geht, daher sind die meisten Tagesbeine angespannt, was in manchen Situationen zu Schmerzen führt, es gibt Unbehagen, es gibt Krämpfe. Schmerz äußert sich auch auf unterschiedliche Weise, manche beklagen sich darüber, dass sie das Bein vom Gesäß bis zum Fuß ziehen, andere sagen, es zieht das Bein von der Hüfte zum Knie von hinten. Mal sehen, was diese Symptome verursacht und wie mit ihnen umzugehen ist.

Warum passiert das?

zieht das Bein von der Hüfte bis zum Knie dahinter

Wenn sich das Bein vom Gesäß bis zum Knie erstreckt, kann man nicht sofort eine Krankheit diagnostizieren, die sich genau in diesem Teil befunden hat. In diesem Bereich können Schmerzen auftreten, die durch folgende Signale verursacht werden:

  • in der obersten Hautschicht oder unter der Haut;
  • Bänder und Sehnen;
  • Blutgefäße;
  • Muskel-Faszien-Komplexe;
  • Spinalnervenenden.

Die Ursache für unangenehme Empfindungen und Schmerzen sind unnatürliche Zustände des Körpers und Krankheiten, die in Kategorien zusammengefasst werden können.

  • Verletzungen an Knochenstrukturen. Es kann eine Fraktur des Oberschenkelhalses oder des Oberschenkels sein, unabhängig von einer vollständigen oder unvollständigen Fraktur. Bei Blutergüssen kommt es zu einem Hämatom, das zu ziehenden Schmerzen führt.
  • Verletzung von Muskeln, Sehnen und Bändern. Lücken, Dehnungen, Weichteilverletzungen entwickeln sich zu Schmerzen.
  • Entzündung im Weichgewebe durch infektiöse Mikroorganismen oder nicht infektiösen Ursprung, die durch den Entzündungsprozess gekennzeichnet sind.
  • Entzündung und andere Arten von Knochengewebe. Schmerzen können bei Knochentuberkulose, Osteoporose und Osteomyelitis auftreten.

Entzündung und andere Arten von Knochenschäden

  • Neoplasma Wenn sie in (bösartigen oder gutartigen) Weichteilen und Knochen im Oberschenkelbereich auftreten. Zu den häufigsten Pathologien gehören: Antifibrosarkom, Myosarkom, Leukämie, Metastasen im Femur, Osteosarkom.
  • Erkrankungen der Gelenke, Hüfte und Knie sowie bei ihnen auftretende Störungen. Frakturen oder Frakturen des Gelenks, Arthrose und Arthritis, die das arterielle Lumen verengen und zu Schmerzen führen
  • Störungen des Zentralnervensystems. Unbehaglichkeitsgefühl in den Beinen mit Pathologien im Gelenkknorpel, Neuritis, Zwischenwirbelschäden, Wirbelsäulentumoren, Wirbelsäulenwirbeln.
  • Andere Gründe. Sie haben möglicherweise keinen Zusammenhang mit Krankheiten. In den wahrscheinlichsten Fällen scheint das Schmerzsymptom in den unteren Extremitäten auf Muskelschwäche, Wetterempfindlichkeit, Schwangerschaft, alte Verletzungen und Blutergüsse, Überlastung zurückzuführen zu sein.

Zusätzliche Symptome

nagender Schmerz

Wenn ein ziehender Charakter Schmerzen hat, werden höchstwahrscheinlich weitere Symptome beobachtet:

  • geschwollen;
  • undichte Gliedmaßen
  • Schüttelfrost
  • rötliche Flecken erscheinen auf der Haut;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Genau dort, wo der Schmerz zu spüren ist, gibt es starke Beulen.

All dies kann auf einen intensiven Krankheitsverlauf hindeuten. Daher ist es erst nach einem regelmäßigen Schmerzen in den Beinen notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, der seine Begleitsymptome beschreibt, um eine genaue Diagnose zu stellen. Nach der Diagnose und Identifizierung der Schmerzursache wird der Arzt den gewünschten Termin vorschreiben. Denken Sie daran, dass die Behandlung zu Hause nicht der Ausweg ist, Sie können die Situation verschlimmern!

Fügen sie einen kommentar hinzu