Was ist besser - flucostat oder fluconazol

Wie haben Sie sich an die Behandlung gewöhnt - teuer oder billig? Einige argumentieren, dass der hohe Preis eines Arzneimittels eine Garantie für die Sicherheit darstellt, andere meinen, dies sei eine Zahlung für Werbung. Und wie lässt sich dieser Streit lösen, wenn die Medikamente den gleichen Wirkstoff haben? Sprechen wir über die Mittel gegen Soor. Was ist besser - Flucostat oder Fluconazol? Oder vielleicht Diflucan?

Was hilft diesen Medikamenten?

Was ist besser - Flucostat oder Fluconazol

Selbst wenn sie gehört werden, sind die Namen dieser Medikamente sehr ähnlich.. Alle werden verwendet, um verschiedene Formen der Drossel zu behandeln. Sie können für vaginale Candidiasis und für den Fall, dass der Pilz die Haut, innere Organe oder Nägel trifft, verwendet werden. Der Wirkstoff dieser Medikamente wirkt sich direkt auf Pilzsporen aus und stoppt deren Fortpflanzung.

Was hat mehr Angst vor der Soor? Die Zusammensetzung und Wirksamkeit von Medikamenten

Bevor man Schlussfolgerungen darüber zieht, was besser ist - Flucostat oder Fluconazol -, sollte man ihre Zusammensetzung vergleichen. Beide Medikamente sind in Pillenform erhältlich. Was ist in jedem von ihnen enthalten?

Flucostat wird auf der Basis von Fluconazol hergestellt. Die Menge kann 50 (7 Tabletten pro Packung) oder 150 mg (eine Kapsel) betragen. Neben der Hauptkomponente, die für Effizienz sorgt, enthält sie Laktose, Stärke, Magnesiumstearat, Kieselsäure und Natriumsulfat. Genau die gleichen Komponenten in den gleichen Dosierungen umfassen Diflucan.

Öffnen Sie die Zusammenfassung zu Fluconazol. Sein Hauptwirkstoff ist immer noch das gleiche Fluconazol mit 50 und 150 mg in den gleichen Mengen. Die Liste der Hilfsstoffe ist etwas anders: Laktose, Siliziumdioxid, Laurylsulfat, Stärke, Magnesiumstearat.

Wenn also der Wirkstoff und seine Konzentration gleich sind, ist die Wirksamkeit der Arzneimittel gleich. Für die zusätzlichen Komponenten spielen sie die Rolle von Formativzusätzen und beeinflussen in der Tat die Wirkung des Arzneimittels nicht. Einige von ihnen können jedoch Allergien auslösen. Dies sollte bei der Auswahl eines Mittels zur Beseitigung der Soor berücksichtigt werden.

Benutzerfreundlichkeit

Wenn wir Flucostat und Fluconazol anhand dieses Parameters bewerten, wird es auch keine Gewinner geben, da beide Arzneimittel nach demselben Schema angewendet werden: Die tägliche Dosis kann 50-800 mg Fluconazol betragen. Abhängig von der Schwere der Erkrankung und ihrem Typ kann die Behandlung von 1 Tag (um die Soorbildung zu stoppen, nur eine Tablette reicht) bis zu 10 Tagen oder sogar mehreren Monaten dauern.

Das eine und das andere Arzneimittel und das dritte Arzneimittel können unabhängig von der Verwendung von Nahrungsmitteln eingenommen werden, dh sie wirken sich nicht auf den Magen-Darm-Trakt aus, sie wirken jedoch gezielt. Die Kapsel fängt sofort nach der Verabreichung an zu arbeiten und schon nach wenigen Stunden geht es der Person viel besser: Die schmerzhaften Symptome der Candidiasis verschwinden. Sie können es zu jeder Tageszeit schlucken. Für Frauen ist keine Kontraindikation und Menstruation.

Was ist besser zu trinken - Flucostat oder Diflucan aus der Soor? Diese Medikamente sind wie Fluconazol schnell, hochwirksam und einfach anzuwenden. Welches Medikament auch immer zur Bekämpfung von Soor eingesetzt wird, der Pilz ist innerhalb von 3 Tagen nach der Einnahme besiegt.

Nebenwirkungen: Subjektiv gibt es einen Unterschied!

