Was passiert, wenn eine ader in der luft liegt?

Um nicht im Krankenhaus liegen zu müssen, sind viele Patienten zu Opfern bereit, auch zu unabhängigen Injektionen zu Hause. Hier beginnen die Hauptprobleme, die mit der Suche nach medizinischem Personal verbunden sind, das die Verfahren zu Hause durchführt. Wenn es nicht möglich ist, einen Spezialisten zu finden, beginnen die meisten Patienten mit der Injektion selbst, was mit einigen Problemen verbunden sein kann.

Was passiert, wenn Luft intravenös injiziert wird?

Was passiert, wenn eine Vene in die Luft injiziert wird?

In einer Vene eingeschlossene Luft ist eine der beliebtesten Schriften literarischer Detektive. Beweise für den Mord sind schwer zu finden, der Pathologe sieht in der Regel nicht den Körper der Injektionsspur und das Interessanteste beginnt ... Ist es wirklich möglich zu sterben, wenn Sie die Sicherheit der Injektionen verletzen? Oder wenn die Luft in die Vene gerät?

Eigentlich nicht so einfach. Vom Eindringen von Luft in die Vene muss nicht auf etwas Gutes gewartet werden, aber der Tod ist unwahrscheinlich. Wenn Luft während der Injektionen in die Vene eindringt, entwickelt sich eine sogenannte Luftembolie, die natürlich tödlich sein kann, aber alles hängt von der Menge des injizierten Gases ab. Denn für tödliche Folgen muss die Luft in die Arterie und in die große gelangen. Ja, und das Volumen muss groß sein, um den Fluss vollständig zu blockieren.

Der Begriff Embolie bezieht sich auf das Vorhandensein großer beweglicher Hindernisse im Blutstrom. In einem Luftembolus ist eine Luftblase ein Hindernis. Im Übrigen entwickelt sich in diesem Szenario die Dekompressionskrankheit. Symptome einer Luftembolie sind Schwindel, Kribbeln oder Taubheitsgefühl in dem Bereich, in dem sich die Luftblase bewegt. In sehr schweren Fällen kann es bei großen Gasblasen zu Lähmungen kommen.

In der Luft befindliche Embolien sind in den meisten Fällen nicht tödlich, aber unangenehm. Aus diesen Gründen überwacht das medizinische Personal streng, dass keine Luft in der Spritze / dem System verbleibt, um solche Folgen zu vermeiden. Moderne Geräte für intravenöse Infusionen sind zudem mit Sicherheitssystemen ausgestattet.

Und wenn die Luft intramuskulär wird?

In der Regel ist dies der typischste Fehler aller Neulinge. Das Eindringen von Luft durch intramuskuläre Injektion ist keine Gefahr für die Gesundheit und noch mehr für das Leben des Patienten.

Szenario 2 - Szenarioentwicklung - Luft gelangt in den Muskel oder in das Gefäß. Wenn Gas in den Muskel eindringt, wird der Körper das Problem selbst lösen, und die Patienten selbst bemerken es einfach nicht. Missbrauchen Sie jedoch nicht die Reserve- und Bergungskräfte für den Körper.

Wenn eine Luftblase in das Schiff eindringt und groß genug ist, kann sie blockiert werden. Aber es wird dem Körper keinen Schaden zufügen, außer die Kapillare zu blockieren und eine Beule, Prellung, zu bilden.

Wie macht man eine Injektion: eine Beschreibung

Was passiert, wenn eine Ader in der Luft liegt?

Idealerweise sollten Sie dieses Verfahren Profis anvertrauen, die spezielle Kurse besucht haben. Wenn es keine solche Möglichkeit gibt, dies jedoch erforderlich ist, müssen Sie die folgenden Regeln befolgen.

Intramuskuläre Injektion

  • Jede Injektion beginnt mit der Vorbereitung, nämlich Händewaschen und Vorbereiten der Werkzeuge. Nachdem Sie Ihre Hände unter fließendem Wasser gewaschen haben, können Sie mit der Zubereitung der Injektionslösung fortfahren. Es ist notwendig, mit der Herstellung von Ampullen zu beginnen, die zuerst mit einer Alkohollösung behandelt werden müssen.
  • Nur dann können Sie die Durchstechflasche öffnen und mit einer Spritze verpacken. Beim Sammeln der Spritze ist es erforderlich, die Nadel an der Kanüle zu halten und darauf zu setzen. Erst danach die Schutzkappe entfernen.
  • Nach dem Sammeln der Lösung in der Spritze müssen alle Luftblasen entfernt und einige Tropfen der Lösung freigesetzt werden, wodurch der Sauerstoff in der Nadel entfernt wird.
  • Nachdem Sie die Lösung vorbereitet haben, können Sie direkt mit der intramuskulären Injektion fortfahren. Das ausgewählte Gesäß für die Injektion muss visuell in 4 Quadranten und vcol in der oberen rechten Ecke unterteilt werden, nachdem der Platz von vcol zuvor mit Alkoholtüchern behandelt wurde.
  • Es ist notwendig, auf ¾ zu injizieren, die Einführung einer vollen Nadel ist unerwünscht, da die Gefahr eines Abbruchs besteht.
  • Um die Lösung zu betreten, ist es langsam notwendig. Halten Sie nach dem Einführen den Platz von vcol mit einem Alkoholtupfer und ziehen Sie die Nadel im rechten Winkel heraus. Das Verfahren ist abgeschlossen.

Was passiert, wenn eine Ader in der Luft liegt?

Intravenöse Injektion

  • Die Vorbereitung für das Verfahren ähnelt der Vorbereitung für intramuskuläre Injektionen, mit dem Unterschied, dass das System anstelle einer Spritze verwendet werden kann. Es sollte auch keine Luft im System sein.
  • Danach muss die rechte Vene gewählt werden, nämlich konturiert - gut sichtbar, die über der Haut steht und die größte Dicke aufweist. Der Arm des Patienten sollte sich in einer geraden Position befinden und der Patient sollte bequem angeordnet sein.
  • Als nächstes müssen Sie ein Tourniquet über dem Ellbogen auf die volle Handfläche legen, um das Tourniquet zu fixieren. Der Patient muss einige Bewegungen zur Kompression und Freigabe der Faust ausführen. Dadurch "schwellen" die Venen und sind einfacher zu sehen.
  • Nachdem Sie den Injektionsort ausgewählt haben, müssen Sie den Bereich mit einer Alkohollösung behandeln. In der einen Hand eine Spritze, mit der anderen Hand sollte die Haut im Bereich der Ellenbogenbeuge fixiert werden. Die Hand, in der sich die Spritze befindet, muss in einem spitzen Winkel zur Vene stehen, woraufhin die Nadel injiziert und die Nadel 1/3 der Länge in die Vene eingeführt wird. In diesem Fall ballt der Patient die Faust.
  • Beim Spritzen spürte man, wie die Nadeln durchfallen. Um sicherzustellen, dass sich die Nadel in der Vene befindet, ist es erforderlich, den Kolben der Spritze leicht in Ihre Richtung zu ziehen, und es wird Blut in die Lösung gesaugt. Nur in diesem Fall können Sie fortfahren.
  • Wenn sich die Nadel in einer Vene befindet, muss das Tourniquet entfernt werden, und der Patient öffnet die Faust. Eine langsame Injektion der Lösung beginnt. Unterschiedliche Lösungen haben einige Einschränkungen bei der Einführung - Jet bzw. Tropf. Es ist notwendig, den Wirkstoff entsprechend diesen Eigenschaften einzuführen.
  • Sobald die Lösung injiziert wurde, muss die Nadel mit einem Wattestäbchen gedrückt und vorsichtig herausgezogen werden. Der Patient sollte den Arm im Ellbogen beugen und ihn einige Minuten in dieser Position halten. So bildet sich ein Blutgerinnsel und die Blutung hört auf.

Bei der Durchführung von Injektionen muss an die Sicherheitstechnik erinnert werden, da mit Blut gearbeitet wird und niemand vor der Übertragung bestimmter Krankheiten oder dem Hinzufügen einer Infektion immun ist. Nach der Injektion müssen die Werkzeuge vorschriftsmäßig entsorgt werden. Nadeln aus Spritzen sollten mit einer Kappe fest verschlossen werden.

Fügen sie einen kommentar hinzu