Fluconazol hat fast die gleichen Nebenwirkungen.

Alle Medikamente werden gut vertragen. Laut Patienten (und nicht nach medizinischen Statistiken, die einfach nicht da sind) lösen Flucostat und Diflucan selten unerwünschte Reaktionen aus. Dazu gehören eine Fehlfunktion des Verdauungssystems, Kopfschmerzen und allergische Manifestationen.

Fluconazol hat fast die gleichen Nebenwirkungen: abnormer Stuhlgang, Übelkeit, nicht ausgeprägte Bauchschmerzen, Kopfschmerzen (selten - Migräne), eine vorübergehende Abnahme des Appetits und die Leistungsfähigkeit.

Jedes der Mittel für die langfristige Verabreichung von toxischen Wirkungen auf Leberzellen.

Ein paar Worte zu Kontraindikationen

Die Anweisungen für alle Drogen enthalten einen Hinweis darauf, dass sie Kindern unter 3 Jahren nicht verabreicht werden dürfen. Die Praxis zeigt jedoch, dass diese Warnung nur in Bezug auf Fluconazol beachtet wird, und Ärzte verschreiben Flucostat und Diflucan sogar für Babys bis zu einem Jahr. Offensichtlich sind die Komplikationen der Einnahme solcher Medikamente bei jungen Patienten äußerst selten.

Die Medikamente werden insbesondere für schwangere Frauen in den ersten 12 Wochen nicht empfohlen. Wenn die Pilzinfektion jedoch so gefährlich ist, dass sie das Leben einer Frau bedroht, können Flucostat und Diflucan der Ausweg sein.

Preis: ein grund zum reden

Am teuersten ist Diflucan, dessen Tablette 500 Rubel und 7 Kapseln - 1000 Rubel - kostet. Hinter ihm kommt Flyukostat. Für eine Packung mit 7 Tabletten müssen Sie 370 Rubel zahlen, Fluconazol in einer ähnlichen Dosierung 290 Rubel. Wenn eine Einzeldosis des Arzneimittels verschrieben wird, zahlt eine Tablette Flukostat 150 mg dem Verbraucher 220 Rubel, und der Preis der Fluconazol-Kapsel wird nur 80 Rubel betragen.

Warum so ein Unterschied? Experten zufolge wird dies einfach erklärt: Ausländische Medikamente (Flucostat und Diflucan) wurden aufwendigen klinischen Tests unterzogen, und es wurden keine Versuche mit inländischem Fluconazol durchgeführt.

Muss ich also zu viel bezahlen?

was besser ist - Diflucan oder Flucostat oder Fluconazol

Und welche Gedanken werden darüber ausgedrückt, was besser ist - Diflucan, Flucostat oder Fluconazol-Patienten? Die große Mehrheit der Menschen glaubt, dass es außer dem Preis keinen Unterschied zwischen ihnen gibt. Ärzte raten zum Kauf teurer Analoga, in medizinischen Einrichtungen wird hauptsächlich auch Flucostat eingesetzt.

In den Bewertungen finden Sie keine echten Beweise dafür, dass eines der Medikamente schlechter war als andere. Am Beispiel von Fluconazol waren viele überzeugt, dass hochwertige Arzneimittel nicht unbedingt teuer sind.

Und wer gewinnt den Streit darüber, was besser ist - Flucostat oder Diflucan? Bewertungen zeigen, dass Konsumenten Medikamente als gleich wirksam ansehen, aber Flucostat ist das "goldene Mittel", ein vernünftiger Preis für ein wirksames Medikament.

Die Schlussfolgerung lautet: Fast jeder neigt zu der Annahme, dass nur eine Geldbörse den Unterschied zwischen Fluconazol, Flucostat und Diflucan spüren kann. Alle drei Medikamente wirken gleich gut. Wenn einer von ihnen nicht jemandem geholfen hat, liegt dies an den individuellen Merkmalen des Organismus oder an der Aktivität des Subtyps Candidus, der sich als resistent gegen Fluconazol erwies. Wir können eines raten: Es ist besser, Fremdmedikamente für akute Candidiasis und während der Schwangerschaft und für russische Medikamente für träge Rezidive oder Prophylaxe zu verwenden.

Fügen sie einen kommentar hinzu